Rechtsprechung
   VG Berlin, 03.05.2013 - 5 K 441.12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,8947
VG Berlin, 03.05.2013 - 5 K 441.12 (https://dejure.org/2013,8947)
VG Berlin, Entscheidung vom 03.05.2013 - 5 K 441.12 (https://dejure.org/2013,8947)
VG Berlin, Entscheidung vom 03. Mai 2013 - 5 K 441.12 (https://dejure.org/2013,8947)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,8947) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 16a GleichstG BE, § 18a GleichstG BE, § 5 Abs 1 S 2 Nr 6 FrauVtrWahlV BE, § 5 Abs 2 FrauVtrWahlV BE
    Wahl der Gesamtfrauenvertreterin der Berliner Justiz; Verstoß gegen das Wahlausschreiben und seine Rechtsfolgen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Wahl der Gesamtfrauenvertreterin der Berliner Justiz ist ungültig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Wahl der Frauenvertreterin

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Wahl der Gesamtfrauenvertreterin der Berliner Justiz ist ungültig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Wahl der Gesamtfrauenvertreterin der Berliner Justiz ungültig - Verletzung wesentlicher Vorschriften des Wahlverfahrens führt zur Ungültigkeit der Wahl

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Berlin, 04.10.2017 - 5 K 58.16

    Dreimonatige Abordnung eines Richters; Zuständigkeit der Gesamt Frauenvertreterin

    Es versteht sich nicht von selbst, dass dazu neben Beamtinnen und Arbeitnehmerinnen auch Richterinnen gehören (so ausdrücklich § 3 Nr. 4 BGleiG; in diesem Sinne für das Landesgleichstellungsgesetz allerdings auch das Urteil der Kammer vom 3. Mai 2013 - 5 K 441.12 - juris Rn. 20).
  • VG Berlin, 04.10.2017 - 5 K 242.15

    Beteiligung der Gesamtfrauenvertreterin der Berliner Justiz für

    Es versteht sich nicht von selbst, dass dazu neben Beamtinnen und Arbeitnehmerinnen auch Richterinnen gehören (so ausdrücklich § 3 Nr. 4 BGleiG; in diesem Sinne für das Landesgleichstellungsgesetz allerdings auch das Urteil der Kammer vom 3. Mai 2013 - 5 K 441.12 - juris Rn. 20).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht