Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 15.04.2004 - 5 S 682/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,7510
VGH Baden-Württemberg, 15.04.2004 - 5 S 682/03 (https://dejure.org/2004,7510)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15.04.2004 - 5 S 682/03 (https://dejure.org/2004,7510)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15. April 2004 - 5 S 682/03 (https://dejure.org/2004,7510)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,7510) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 39 Abs 2 S 2 StVO, § ... 41 Abs 2 S 5 StVO, § 41 Abs 2 Nr 6 StVO, § 45 Abs 3 S 1 StVO, § 46 Abs 1 Nr 11 StVO, § 46 Abs 3 Nr 1 StVO, § 5 Abs 1 StrG BW, § 5 Abs 6 S 1 StrG BW, § 16 Abs 1 StrG BW, § 16 Abs 6 S 1 StrG BW, § 62 Abs 1 BauO BW

  • Judicialis

    Feldweg, Widmung, Anlieger frei, landwirtschaftlicher Verkehr frei, Erschließung, Ausnahmegenehmigung, Sondernutzungserlaubnis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Straßenbenutzung, Anbauverbot, Verkehrsregelung: Feldweg, Widmung, Anlieger frei, landwirtschaftlicher Verkehr frei, Erschließung, Ausnahmegenehmigung, Sondernutzungserlaubnis

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Straßenverkehrsrecht - Zusätzliche Anbringung eines Anliegerzufahrtschildes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anfahrt zu Wohngrundstück über gesperrten Weg; Erteilung einer persönlichen Ausnahmegenehmigung; Verpflichtung zur Verlautbarung eines Anliegergebrauchs; Kennzeichnung mit einer Zusatzbeschilderung; Beschränkung der Widmung; Anspruch eines Privaten auf Erweiterung einer ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 2004, 380
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Köln, 12.12.2013 - 1 RBs 349/13

    Rechtliche Qualifizierung von verkehrsrechtlichen Zusatzschildern als

    Die Straßenverkehrsordnung führt die Zusatzzeichen nicht abschließend auf; durch Verwaltungsverordnung zur StVO kann diese Rechtslage nicht eingeschränkt werden (BGH VRS 54, 151 [152]; BayObLG NZV 1992, 83 = VRS 82, 228 [229]; OLG Düsseldorf VM 1993, 43 [Nr. 62]; OVG Baden-Württemberg VRS 107, 143 [149]; OVG Münster NZV 1997, 414 = NJW 1998, 329 = VRS 93, 393; Hentschel/König/Dauer, Straßenverkehrsrecht, 42. Aufl. 2013, § 39 StVO Rdnr. 31a).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 23.06.2020 - 2 L 83/18

    Feststellung der Öffentlichkeit eines Weges; altes Recht der DDR

    Es kann offen bleiben, ob etwas anderes dann gilt, wenn den Träger der Straßenbaulast - etwa wegen einvernehmlicher Mitwirkung in einem Baugenehmigungsverfahren - eine Erschließungspflicht trifft und nach Lage der Dinge eine Erschließung über die in Frage stehende Straße zumindest in Betracht kommt (vgl. VGH BW, Urteil vom 15. April 2004 - 5 S 682/03 - juris Rn. 44).
  • VGH Baden-Württemberg, 26.11.2013 - 2 S 2471/12

    Erschließungsbeiträge bei ehemaliger Bundesstraße; nichtförmliche Widmung einer

    Aber auch wenn man zugunsten der Klägerin - obwohl keine ausdrückliche Widmung auffindbar ist - von einer Widmung des Feldwegs kraft unvordenklicher Verjährung (hierzu allg.: VGH Bad.-Württ., Urteil vom 15.04.2004 - 5 S 682/03 - VBlBW 2004, 380; Urteil vom 28.09.1994 - 1 S 1370/93 - juris; Urteil vom 20.08.1991 - 5 S 2473/89 - VBlBW 1992, 144) ausginge, erstreckte sich diese Widmung ersichtlich nur auf einen beschränkten Widmungsumfang als Feldweg.
  • VG München, 19.12.2018 - M 23 K 18.2277

    Ausnahmegenehmigung, Verwaltungsgerichte, Rechtsmittelbelehrung, Vorläufige

    Vorliegend begehrt die Klägerin zu 2) indes keine Ausnahme für bestimmte Einzelfälle oder allgemein für bestimmte, d. h. namentlich benannte Personen, sondern für einen konkreten Sachverhalt eine allgemeine Ausnahme für einen lediglich als "Übernachtungsgäste" bezeichneten - also unbestimmten - Personenkreis (vgl. BVerwG, U.v. 22.12.1993 - 11 C 45/92 - juris Rn. 34; OVG Koblenz, B.v. 15.3.1985 - 7 A 100/84 - juris; VGH Mannheim, U.v. 15.4.2004 - 5 S 682/03 - juris Rn. 51; VG Sigmaringen, U.v. 28.3.2017 - 3 K 4514/15 - juris Rn. 28 ff.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2013 - 11 A 773/12
    vgl. VGH Bad.-Württ., Urteil vom 15. April 2004 - 5 S 682/03 -, VRS 107 (2004), 143 (149 f.).
  • VG München, 09.03.2012 - M 23 S 11.6010

    Befristete Ausnahmegenehmigungen für Baufahrzeuge bis 10 t, von der bestehenden

    Insoweit werde auch auf die Entscheidung des VGH Mannheim vom 15.04.2004, wonach regelmäßig das private Interesse an der Ausnutzung einer Sondernutzungserlaubnis zum Befahren eines beschränkt öffentlichen Weges das öffentliche Interesse an der Versagung einer korrespondierenden verkehrsrechtlichen Ausnahmegenehmigung überwiege (VGH Mannheim, Urteil vom 15.04.2004, Az. 5 S 682/03).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht