Rechtsprechung
   LG Heidelberg, 17.02.2012 - 5 S 95/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,2043
LG Heidelberg, 17.02.2012 - 5 S 95/11 (https://dejure.org/2012,2043)
LG Heidelberg, Entscheidung vom 17.02.2012 - 5 S 95/11 (https://dejure.org/2012,2043)
LG Heidelberg, Entscheidung vom 17. Februar 2012 - 5 S 95/11 (https://dejure.org/2012,2043)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,2043) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • openjur.de

    Mieterhöhungsverlangen unter Bezugnahme auf örtlich und sachlich unanwendbaren Mietspiegel

  • Justiz Baden-Württemberg

    Wohnraummiete: Mieterhöhungsverlangen unter Bezugnahme auf örtlich und sachlich unanwendbaren Mietspiegel

  • ra-skwar.de

    Mieterhöhung - Mietspiegel anderer Gemeinde - Bezugnahme

  • Wolters Kluwer

    Anwendung eines Mietspiegels einer anderen Gemeinde zur Begründung eines Mieterhöhungsverlangens i.S.d. § 558a Abs. 1 BGB; Zulässigkeit der Anwendung eines anderen Mietspiegels i.S.d. § 558a Abs. 4 S. 2 BGB einer nicht vergleichbaren Gemeinde

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Mieterhöhungsverlangen - anwendbarer Mietspiegel

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Mieterhöhungsverlangen unter Bezugnahme auf örtlich und sachlich unanwendbaren Mietspiegel einer nicht vergleichbaren Nachbargemeinde

  • rabüro.de

    Mieterhöhungsverlangen unter Bezugnahme auf örtlich und sachlich unanwendbaren Mietspiegel

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwendung eines Mietspiegels einer anderen Gemeinde zur Begründung eines Mieterhöhungsverlangens i.S.d. § 558a Abs. 1 BGB; Zulässigkeit der Anwendung eines anderen Mietspiegels i.S.d. § 558a Abs. 4 S. 2 BGB einer nicht vergleichbaren Gemeinde

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Mieterhöhung: Grundlage = Mietspiegel vergleichbarer Gemeinden!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Mieterhöhung: Anwendung eines Mietspiegel einer anderen Gemeinde

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Mieterhöhungsverlangen unter Bezugnahme auf örtlich und sachlich unanwendbaren Mietspiegel

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Mieterhöhung mit Mietspiegel einer anderen Gemeinde?

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Anwendung eines Mietspiegel einer anderen Gemeinde

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Mieterhöhungsverlangen unter Bezugnahme auf örtlich und sachlich unanwendbaren Mietspiegel

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wann kann der Mietspiegel einer Nachbargemeinde eine Mieterhöhung begründen? (IMR 2012, 180)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZMR 2012, 355
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 13.11.2013 - VIII ZR 413/12

    Unzulässigkeit einer Zustimmungsklage zur Wohnraummieterhöhung

    Denn über die dort ortsübliche Miete gibt der für das gesamte Stadtgebiet Nürnbergs erstellte Mietspiegel keine Auskünfte (vgl. LG Heidelberg WuM 2012, 205).
  • LG Potsdam, 14.03.2014 - 13 S 86/13

    Erhöhung der Wohnraummiete: Keine Anwendung des Potsdamer Mietspiegels auf die

    Ein Teilvergleich mit einzelnen Stadtteilen ist dabei unzulässig (LG Heidelberg, Urt. v. 17.02.2012 - 5 S 95/11 - WuM 2012, 205, m. Anm. Börstinghaus, juris PR - â??MietR 5/2012 Anm. 2).

    Denn über die in der Gemeinde M. bestehende ortsübliche Miete gibt der für das gesamte Stadtgebiet Potsdams erstellte Mietspiegel keine Auskünfte (vgl. LG Heidelberg WuM 2012, 205).

  • AG Darmstadt, 10.10.2017 - 303 C 156/17

    Ein auf die Stadt Griesheim bezogenes Mieterhöhungsverlangen, für das der

    in NJW 2014, 1173, zitiert nach juris, dort Rn. 11; siehe ferner explizit LG Heidelberg, Urteil vom 07.02.2012 - 5 S 95/11 -, veröff.

    in WuM 2012, 205-206 [LG Heidelberg 17.02.2012 - 5 S 95/11] , zitiert nach juris, dort u.a. Leitsatz 1; sowie LG Darmstadt, Urteil vom 12.01.1995 - 6 S 212/94 -, veröff.

  • LG Marburg, 05.02.2014 - 5 S 117/13

    Wie wird die ortsübliche Vergleichsmiete ermittelt?

    44 Wie oben bereits dargelegt, ist dies im Rahmen des § 558 Abs. 2 BGB gerade anders, da in dieser Bestimmung der Begriff "Gemeinde" - wie in Art. 28 Abs. 2 GG - die politische Gemeinde meint (vgl. etwa LG Heidelberg, Urteil vom 17.02.2012 - 5 S 95/11, WuM 2012, 205, 206; Börstinghaus, jurisPR-MietR 17/2013, Anm. 2, sub C).
  • AG Esslingen, 29.01.2015 - 5 C 173/14

    Mietspiegel dürfen nicht zu Mietenstopp führen!

    Maßgeblich ist der Vergleich der Gemeinden als Gebietskörperschaften in ihrer Gesamtheit für die Beurteilung der vergleichbaren Gemeinde nach § 558 Abs. 4 Satz 2 BGB (LG Heidelberg, Urteil vom 17.02.2012, 5 S 95/11, ibr-online).
  • AG Frankfurt/Main-Höchst, 27.06.2012 - 382 C 1179/12
    Ein Teilvergleich ist unzulässig (vgl. LG Heidelberg, Urt. v. 17.2.2012 - 5 S 95/11, WuM 2012, 205; LG Darmstadt, Urt. v. 12.1.1995 - 6 S 212/94, WuM 1996, 559; Schmidt-Futterer/Börstinghaus, Mietrecht, 10. Aufl., § 558a BGB Rdnr. 45).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht