Rechtsprechung
   BGH, 09.07.1954 - 5 StR 218/54   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1954,2275
BGH, 09.07.1954 - 5 StR 218/54 (https://dejure.org/1954,2275)
BGH, Entscheidung vom 09.07.1954 - 5 StR 218/54 (https://dejure.org/1954,2275)
BGH, Entscheidung vom 09. Juli 1954 - 5 StR 218/54 (https://dejure.org/1954,2275)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,2275) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 01.03.1995 - 2 StR 331/94

    Verjährung - Nationalsozialismus - Auslagenerstattung - Schuldspruch -

    Geruht hat die Verjährung für Straftaten in der nationalsozialistischen Zeit, die damals aus politischen Gründen nicht verfolgt wurden, entsprechend § 69 StGB a.F., jetzt § 78 b Abs. 1 StGB, nach der gefestigten Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (vgl. BGHSt 18, 367; 23, 137, 139; BGH NJW 1962, 2308 [BGH 02.10.1962 - 1 StR 299/62] ;Urteile vom 28. Februar 1952 - 5 StR 28/52; 9. Juli 1954 - 5 StR 218/54; 17. März 1970 - 5 StR 218/69; vgl. auch BVerfGE 1, 418, 423) [BVerfG 18.09.1952 - 1 BvR 612/52] in der Zeit bis zum 8. Mai 1945.
  • BGH, 19.04.1994 - 5 StR 204/93

    Verjährung hinsichtlich von Straftaten, die in der DDR bewusst nicht geahndet

    aa) Allerdings kann der Senat dabei nicht ohne weiteres diejenigen Grundsätze anwenden, die für die im nationalsozialistischen Unrechtsregime aufgrund eines als Gesetz geachteten "Führerwillens" unverfolgt gebliebenen Straftaten entwickelt worden sind (vgl. BGHSt 18, 367; 23, 137, 139; BGH NJW 1962, 2308; Urteile vom 28. Februar 1952 - 5 StR 28/52 - und vom 9. Juli 1954 - 5 StR 218/54 - vgl. auch BVerfGE 1, 418, 423).
  • BGH, 02.10.1962 - 1 StR 299/62

    Ausnutzung des nationalsozialistischen Rassenhasses der nationalsozialistischen

    Im Ergebnis ist also im Gebiet des ehemaligen Landes Württemberg-Hohenzollern die Gesetzeslage die gleiche wie im Bereiche des Landes Berlin, wo der Gesetzgeber überhaupt auf eine besondere Regelung verzichtete, d.h. die Hemmung der Verjährung ist unmittelbar aus § 69 StGB abzuleiten (BGH Urt. v. 28. Februar 1952 - 5 StR 28/52 undv. 9. Juli 1954 - 5 StR 218/54; s. auch BVerfGE 1, 418 [BVerfG 18.09.1952 - 1 BvR 612/52]).
  • BGH, 10.12.1957 - 5 StR 425/57

    Rechtsmittel

    Diese Bestimmung ist "entsprechend auf die Zeit anzuwenden, in der auf Grund des 'Führerwillens' die Verfolgung bestimmter Straftaten nicht möglich war" (Urteil des Senats vom 9. Juli 1954 - 5 StR 218/54 - in der Strafsache gegen Winzer - 2 P Ks 1/50 StA Berlin).
  • BGH, 22.01.1957 - 5 StR 353/56

    Rechtsmittel

    Das hat der Bundesgerichtshof auch noch nach der Entscheidung BGHSt 2, 251 (z.T. sogar unabhängig von der genannten Verordnung) entschieden (vgl. u.a. 5 StR 218/54 vom 9.7.1954; 5 StR 353/54 vom 14.12.1954).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht