Rechtsprechung
   VG Cottbus, 11.07.2014 - 5 L 85/14.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,17821
VG Cottbus, 11.07.2014 - 5 L 85/14.A (https://dejure.org/2014,17821)
VG Cottbus, Entscheidung vom 11.07.2014 - 5 L 85/14.A (https://dejure.org/2014,17821)
VG Cottbus, Entscheidung vom 11. Juli 2014 - 5 L 85/14.A (https://dejure.org/2014,17821)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,17821) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Cottbus, 11.07.2014 - 5 L 190/14

    Asylrecht aus Kartenart 2, 5

    Das Bundesamt hat auch die Abschiebung der Mutter nach Italien angeordnet, wogegen keine Bedenken bestehen (vgl. Beschluss vom gleichen Tage zum Verfahren 5 L 85/14.A; dort auch zur Vereinbarkeit der Abschiebung mit Art. 4 EU-GR-Charta).

    Dass die Wahrung des Familienverbandes mit seiner Mutter und seinen Geschwistern (sämtlich Antragsteller im Verfahren 5 L 85/14.A) dem Kindeswohl des Antragstellers abträglich wäre, ist weder vorgetragen noch sonst ersichtlich.

    Auch diese Anordnung ist rechtmäßig (vgl. Beschluss vom selben Tage im Verfahren 5 L 85/14.A).

  • VG Würzburg, 23.07.2014 - W 6 K 14.30297

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen in

    Auch unter Berücksichtigung der aktuellen Erkenntnislage und unter Berücksichtigung der neueren Rechtsprechung ist nicht anzunehmen, dass das Asylverfahren oder die Aufnahmebedingungen in Italien systemische Mängel aufweisen (vgl. zuletzt etwa VG Würzburg, U.v. 9.7.2014 - W 6 K 14.30113; GB v. 7.7.2014 - W 6 K 14.50006; B.v. 6.6.2014 - W 3 S 14.50057, B.v. 4.6.2014 - W 3 S 14.30197; sowie BVerwG, B.v. 6.6.2014 - 10 B 35/14 - juris; B.v. 15.4.2014 - 10 B 16/14 - juris; B.v. 19.3.2014 - 10 B 6/14 - juris mit Anm. Berlit, jurisPR-BVerwG 12/2014, Anm. 3; NdsOVG, B.v. 27.5.2014 - 2 LA 308/13 - juris; B.v. 30.1.2014 - 4 LA 167/13 - InfAuslR 2014, 162; VGH BW, U.v. 16.4.2014 - A 11 S 1721/13 - juris; OVG NRW, B.v. 28.3.2014 - 13 A 1878/13.A - juris; U.v. 7.3.2014 - 1 A 21/12.A - DVBl. 2014, 790; BayVGH, U.v. 28.2.2014 - 13a B 13.30295 - juris; OVG RhPf, U.v. 21.2.2014 - 10 A 10656/13 - juris; und VG Cottbus B.v. 22.7.2014 - 5 L 85/14.A - juris; VG Potsdam, B.v. 2.7.2014 - 6 L 492/14.A - juris; B.v. 19.6.2014 - VG 6 L 474/14.A - juris; VG Frankfurt (Oder), B.v. 1.7.2014 - 6 L 364/14.A - juris; VG Ansbach, U.v. 5.6.2014 - AN 1 K 14.30275 - juris; VG Frankfurt, B.v. 4.6.2014 - 7 L 1091/14.F.A - juris; anderer Ansicht etwa VG Schwerin, B.v. 15.5.2014 - 3 B 418/14 As - juris).

    Die angesprochenen Familientrennungen sind in der Gesamtbetrachtung der vorliegenden Erkenntnisse nur punktuell und nicht so regelhaft, dass zu erwarten ist, dass den Klägern in ihrem konkret zu entscheidenden Einzelfall mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit eine unmenschlichen oder erniedrigende Behandlung oder eine Trennung des Kindes von seinen Eltern droht, jedenfalls wenn sie sich dem italienischen Asylsystem unterwerfen (vgl. auch VG Cottbus, B.v. 11.7.2014 - 5 L 85/14 A - juris; VGH BW, U.v. 16.4.2014 - A 11 S 1721/13 - juris).

    Eine ärztliche Versorgung ist auch gewährleistet, soweit es um die Behandlung von psychischen Erkrankungen geht (vgl. auch VG Cottbus, B.v. 11.7.2014 - 5 L 85/14 A - juris; OVG RhPf, U.v. 21.2.2014 - 10 A 10656/13 - juris).

  • VG Berlin, 14.10.2014 - 23 L 489.14

    Anwendung der Dublin III-Verordnung bei vorheriger Zuerkennung der

    Denn die Dublin III-Verordnung findet auf Personen, denen - wie dem Antragsteller - die Flüchtlingseigenschaft bereits in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union zuerkannt worden ist, keine Anwendung (vgl. VG Berlin, Beschluss vom 29. September 2014, VG 23 L 370.14 A und Beschluss vom 15. September 2014 - VG 34 L 228.14 A - VG Cottbus, Beschluss vom 11. Juli 2014 - 5 L 85/14.A -, zit. nach juris; zur Dublin II-Verordnung VG Düsseldorf, Beschluss vom 18. Januar 2013 - 6 L 104/13.A, zit. nach juris, Rn. 20; BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2014 - 10 C 7 /13, zit. nach juris, Rn. 26; vgl. weiter Funke-Kaiser in: GK-AsylVfG, November 2013, zu § 27a Rn. 34; Bender/Bethke, Dublin III, Eilrechtsschutz und das Comeback der Drittstaatenregelung - Elf Thesen zu den aktuellen Änderungen bezüglich innereuropäischer Abschiebungen, Asylmagazin 11/2013, Seite 358, 359).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht