Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 04.01.1988 - 5 Ss (OWi) 456/87 - 339/87 I   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,6580
OLG Düsseldorf, 04.01.1988 - 5 Ss (OWi) 456/87 - 339/87 I (https://dejure.org/1988,6580)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 04.01.1988 - 5 Ss (OWi) 456/87 - 339/87 I (https://dejure.org/1988,6580)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 04. Januar 1988 - 5 Ss (OWi) 456/87 - 339/87 I (https://dejure.org/1988,6580)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,6580) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1988, 521
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OLG Hamm, 22.04.2010 - 2 RVs 13/10

    Gerichtssprache, Fachbegriff, Urteilsgründe, Aufklärungsrüge

    Ist dies nicht der Fall, so liegt darin - jedenfalls auch - ein zur Aufhebung des Urteils führender sachlich-rechtlicher Mangel (OLG Düsseldorf, Beschluss vom 4. Januar 1988 - 5 Ss (Owi) 456/87 - 339/87 I, zitiert nach juris Rn. 5; Engelhardt, in Karlsruher Kommentar, 6. Aufl. 2008, § 267 Rn. 3 und 47; vgl. für den Fall der Unverständlichkeit wegen unzulässiger Bezugnahme auf externe Erkenntnisquellen: BGH, Urteil vom 11. September 1980 - 4 StR 16/80 -, zitiert nach juris Rn. 7; Urteil vom 4. August 1997 - 5 StR 185/97 -, zitiert nach juris Rn. 22; OLG Saarbrücken, NJW 1960, 590; OLG Bamberg, Beschluss vom 27. Mai 2008 - 2 Ss Owi 87/08 -, zitiert nach juris Rn. 6 f.).
  • BGH, 16.07.1996 - 5 StR 230/95

    Rechtsbeschwerde im Ordnungswidrigkeitenverfahren (Zulassung nicht allein wegen

    An der beabsichtigten Entscheidung sieht sich das Kammergericht durch Entscheidungen anderer Oberlandesgerichte (BayObLG VRS 82, 320 und 86, 304; OLG Celle VRS 75, 463; OLG Düsseldorf VRS 74, 282; OLG Köln VRS 86, 302) gehindert.
  • OLG Düsseldorf, 03.06.1991 - 5 Ss OWi 152/91

    Zum Parken vor dem eigenen Grundstück auf abgesetzter Gehwegfläche

    An die Gründe eines Urteils in Bußgeldsachen sind im allgemeinen zwar keine zu hohen Anforderungen zu stellen (Senatsbeschluss vom 04.01.1988 - 5 Ss (OWi) 456/87 - 339/87 I m.w.N. = …

    4 St 164/87|OLG Düsseldorf; 04.01.1988; 5 Ss OWi 456/87">MDR 1988, 521 = VRS 74, 282 = AnwBl 1988, 412 = Zfs 1988, 160; OLG Düsseldorf NStE Nr. 15 zu § 80 OWiG; Göhler, OWiG, 9. Aufl., § 71 Rdn. 42; Senge in KK-OWiG, § 71 Rdn. 106).

  • KG, 22.03.1995 - 2 Ss 293/94
    Das Fehlen von Urteilsgründen führt im Falle einer zulässigen Rechtsbeschwerde auf die Sachrüge hin regelmäßig zur Aufhebung des angefochtenen Urteils (vgl. Bay0bLG NStZ 1991, 342; OLG Düsseldorf MDR 1988, 521 = VRS 74, 282, 283; Göhler a.a.O., § 77 b Rdn. 8 m.w.N.), unter den Voraussetzungen des § 80 OWiG jedoch nach Auffassung des Senats nicht stets zur Zulassung der Rechtsbeschwerde.

    An der beabsichtigten Entscheidung sieht sich der Senat durch die Entscheidungen des Bay0bLG (VRS 82, 320 und 86, 304), des OLG Celle (VRS 75, 463), des OLG Düsseldorf (VRS 74, 282) und des OLG Köln (VRS 86, 302 ) gehindert, die beim Fehlen von Urteilsgründen stets die Rechtsbeschwerde zulassen wollen und sich zur Begründung darauf berufen, es könne nur geprüft werden, ob die Zulassung zur Fortbildung des Rechts geboten sei, wenn auch Urteilsgründe vorlägen, weil diese für das Rechtsbeschwerdegericht die alleinige Prüfungsgrundlage seien.

  • OLG Düsseldorf, 01.09.1997 - 5 Ss OWi 236/97
    Die Anforderungen an die Feststellungen in einem Urteil in Bußgeldsachen dürfen zwar nicht überspannt werden, es muß aber dem Rechtsbeschwerdegericht aufgrund einer in sich geschlossenen und vollständigen Sachdarstellung ermöglicht werden, die zweifelsfreie Überprüfung der Rechtsanwendung und der Beweiswürdigung vorzunehmen (vgl. OLG Düsseldorf, MDR 1988, 521 ; OLG Hamm, VRS 1997, 275).
  • OLG Celle, 12.11.1996 - 3 Ss OWi 199/96
    Die vom Senat in der Vergangenheit in Übereinstimmung mit anderen Oberlandesgerichten vertretene Auffassung, das Fehlen der Urteilsgründe stelle ohne weiteres einen Zulassungsgrund dar (vgl. Senatsbeschluß VRS 75, 463; OLG Düsseldorf VRS 74, 282; BayObLG VRS 82, 320 ; 86, 304; OLG Köln VRS 86, 302 ) wird nach dem Beschluß des Bundesgerichtshofs vom 16. Juli 1996 - 5 StR 230/95 - nicht mehr aufrechterhalten.
  • OLG Düsseldorf, 05.08.1996 - 5 Ss OWi 214/96
    Das Urteil ist rechtsfehlerhaft, da es dem Senat nicht die Prüfung ermöglicht, ob das sachliche Recht fehlerfrei angewendet worden ist (vgl. Senatsbeschluß vom 4. Januar 1988 in MDR 1988, 521 sowie vom 3. Mai 1990 - 5 Ss 149/90 - 55/90 I), Göhler, OWiG , 11. Aufl. 1995, Rdnr. 8 zu § 77 b, jeweils m.w.N.).
  • OLG Köln, 05.03.2010 - 1 RVs 26/10
    Genügen sie den aus dieser Zweckbestimmung abzuleitenden inhaltlichen Anforderungen nicht, so ist das sachliche Recht verletzt und das Urteil bereits auf die allgemeine Sachrüge hin aufzuheben (OLG Düsseldorf VRS 74, 282; Engelhardt, in: Karlsruher Kommentar, StPO, 6. Auflage 2008, § 267 Rz. 47).
  • OLG Köln, 04.03.2005 - 8 Ss 7/05

    Rechtmäßigkeit der Verurteilung wegen eines Verstoßes gegen das Ausländergesetz

    Genügen sie den aus dieser Zweckbestimmung abzuleitenden inhaltlichen Anforderungen nicht, so ist das sachliche Recht verletzt und das Urteil bereits auf die allgemeine Sachrüge hin aufzuheben (OLG Düsseldorf VRS 74, 282; SenE v. 15.03.2002 - Ss 96/02 - Engelhardt, in: Karlsruher Kommentar, StPO, 5. Aufl., § 267 Rn 47).
  • OLG Köln, 09.02.2016 - 1 RVs 246/15
    Genügen sie den aus dieser Zweckbestimmung abzuleitenden inhaltlichen Anforderungen nicht, so ist das sachliche Recht verletzt und das Urteil bereits auf die allgemeine Sachrüge hin aufzuheben (OLG Düsseldorf VRS 74, 282; Engelhardt in Karlsruher Kommentar, StPO, 7. Aufl., § 267 Rn. 47).
  • BayObLG, 07.11.1991 - 2 ObOWi 328/91
  • OLG Köln, 09.06.2006 - 82 Ss 48/06
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht