Rechtsprechung
   LG Mönchengladbach, 10.01.2007 - 5 T 416/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,21848
LG Mönchengladbach, 10.01.2007 - 5 T 416/06 (https://dejure.org/2007,21848)
LG Mönchengladbach, Entscheidung vom 10.01.2007 - 5 T 416/06 (https://dejure.org/2007,21848)
LG Mönchengladbach, Entscheidung vom 10. Januar 2007 - 5 T 416/06 (https://dejure.org/2007,21848)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,21848) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Erlöschen des Anspruchs auf Betreuervergütung 15 Monate nach Entstehung des Anspruchs, Anspruch gegen Betreuten und Staatskasse

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    BGB §§ 1836 a.F. (jetzt BGB § 1836 i.V.m VBVG § 2)
    Erlöschen des Anspruchs auf Betreuervergütung 15 Monate nach Entstehung des Anspruchs, Anspruch gegen Betreuten und Staatskasse

  • Bt-Recht

    Einhaltung der 15-Monatsfrist

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Frist für Vergütungsanspruch und Verzögerungen bei Geltendmachung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wahrung der 15-Monatsfrist mit der erstmaligen Geltendmachung des Betreuervergütungsanspruchs gegenüber dem Vormundschaftsgericht; Geltendmachung des Betreuervergütungsanspruchs gegenüber der Staatskasse bei Mittellosigkeit des Betreuten

Papierfundstellen

  • FamRZ 2007, 1357
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Ludwigslust, 26.09.2014 - 5 C 63/11
    Diese Möglichkeit der Bestellung eines Prozesspflegers ist jedoch gegenüber der Einrichtung einer Betreuung gemäß § 1896 Abs. 1 BGB nachrangig und vom Gesetz allenfalls für die Übergangszeit bis zur Bestellung des Betreuers als gesetzlichem Vertreter vorgesehen (vgl. LG Mönchengladbach FamRZ 2007, 1357).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht