Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 29.10.2015 - 5 K 316/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,37922
FG Niedersachsen, 29.10.2015 - 5 K 316/14 (https://dejure.org/2015,37922)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 29.10.2015 - 5 K 316/14 (https://dejure.org/2015,37922)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 29. Januar 2015 - 5 K 316/14 (https://dejure.org/2015,37922)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,37922) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Auslegung des Begriffs "Schul- und Hochschulunterricht" in Art. 132 Abs. 1 Buchst. i Richtlinie 2006/112/EG - Umsatzsteuerbefreiung von Leistungen einer privaten Tanzschule: separate Beurteilung der angebotenen Kurse - Indizwirkung einer Bescheinigung der zuständigen Landesbehörde i.S.d. § 4 Nr. 21 Buchst. a DoppelBuchst. bb UStG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG § 4 Nr. 21a; UStG § 19 Abs. 1
    Voraussetzungen für die Umsatzsteuerbefreiung der in einer Tanzschule erbrachten Leistungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Umsatzsteuer: Leistungen einer Tanzschule umsatzsteuerbefreit?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für die Umsatzsteuerbefreiung der in einer Tanzschule erbrachten Leistungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Umsatzsteuerbefreite Leistungen einer Tanzschule

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Umsatzsteuer für ein Tanzstudio? - Ob eine Tanzlehrerin von der Umsatzsteuer befreit wird, hängt von der Art ihrer Leistungen ab

Papierfundstellen

  • EFG 2016, 149
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Baden-Württemberg, 14.06.2018 - 1 K 3226/15

    Umsatzsteuerbefreiung von Schwimmkursen für Säuglinge und Kleinkinder

    Vielmehr ist nach dem Zweck der Steuerbefreiung, die gleichmäßige umsatzsteuerliche Belastung von privaten und öffentlichen Ausbildungsträgern zu gewährleisten (vgl. dazu BFH-Urteil vom 27. August 1998 V R 73/97, BFHE 187, 60, BStBl II 1999, 376, Rz 12; Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 12. Juni 2013 9 C 4/12, BVerwGE 147, 1, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung 2014, 80, Rz 9, beide zu § 4 Nr. 21 UStG), ausreichend, dass die Leistung allein oder zusammen mit den Leistungen anderer Unternehmer das Schwimmen lernen ermöglicht, fördert, ergänzt oder erleichtert (vgl. Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil vom 29. Oktober 2015 5 K 316/14, EFG 2016, 149, Rz 20, rechtskräftig, zum Tanzunterricht).
  • FG München, 10.03.2017 - 2 K 2216/14

    Umsatzsteuerbescheid, Besorgnis der Befangenheit, Berichterstatter,

    Darüber hinaus bestehe nur eine Indizwirkung für steuerfreie Leistungen, die in Fällen von Kursen der Freizeitgestaltung nicht bestehe und die der Prüfungskompetenz der Finanzgerichte unterliege (vgl. Urteil des Finanzgerichts Niedersachsen vom 29. Oktober 2015 5 K 316/14, EFG 2016, 149).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht