Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 09.01.1981 - 5 Ss (OWi) 699/80 I   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1981,12742
OLG Düsseldorf, 09.01.1981 - 5 Ss (OWi) 699/80 I (https://dejure.org/1981,12742)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09.01.1981 - 5 Ss (OWi) 699/80 I (https://dejure.org/1981,12742)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09. Januar 1981 - 5 Ss (OWi) 699/80 I (https://dejure.org/1981,12742)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,12742) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Hamburg, 02.11.2010 - 3 Bf 82/09

    Kein Notarzteinsatzfahrzeug vom Autovermieter; Betriebsuntersagung ist

    Bereits vor der Entstemplung der Kennzeichen und der Eintragung der Außerbetriebsetzung in den Fahrzeugpapieren gemäß § 5 Abs. 2 FZV gilt das Fahrzeug als nicht mehr zugelassen (Berr in: Roth/Berr/Berz, Straßenverkehrsrecht, 2. Aufl., 1988, § 17 StVZO, Rn. 14, 18), so dass die weitere Nutzung des Fahrzeugs und der Verstoß gegen die Pflicht zur Entstemplung und zur Vorlage der Fahrzeugpapiere eine Dauerordnungswidrigkeit darstellen (OLG Düsseldorf, Beschl. v. 9.1.1981, VRS 61, 301).
  • OLG Frankfurt, 19.09.2000 - 2 Ws (B) 388/00

    Ordnungswidriger Verstoß gegen Schulpflicht als Dauerdelikt

    Vielmehr wird das Dauerdelikt erst durch den Erlaß der Urteile der Tatsacheninstanz unterbrochen weiche durch die Beschlüsse des Senats vom heutigen Tage in den Sachen 2 Ws (B) 389/00 0WiG und 2 Ws (B) 390/00 rechtskräftig wurden (vgl. Bohnert, in-. Karlsruher Kommentar zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten, 2. Aufl. 2000, § 19, Rdnr. 47; Göhler, OWiG, 12. Aufl. 1998, vor § 19, Rdnr. 22a; OLG Hamm, NJW 1973, 1851, 1852; OLG Saarbrücken, VRS 45, 453; OLG Düsseldorf, VRS 61, 301; siehe auch OLG Dresden, NStZ-RR 1997, 314f.).
  • KG, 12.03.2020 - 3 Ws (B) 55/20

    Sich selbst verteidigender Rechtsanwalt als Betroffener.

    Unterlässt der Betroffene auch danach die vorgeschriebene Handlung, so beginnt eine neue Tat, die wiederum - selbständig - geahndet werden kann (OLG Dresden, a.a.O.; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 09. Januar 1981 - 5 Ss (OWi) 699/80 I -, juris; BayObLG VRS 63, 221; OLG Hamm, 1973-04-27, 5 Ss OWi 19/73, NJW 1973, 1851; OLG Saarbrücken, 1973-04-12, Ss (B) 12/73, VRS 45, 453 (1973); Seitz/Bauer a.a.O., § 84 Rn. 8a).
  • OLG Karlsruhe, 09.10.1997 - 2 Ss 175/97

    Einstellung eines Verfahrens wegen Strafklageverbrauchs; Freiheitsstrafe wegen

    Auch im Ordnungswidrigkeiten recht mißt die Rechtsprechung dem rechtskräftigen Bußgeldbescheid bzw. dem tatrichterlichen Urteil eine die Ahndung der danach fortgeführten Dauer- oder Fortsetzungsordnungswidrigkeit ermöglichende Zäsurwirkung bei (BayObLG VRS 41, 443; vgl. auch VRS 63, 221; OLG Düsseldorf VRS 61, 301; GewA 1981, 305; OLG Frankfurt NJW 1992, 2777 [2778]; OLG Hamm NJW 1973, 1851 [1852]; OLG Oldenburg NdsRpfl 1992, 200; OLG Saarbrücken VRS 45, 453 [455]).
  • OLG Oldenburg, 26.05.1992 - Ss 177/92

    Strafklageverbrauch, Ahndungsverbrauch, Dauerordnungswidrigkeit,

    In solchen Fällen behandelt die Rechtsprechung das Unterlassen der gebotenen Handlung ebenfalls als Dauerordnungswidrigkeit (vgl. OLG Düsseldorf VRS 61, 301, 302 m.w.H.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht