Rechtsprechung
   VG Trier, 18.09.2013 - 5 L 1234/13.TR   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,26035
VG Trier, 18.09.2013 - 5 L 1234/13.TR (https://dejure.org/2013,26035)
VG Trier, Entscheidung vom 18.09.2013 - 5 L 1234/13.TR (https://dejure.org/2013,26035)
VG Trier, Entscheidung vom 18. September 2013 - 5 L 1234/13.TR (https://dejure.org/2013,26035)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,26035) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 34a Abs 1 AsylVfG 1992, § 34a Abs 2 AsylVfG 1992, § 36 Abs 4 S 1 AsylVfG 1992, § 27a AsylVfG 1992, § 75 AsylVfG
    Anwendbarkeit des § 36 Abs 4 S 1 AsylVfG (juris: AsylVfG 1992) auf die Fälle des § 34a Abs 2 AsylVfG (juris: AsylVfG 1992)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Keine Anwendbarkeit des § 36 Abs. 4 S. 1 AsylVfG in den Fällen des § 34a Abs. 2 AsylVfG

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylVfG § 27a, AsylVfG § 34a, VwGO § 80, VwGO § 123, AsylVfG § 36 Abs. 4
    Italien, Dublinverfahren, aufschiebende Wirkung, Suspensiveffekt, ernstliche Zweifel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung einer Klage gegen eine Abschiebung nicht erst bei ernstlichen Zweifeln an der Rechtmäßigkeit

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (266)

  • VG Göttingen, 09.12.2013 - 2 B 869/13

    Dublin-II-Verfahren - Abschiebungsanordnung Polen

    Das VG Trier hat hierzu in seinem Beschluss vom 18. September 2013 - 5 L 1234/13.TR -, zit. nach juris, eingehend dargelegt, dass eine derartige Einschränkung der gerichtlichen Entscheidungsbefugnis in Anlehnung an § 36 Abs. 4 Satz 1 AsylVfG gerade nicht dem Willen des Gesetzgebers entsprach; eine entsprechende Initiative zur Ergänzung des § 34a Abs. 2 AsylVfG n.F. fand im Bundesrat keine Mehrheit (a.a.O., Rn. 7 ff.).
  • VG Düsseldorf, 16.06.2014 - 13 L 141/14

    Rücküberstellung eines Flüchtlings nach Ungarn im Dublin-Verfahren i.R.e.

    Eine solche Gesetzesauslegung entspräche auch nicht dem Willen des Gesetzgebers, denn eine entsprechende Initiative zur Ergänzung des § 34a Absatz 2 AsylVfG n.F. fand im Bundesrat keine Mehrheit; vgl. hierzu bereits mit ausführlicher Darstellung des Gesetzgebungsverfahrens Verwaltungsgericht Trier, Beschluss vom 18. September 2013 - 5 L 1234/13.TR -, juris Rn. 5 ff. m.w.N.; Verwaltungsgericht Göttingen, Beschluss vom 17. Oktober 2013 - 2 B 844/13 - juris Rn. 3 f; siehe auch bereits Verwaltungsgericht Düsseldorf, Beschlüsse vom 7. Januar 2014 - 13 L 2168/13.A - und vom 24. Februar 2014 - 13 L 2685/13.A -, beide in juris.
  • VG Göttingen, 17.10.2013 - 2 B 844/13

    Dublin II-Verfahren; Abschiebungsanordnung nach Schweden; Anordnung der

    Das VG Trier hat hierzu in seinem Beschluss vom 18. September 2013 - 5 L 1234/13.TR -, zit. nach juris, eingehend dargelegt, dass eine derartige Einschränkung der gerichtlichen Entscheidungsbefugnis in Anlehnung an § 36 Abs. 4 Satz 1 AsylVfG gerade nicht dem Willen des Gesetzgebers entsprach; eine entsprechende Initiative zur Ergänzung des § 34a Abs. 2 AsylVfG n.F. fand im Bundesrat keine Mehrheit (a.a.O., Rn. 7 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht