Rechtsprechung
   VG Trier, 20.12.2011 - 5 L 1595/11.TR   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,79465
VG Trier, 20.12.2011 - 5 L 1595/11.TR (https://dejure.org/2011,79465)
VG Trier, Entscheidung vom 20.12.2011 - 5 L 1595/11.TR (https://dejure.org/2011,79465)
VG Trier, Entscheidung vom 20. Dezember 2011 - 5 L 1595/11.TR (https://dejure.org/2011,79465)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,79465) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 27a AsylVfG, § 34a Abs 2 AsylVfG, Art 5 Abs 2 EGV 343/2003, Art 16a Abs 2 GG, § 52 Nr 3 S 2 VwGO
    Einstweiliger Rechtsschutz gegen Abschiebeandrohung und Dublin II

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • VG Augsburg, 27.05.2014 - Au 7 S 14.50094

    Anwendbarkeit der Dublin-II-VO bei Rücknahme des ausschließlich in Deutschland

    Insoweit wird z.T. in der Rechtsprechung (vgl. VG Trier, B.v. 20.12.2011 - 5 L 1595/11.Tr - juris Rn. 5; VG Karlsruhe, U.v. 13.4.2011 - A 3 K 2110/10 - juris Rn. 29) der Zuständigkeitsbestimmung im Dublin-Verfahren eine konstitutive Wirkung zugesprochen, die durch die Rücknahme des umfassenden Asylantrags nicht beseitigt werden kann.
  • VG Hamburg, 17.03.2014 - 8 A 445/14

    Anwendbarkeit der Dublin II-Verordnung bei Rücknahme des Asylantrags

    Dass die Anwendbarkeit der Dublin II-Verordnung im vorliegenden Fall durch die Rücknahme des Asylantrags nicht wegfällt, ergibt sich nicht aus der Versteinerungsklausel des Art. 5 Abs. 2 Dublin II-VO (so VG Karlsruhe, Urt. v. 13.4.2011, 3 K 2110/10, juris, Rn. 29; VG Trier, Beschl. v. 20.12.2011, 5 L 1595/11, juris, Rn. 5).
  • VG Bayreuth, 30.01.2015 - B 3 E 15.50003

    Macht ein Antragsteller unter formaler Beschränkung auf Abschiebungsschutz nach §

    Macht der Schutzsuchende daher unter formaler Berufung auf § 60 Abs. 5 und 7 Satz 1 AufenthG in Wirklichkeit ein Schutzersuchen vor Verfolgung geltend, liegt ein Asylantrag bzw. ein "Antrag auf internationalen Schutz" i. S. d. Dublin-III-VO vor (vgl. VG Trier, B.v. 20.12.2011 - 5 L 1595/11.TR - juris Rn. 5 sowie VG Bremen, B.v. 21.11.2011 - 5 V 1698/11.A - juris Rn. 15 zur Dublin-II-VO).
  • VG Augsburg, 26.05.2014 - Au 7 S 14.50088

    Anwendbarkeit der Dublin-III-VO bei Rücknahme des in Deutschland gestellten

    Insoweit wird z.T. in der Rechtsprechung (vgl. VG Trier, B.v. 20.12.2011 - 5 L 1595/11.Tr - juris Rn. 5; VG Karlsruhe, U.v. 13.4.2011 - A 3 K 2110/10 - juris Rn. 29) der Zuständigkeitsbestimmung im Dublin-Verfahren eine konstitutive Wirkung zugesprochen, die durch die Rücknahme des umfassenden Asylantrags nicht beseitigt werden kann.
  • VG München, 26.03.2014 - M 7 K 13.30492

    Dublin-II-Verfahren; Asylantragstellung in Italien; Abschiebungsanordnung;

    Satz 2 in der nunmehr geltenden Fassung stellt klar, dass der Ausländer die Möglichkeit der Abschiebung nicht durch Rücknahme des Asylantrages unterlaufen kann (vgl. BT-Drucksache 12/4450, 23; zur vorherigen Gesetzesfassung VG Trier, B.v. 20.12.2011 - 5 L 1595/11.TR - juris).
  • VG Düsseldorf, 05.11.2013 - 18 L 2122/13

    Rechtmäßigkeit einer Abschiebungsanordnung nach Maßgabe der Verordnung (EG)

    vgl. zu der Problematik VG Trier, Beschluss vom 20. Dezember 2011 - 5 L 1595/11.TR -, juris; VG Augsburg, Urteil vom 28. Juni 2013 - Au 6 K 13.30050 -, juris; VG Göttingen, Beschluss vom 21. Oktober 2013 - 2 B 828/13 -, juris; Funke-Kaiser, in: GK-AsylVfG, Stand: Februar 2013, § 27a Rz. 36.
  • VG Augsburg, 29.05.2012 - Au 6 E 12.30164

    Syrische Staatsangehörige; Rücküberstellung nach Italien (verneint); Individuelle

    bb) Da eine Abschiebung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 AsylVfG infolge der besonderen persönlichen Umstände der Antragstellerin zu 2 unzulässig ist, kann die Frage, ob die beabsichtigte Abschiebung der Antragsteller allein schon deswegen ausgeschlossen ist, weil infolge der Rücknahme des Asylantrags eine Rückführung im Rahmen des Dublin-Verfahrens ausgeschlossen ist, im vorliegenden Fall des einstweiligen Rechtsschutzes dahingestellt bleiben (vgl. zu den unterschiedlichen Auffassungen: VG Trier vom 20.12.2011 Az. 5 L 1595/11.TR RdNr. 5 ; VG Karlsruhe vom 13.4.2011 Az. A 3 K 2110/0 RdNr. 29 ; VG München vom 9.9.2010 Az. M 2 K 09.50582 RdNr. 14-18 ; VG Bremen vom 21.11.2011 Az. 5 V 1698/11.A RdNrn. 9-14 ).
  • VG Augsburg, 23.03.2012 - Au 6 E 12.30081

    Syrischer Staatsangehöriger; Rücküberstellung nach Italien

    Deshalb kommt es auch nicht darauf an, ob die Rücknahme der Anträge die Zuständigkeit Italiens ex tunc beseitigt oder ob nach wie vor Art. 5 Abs. 2 der Dublin-II-VO anwendbar ist (vgl. zu den unterschiedlichen Auffassungen: VG Trier vom 20.12.2011 Az. 5 L 1595/11.TR RdNr. 5 ; VG Karlsruhe vom 13.4.2011 Az. A 3 K 2110/0 RdNr. 29 ; VG München vom 9.9.2010 Az. M 2 K 09.50582 RdNr. 14-18 ; VG Bremen vom 21.11.2011 Az. 5 V 1698/11.A RdNrn. 9-14 ).
  • VG Ansbach, 15.03.2012 - AN 14 K 11.30340

    Überstellung nach der Dublin-II-Verordnung; Rechtsschutzinteresse;

    Keine andere Beurteilung ergibt sich hinsichtlich des Klägers zu 1), da die Rücknahme des Asylantrags dessen konstitutive Wirkung für die Zuständigkeitsbestimmung nach der Dublin-II-Verordnung ebenso wenig wie die Rücknahme des Antrags auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft zeitigt (vgl. VG Karlsruhe, Urteil vom 13.4.2011 - A 3 K 2110/10; - rechtskräftige - Entscheidung des VG Trier vom 20.12.2011, 5 L 1595/11.TR; juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht