Rechtsprechung
   VG Neustadt, 22.07.2013 - 5 K 894/12.NW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,17624
VG Neustadt, 22.07.2013 - 5 K 894/12.NW (https://dejure.org/2013,17624)
VG Neustadt, Entscheidung vom 22.07.2013 - 5 K 894/12.NW (https://dejure.org/2013,17624)
VG Neustadt, Entscheidung vom 22. Juli 2013 - 5 K 894/12.NW (https://dejure.org/2013,17624)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,17624) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 4 Abs 1 ImSchG RP, § 4 Abs 5 ImSchG RP, § 6 Abs 1 ImSchG RP, § 6 Abs 5 ImSchG RP
    Lärmimmissionen durch Musikdarbietungen im Rahmen eines traditionellen örtlichen Festes ("Kerwe")

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Immissionsschutzrechtliche Privilegierung von i.R. einer traditionellen dörflichen Kerwe seit Jahren stattfindenden Musikdarbietungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    Live-Musik bei der Landjugend auf der Hambacher Jakobuskerwe 2012 war zulässig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Ausnahmegenehmigung zur Hambacher Jakobuskerwe

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Live-Musik bei der Landjugend auf der Hambacher Jakobuskerwe 2012 war zulässig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Live-Musik der Landjugend auf der Hambacher Jakobuskerwe 2012 zulässig - Lärm muss von Anwohnern während der Kerwetage als sozialadäquat hinzunehmendes "Kerwegrundgeräusch" betrachtet werden

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Neustadt, 09.05.2016 - 4 K 1107/15

    Wein- und Volksfeste; Gestattung eines vorübergehenden Gaststättenbetriebes;

    In der hier gegeben Situation der Drittanfechtung von den Beigeladenen begünstigenden Verwaltungsakten kommt es ausschließlich darauf an, ob die beiden Bescheide vom 4. und 20. August 2015 subjektiv-öffentliche Rechte der drittbetroffenen Klägerin verletzt haben (vgl. VG Neustadt, Urteil vom 22. Juli 2013 - 5 K 894/12.NW - , LKRZ 2013, 442).

    Es steht außer Frage, dass die Haardter Woi- und Quetschekuchekerwe als "Weinkerwe" ebenso wie das Haardter Weinfest auf der Straße ein traditionelles örtliches Fest mit Brauchtumscharakter ist (vgl. VG Neustadt, Urteil vom 22. Juli 2013 - 5 K 894/12.NW -, juris zur Jakobuskerwe in Neustadt-Hambach).

    Die genannten Messungen, gegen die die Klägerin keine substantiierten Einwendungen erhoben hat, erfassten nicht nur den von der Beschallungsanlage des Beigeladenen ausgehenden Lärm, sondern auch den von den Gästen des Beigeladenen verursachten und diesem zurechenbaren Geräusche sowie das dem Beigeladenen nicht zurechenbare sog. "Kerwegrundgeräusch" (s. dazu VG Neustadt, Urteil vom 22. Juli 2013 - 5 K 894/12.NW -, juris) und führten nicht zu einer Überschreitung des für die Musik genehmigten Beurteilungspegels von 70 dB(A).

  • VG Gera, 12.02.2015 - 5 K 1399/12
    Nur in sog. sehr seltenen Fällen (Pflege traditionellen historischen oder kulturellen Brauchtums oder besonderer kommunaler Bedeutung wie z.B. Maibaumsetzen (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 14. September 2004 a.a.O.; VG Neustadt, Urteil vom 22. Juli 2013 - 5 K 894/12.NW) kann die Nachtzeit um bis zu 1 h nach hinten verschoben werden, also von 24 Uhr auf 1 Uhr.
  • VG Hamburg, 11.08.2016 - 9 E 3661/16

    Zumutbarkeit von Freizeitlärm für Krankenhaus

    Die von der Antragstellerin in Bezug genommenen - freilich nicht entscheidungstragenden und auf einen Immissionsrichtwert von 70 dB(A) bezogenen - Ausführungen des OVG Koblenz, neben einem Krankenhaus komme eine nächtliche Musikveranstaltung nicht in Betracht (OVG Koblenz, Urt. v. 14.9.2004, 6 A 10949/04, NJW 2005, 772; dies zitierend VG Neustadt a. d. Weinstraße, Urt. v. 22.7.2013, 5 K 894/12.NW, BeckRS 2013, 53637), stehen dem ebenfalls nicht entgegen.
  • VG Koblenz, 03.11.2017 - 5 K 316/17

    Anwohnerklage gegen Durchführung einer Festveranstaltung der

    zur Vermeidung unnötiger Wiederholungen nach nochmaliger Überprüfung im Hauptsacheverfahren verwiesen werden (vgl. dazu auch VG Neustadt/Weinstraße, Urteil vom 09.05.2016 - 4 K 1107/15.NW -, juris sowie Urteil vom 22. Juli 2013 - 5 K 894/12.NW -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht