Weitere Entscheidung unten: VGH Baden-Württemberg, 31.08.2007

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 31.07.2007 - 5 S 2103/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,2517
VGH Baden-Württemberg, 31.07.2007 - 5 S 2103/06 (https://dejure.org/2007,2517)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 31.07.2007 - 5 S 2103/06 (https://dejure.org/2007,2517)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 31. Juli 2007 - 5 S 2103/06 (https://dejure.org/2007,2517)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,2517) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Erneute öffentliche Auslegung bei Änderung des Bebauungsplanentwurfs; Ort der Auslegung; Abwägungsfehler wegen vereinzelter Abweichung vom Zentrenkonzept - hier verneint -

  • Justiz Baden-Württemberg

    Erneute öffentliche Auslegung bei Änderung des Bebauungsplanentwurfs; Ort der Auslegung; Abwägungsfehler wegen vereinzelter Abweichung vom Zentrenkonzept - hier verneint -

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 Abs 6 BauGB vom 27.08.1997, § ... 3 Abs 2 S 2 BauGB vom 27.08.1997, § 3 Abs 3 S 1 BauGB vom 27.08.1997, § 3 Abs 2 S 2 BauGB vom 23.09.2004, § 4a Abs 3 S 1 BauGB vom 23.09.2004, § 1 Abs 9 BauNVO, § 11 Abs 3 BauNVO
    Erneute öffentliche Auslegung bei Änderung des Bebauungsplanentwurfs; Ort der Auslegung; Abwägungsfehler wegen vereinzelter Abweichung vom Zentrenkonzept - hier verneint -

  • judicialis

    BauGB (F. 1998) § 1 Abs. 6; ; BauGB (F. 1998) § 3 Abs. 2 Satz 2; ; BauGB (F. 1998) § 3 Abs. 3 Satz 1; ; BauGB (F. 2004) § 3 Abs. 2 Satz 2; ; BauGB (F. 2004) § 4a Abs. 3 Satz 1; ; B... auNVO § 1 Abs. 9; ; BauNVO § 11 Abs. 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erneutes Erfordernis der Beteiligung nach Abtrennung eines Teils des Plangebiets; Inhalt der öffentlichen Bekanntmachung der Auslegung des Planentwurfs; Abwägungsgebot bei vereinzeltem Abweichen vom Bebauungsplan

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Erneute Beteiligung d. Öffentlichkeit an Restplanentwurf

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Bauvorbescheid für die Errichtung eines Lebensmittelmarkts; Erneute Auslegung eines Entwurfs eines Bebauungsplans wegen nachträglicher Änderung oder Ergänzung; Räumlicher und funktionaler Zusammenhang zu den Festsetzungen für ein verbleibendes Plangebiet durch ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 2008, 185
  • DÖV 2008, 168
  • BauR 2007, 1937
  • ZfBR 2008, 505 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • VGH Baden-Württemberg, 15.06.2016 - 5 S 1375/14

    Nachfragen nach ausliegenden Planunterlagen ist dem Bürger zumutbar

    Denn ein interessierter und durchschnittlich verständiger Bürger (vgl. dazu BVerwG, Beschluss vom 28.1.1997 - 4 NB 39.96 -, juris RN. 10; Urteil des Senats vom 31.7.2007 - 5 S 2103/06 -, VBlBW 2008, 185, juris Rn.52; NiedersOVG, Urteil vom 19.5.2011 - 1 KN 138/10 -, juris Rn. 45; OVG Nordrh.-Westf., Urteil vom 3.2.2012 - 2 D 92/10.NE -, juris Rn. 64; HambOVG, Urteil vom 15.4.2015 - 2 E 2/13.E -, juris Rn. 64) wäre - gerade wegen dieser Widersprüchlichkeit - dazu bewogen worden, sich über den Inhalt der Planung zu informieren und gegebenenfalls Einwendungen zu erheben.
  • VGH Baden-Württemberg, 27.10.2010 - 5 S 875/09

    Zur Berücksichtigung von Bestandsschutz für Einzelhandelsbetriebe bei der

    Dies ist allerdings nicht schon dann der Fall, wenn lediglich nicht auszuschließen ist, dass im abgetrennten Planteil einmal Festsetzungen getroffen werden, aufgrund derer auch neue Anregungen hinsichtlich des Restplans veranlasst sein können, hierfür aber noch keine konkreten Hinweise vorliegen (Weiterführung der Senatsrechtsprechung, vgl. Urt. v. 31.07.2007 - 5 S 2103/06 -, VBlBW 2008, 185).

    Mit Urteil vom 31.07.2007 - 5 S 2103/06 - hat der Senat der Berufung der Klägerin stattgegeben und die Beklagte zur Erteilung des beantragten Bauvorbescheides verpflichtet.

  • BVerwG, 27.05.2013 - 4 BN 28.13

    Dispositionsbefugnis der Behörde bei gesetzlicher Präklusion im Planungsrecht; zu

    Dem vom Antragsteller bemühten Rechtssatz, eine öffentliche Auslegung bedeute, dass jeder Interessierte ohne Weiteres und ohne Fragen und Bitten an die Bediensteten der Gemeinde stellen zu müssen, in die Unterlagen Einblick nehmen könne (so VGH Mannheim, Urteile vom 2. Mai 2005 - 8 S 582/04 - BRS 69 Nr. 53 S. 317 und vom 31. Juli 2007 - 5 S 2103/06 -), hat der Senat bereits eine Absage erteilt und entschieden, dass einem an der Planung Interessierten u.a. zuzumuten ist, sich zur Vorbereitung auf den Termin zur Einsichtnahme fernmündlich mit einem Ansprechpartner bei derjenigen Stelle in Verbindung zu setzen, bei der die Entwurfsunterlagen bereit liegen (Urteil vom 29. Januar 2009 - BVerwG 4 C 16.07 - BVerwGE 133, 98 Rn. 35).
  • VGH Baden-Württemberg, 17.12.2008 - 3 S 358/08

    Verpflichtung zur erneuten Auslegung des Entwurfs eines Bebauungsplans, wenn

    Gleichwohl weist der Senat darauf hin, dass die Bekanntmachung der Offenlage des Planentwurfs durch die Klägerin am 22.04.2006 jedenfalls auf der Basis der bisherigen Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte nicht unproblematisch ist (vgl. etwa VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 31.07.2007 - 5 S 2103/06 -, VBlBW 2008, 185; Beschluss vom 13.02.1989 - 5 S 2490/88 -, NVwZ 1989, 681; Sächsisches OVG, Urteil v. 27.09.1999 - 1 S 694/98 - SächsVBl 2000, 115; vgl. auch Gaentzsch, in: Berliner Kommentar zum BauGB, § 3 Rdnr. 20: "Satz 2 nennt den Mindestgehalt der ortsüblichen Bekanntmachung.
  • VGH Baden-Württemberg, 18.04.2018 - 5 S 2105/15

    Fortgeltung der Freistellung vom Biotopschutz - Auswirkungen von

    Allerdings erfordert § 3 Abs. 2 BauGB nicht, dass jeder Interessierte ohne Weiteres, das heißt ohne noch irgendeine Frage und Bitte an die Bediensteten der Gemeinde stellen zu müssen, in die Unterlagen Einblick nehmen kann (so noch VGH Bad.-Württ., Urteile vom 11.12.1998 - 8 S 1174/98 - juris Rn. 18, vom 2.5.2008 - 8 S 582/04 - juris Rn. 24; Senatsurteile vom 22.9.2004 - 5 S 382/03 - juris Rn. 25 und vom 31.7.2007 - 5 S 2103/06 - juris Rn. 54).
  • VGH Baden-Württemberg, 08.05.2012 - 8 S 1739/10

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans; Antragsbefugnis einer Gesellschaft

    91 Der Begriff des branchentypischen innenstadtrelevanten Rand- bzw. Ergänzungssortiments ist hinreichend bestimmt, wenn die zentrenrelevanten Sortimente in einer Anlage zum Bebauungsplan abschließend definiert sind (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 31.07.2007 - 5 S 2103/06 - VBlBW 2008, 185 unter Verweis auf VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 21.05.2001 - 5 S 901/99 - NVwZ-RR 2002, 556; bestätigt durch BVerwG, Urteil vom 29.01.2009 - 4 C 16.07 - BVerwGE 133, 98; fortgeführt von VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 27.10.2010 - 5 S 875/09 - DVBl. 2011, 434).
  • VGH Baden-Württemberg, 27.10.2010 - 5 S 1292/10

    Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplan - Antragsfrist - Unwirksamkeit wegen

    Während eines Revisionsverfahrens gegen das Urteil des Senats vom 31.07.2007 - 5 S 2103/06 - (VBlBW 2008, 185), in dem der Senat inzidenter festgestellt hatte, dass der Bebauungsplan "Unterlohn, 3. Änderung, Teil B" verfahrensfehlerhaft zustande gekommen sei, führte die Antragsgegnerin auf der Grundlage des § 214 Abs. 4 BauGB ein ergänzendes Verfahren durch, um die gerügten Verfahrensfehler vorsorglich zu heilen.
  • OVG Niedersachsen, 19.05.2011 - 1 KN 138/10

    Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplan - Präklusion - Unzulässigkeit wegen

    Wenn vom Wortlaut, den das Gesetz vorschlägt, abgewichen wird, so ist das nur rechtsfehlerfrei, wenn die abweichende Wortwahl sachlich richtig ist, keine Irrtümer weckt und keine (auch psychischen: VGH Mannheim, Urt. v. 31.7.2007 -, 5 S 2103/06 - BRS 71 Nr. 28; Korbmacher, in: Brügelmann, BauGB, § 3 Rn. 66) Hindernisse für die Stellungnahme aufbaut.

    Klar fehlerhaft ist es, wenn die Gemeinde eindeutig entweder nur auf die Möglichkeit zur schriftlichen Stellungnahme hinweist (Kopp/Schenke, VwGO, § 58 Rn. 12; BVerwG, Urt. v. 3.12.1978 - 6 C 77.78 -, BVerwGE 57, 190) oder eindeutig mündliche (bzw. zur Niederschrift; vgl. VGH Mannheim, Urt. v. 31.7.2007, aaO) Stellungnahme verlangt.

  • OVG Sachsen, 27.03.2014 - 1 A 857/10

    Zwischenurteil; Fortsetzungsfeststellungsklage; Präjudizinteresse

    Nach der Rechtsprechung des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts, auf die die Klägerin zutreffend verweist, verträgt es sich nicht mit dem Sinn und Zweck einer öffentlichen Auslegung, dass interessierte Bürger vor einer Einsichtnahme auf Nachfragen beim Planungsträger zum genauen Ort der Auslegung angewiesen sind (vgl. NK-Urt. v. 27. September 1999, SächsVBl. 2000, 115, 116; NK-Urt. v. 26. April 2001, SächsVBl. 2002, 170, Leitsatz 2; ebenso VGH BW, Urt. v. 31. Juli 2007, BRS 71 Nr. 28 m. w. N.).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 15.04.2010 - 8 A 11322/09

    Dm-Markt an der Industriestraße in Ludwigshafen zulässig

    Dabei ist es weder grundsätzlich noch hier mit Blick auf die vorhandene (Gewerbe)Struktur des Plangebiets und seiner Umgebung zu beanstanden, wenn ein städtebauliches Ziel um eines anderen Zieles Willen abgeschwächt wird (vgl. VGH BW, Urteil vom 31.7.2007, BRS 71 Nr. 28 und juris, Rn. 69 f.; a.A. OVG NRW, Urteil vom 24.10.2006, nur juris, Rn. 64 ff.).
  • OVG Sachsen, 20.10.2016 - 1 A 857/10

    Fortsetzungsfeststellungsklage; Bauvorbescheid; zentrenschädliche Wirkung;

  • OVG Berlin-Brandenburg, 30.04.2015 - 2 A 8.13

    Normenkontrolle; Bebauungsplan; Trabrenn-Trainingsanlage;

  • VG Karlsruhe, 21.08.2019 - 4 K 7178/18

    Urteilsformel; Tenor; Abbildung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 31.08.2007 - 5 S 2103/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,38289
VGH Baden-Württemberg, 31.08.2007 - 5 S 2103/06 (https://dejure.org/2007,38289)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 31.08.2007 - 5 S 2103/06 (https://dejure.org/2007,38289)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 31. August 2007 - 5 S 2103/06 (https://dejure.org/2007,38289)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,38289) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht