Weitere Entscheidung unten: VGH Baden-Württemberg, 29.10.2018

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 25.10.2018 - 5 S 2575/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,46500
VGH Baden-Württemberg, 25.10.2018 - 5 S 2575/16 (https://dejure.org/2018,46500)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.10.2018 - 5 S 2575/16 (https://dejure.org/2018,46500)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. Januar 2018 - 5 S 2575/16 (https://dejure.org/2018,46500)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,46500) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Änderung des Bebauungsplans; beschleunigtes Verfahren; sonstige Anlage; Nutzungänderung innerhalb des Einkaufszentrums; Zulässigkeit von UVP-pflichtigen Vorhaben; Bekanntmachung; Bestimmtheit von Festsetzungen; Abwägungsergebnis

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 13a BauGB, § ... 1 Abs 7 BauGB, § 2 Abs 2 Nr 2 UVPG vom 24.02.2010, § 3b Abs 3 UVPG vom 24.02.2010, § 2 Abs 3 BauGB, § 3 Abs 2 S 2 BauGB, § 13a Abs 1 S 2 BauGB, § 13a Abs 1 S 4 BauGB, § 214 Abs 1 S 1 Nr 4 BauGB, § 1 Abs 3 S 1 BauGB, § 1 Abs 7 BauGB, § 214 Abs 3 BauGB, § 42 Abs 2 BauGB, § 42 Abs 3 S 2 BauGB
    Änderung des Bebauungsplans; beschleunigtes Verfahren; sonstige Anlage; Nutzungänderung innerhalb des Einkaufszentrums; Zulässigkeit von UVP-pflichtigen Vorhaben; Bekanntmachung; Bestimmtheit von Festsetzungen; Abwägungsergebnis

  • Wolters Kluwer

    Begründung der Zulässigkeit von UVP-pflichtigen Vorhaben bei der Änderung eines Bebauungsplans; Beschränkung der Änderung auf die Nutzungsmöglichkeiten innerhalb des Einkaufszentrums

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bebauungsplan der Innenentwicklung; Einkaufszentrum; Änderung der Nutzungsmöglichkeiten; Vorhaben; Änderung; Umweltverträglichkeitsprüfung

  • rechtsportal.de

    Begründung der Zulässigkeit von UVP-pflichtigen Vorhaben bei der Änderung eines Bebauungsplans; Beschränkung der Änderung auf die Nutzungsmöglichkeiten innerhalb des Einkaufszentrums

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Anwendung des beschleunigten Verfahrens für die Aufstellung eines Bebauungsplans

  • Jurion (Kurzinformation)

    Anwendung des beschleunigten Verfahrens für die Aufstellung eines Bebauungsplans

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2019, 446
  • DÖV 2019, 290 (Ls.)
  • ZfBR 2019, 263
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Bayern, 13.08.2019 - 15 ZB 18.751

    Begründung zum Bebauungsplan, Genereller Einzelhandelsausschluss,

    Dies geschieht typischerweise über ein gesondert beschlossenes Entwicklungs- / Einzelhandelskonzept oder über ein speziell im Rahmen der Aufstellung des konkreten Bebauungsplans entwickeltes Konzept (OVG Rh-Pf, U.v. 1.6.2011 - 8 A 10399/11 - ZfBR 2011, 570 = juris Rn. 35; U.v. 7.3.2013 - 1 C 10544/12 - NVwZ-RR 2013, 749 = juris Rn. 37; zur maßgeblichen Bedeutung eines Zentrenkonzepts bei der Beurteilung der Erforderlichkeit einer Festsetzung zum Einzelhandelsausschluss vgl. auch BayVGH, U.v. 23.4.2013 - 15 N 11.178 - juris Rn. 28 ff.; VGH BW, U.v. 25.10.2018 - 5 S 2575/16 - NVwZ-RR 2019, 446 = juris Rn. 52; SächsOVG, B.v. 27.2.2017 - 1 A 105/16 - juris Rn. 9).

    Im Rahmen der Einzelhandelssteuerung bzw. des Ausschlusses einzelner Nutzungen kommt es im Rahmen der Abwägung insbesondere darauf an, die Planungskonzeption nicht zu konterkarieren und die betroffenen Eigentümerinteressen mit dem ihnen entsprechenden Gewicht einzustellen (OVG NRW, U.v. 12.4.2017 - 10 D 70/15.NE - juris Rn. 59 ff.; U.v. 20.11.2017 - 2 A 2779/15 - juris Rn. 63; U.v. 8.10.2018 - 10 D 56/18.NE - BauR 2019, 206 = juris Rn. 34 ff.; vgl. auch VGH BW, U.v. 25.10.2018 - 5 S 2575/16 - NVwZ-RR 2019, 446 = juris Rn. 65).

    Das könnte ggf. zur fehlenden Rechtfertigung der Einzelhandelsausschlussfestsetzung nach § 1 Abs. 3 BauGB (so bei einer ähnlichen Regelungstechnik in einem Bebauungsplan vgl. OVG NRW, U.v. 8.3.2017 a.a.O. juris Rn. 50 ff.) und / oder zu einem Abwägungsfehler wegen Auseinanderfallens von Planziel und Planinhalt (vgl. VGH BW, U.v. 25.10.2018 - 5 S 2575/16 - NVwZ-RR 2019, 446 = juris Rn. 64) führen.

    Von Letzterem ist nur auszugehen, wenn eine fehlerfreie Nachholung der erforderlichen Abwägung schlechterdings nicht zum selben Ergebnis führen könnte, weil anderenfalls der Ausgleich zwischen den von der Planung berührten öffentlichen Belangen in einer Weise vorgenommen würde, der zur objektiven Gewichtigkeit einzelner Belange außer Verhältnis steht (vgl. BVerwG" U.v. 22.9.2010 - 4 CN 2.10 - BVerwGE 138" 12 = juris Rn. 20 ff.; BayVGH, U.v. 3.12.2014 - 1 N 12.1228 - BayVBl. 2015, 564 = juris Rn. 39 ff.; VGH BW, U.v. 25.10.2018 - 5 S 2575/16 - NVwZ-RR 2019, 446 = juris Rn. 61; 70; OVG NRW, U.v. 17.4.2018 - 2 A 911/15 - juris Rn. 60 ff. m.w.N.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.02.2019 - 10 A 2557/16

    Anspruch auf Erteilung eines bauplanungsrechtlichen Vorbescheids für zwei

    vgl. in diesem Zusammenhang VGH Bad.-Württ., Urteil vom 25. Oktober 2018 - 5 S 2575/16 -, juris, Rn. 35 ff.
  • VG Freiburg, 22.09.2020 - 13 K 3129/19

    Unvollständigkeit der Bauvorlagen bei einer Bauvoranfrage; schädliche

    Die Beschränkung der Nutzungsmöglichkeiten eines Grundstücks muss daher vom Plangeber als ein wichtiger Belang privater Eigentümerinteressen beachtet werden, er hat die Nachteile einer Planung für die Planunterworfenen zu berücksichtigen (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25.10.2018 - 5 S 2575/16 -, juris Rn. 59 ff.; vgl. auch OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 13.07.2020 - 10 D 37/18.NE -, juris Rn. 36 m.w.N.).Besteht ein Recht zur Bebauung, kommt der normativen Entziehung desselben erhebliches Gewicht zu, das sich im Rahmen der Abwägung auswirken muss.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 29.10.2018 - 5 S 2575/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,51818
VGH Baden-Württemberg, 29.10.2018 - 5 S 2575/16 (https://dejure.org/2018,51818)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 29.10.2018 - 5 S 2575/16 (https://dejure.org/2018,51818)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 29. Januar 2018 - 5 S 2575/16 (https://dejure.org/2018,51818)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,51818) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Nutzungsänderung innerhalb eines Einkaufszentrums ist kein UVP-pflichtiges Vorhaben!

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht