Weitere Entscheidung unten: SG Dresden, 15.07.2004

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 28.04.2005 - 5 U 114/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,12657
OLG Hamburg, 28.04.2005 - 5 U 114/04 (https://dejure.org/2005,12657)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 28.04.2005 - 5 U 114/04 (https://dejure.org/2005,12657)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 28. April 2005 - 5 U 114/04 (https://dejure.org/2005,12657)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,12657) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Mobilegames

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vermarktungrecht an Sportlerpersönlichkeit - Vertrieb von "Mobile games" - Schutzbereich einer erteilten Markenlizenz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Möglichkeit der Übertragung von Vermarktungsrechten; Kündigung eines Nutzungsvertrages eines "mobilegames" mit Person eines Prominenten; Vermarktung einer Person zur Erzielung eines größeren Absatzes eines Produktes; Gegenstand einer als "Lizenz-Produktvertrag" ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamburg, 05.07.2006 - 5 U 87/05

    Ahd.de

    Hierzu hatte der Senat in der - ebenfalls im Verhältnis zu der Beklagten zu 1. - ergangenen Entscheidung "Metrosex" vom 28.07.05 (5 U 114/04) ausgeführt:.
  • OLG Schleswig, 27.09.2012 - 5 W 44/12

    Aufklärungspflichten der Bank bei Finanzierung eines überteuerten immobilienkaufs

    Grundsätzlich ist es dem Käufer nämlich möglich und zumutbar, sich z.B. durch einen Blick in den Immobilienteil örtlicher Tageszeitungen ein eigenes Bild über die Werthaltigkeit seiner Investition zu machen (OLG Schleswig Urteil vom 27. Mai 2004, Az. 5 U 114/04).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   SG Dresden, 15.07.2004 - S 5 U 114/04 LW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,16845
SG Dresden, 15.07.2004 - S 5 U 114/04 LW (https://dejure.org/2004,16845)
SG Dresden, Entscheidung vom 15.07.2004 - S 5 U 114/04 LW (https://dejure.org/2004,16845)
SG Dresden, Entscheidung vom 15. Juli 2004 - S 5 U 114/04 LW (https://dejure.org/2004,16845)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,16845) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Unfallversicherung

  • Wolters Kluwer

    Erstattung der Kosten eines erfolgreich durchgeführten Widerspruchsverfahrens; Grundsatz der Gebührenfreiheit im sozialgerichtlichen Verfahren; Strukturelle Besonderheit der gesetzlichen Unfallversicherung im Vergleich zu den übrigen Sozialversicherungszweigen; Besondere ...

  • juris (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • LSG Sachsen-Anhalt, 21.06.2018 - L 6 U 52/17

    Versicherungspflicht einer Jagdpachtgemeinschaft

    In der hier vorliegenden Konstellation ist der Unternehmer selbst gleichzeitig auch Versicherter; hier fallen die Rechtsbeziehungen in einer Person zusammen (st. Rspr. des Senats, vgl. 5.4 2011, L 6 U 99/10 B; 22.4.2014, L 6 U 69/11, so bereits LSG Sachsen, 22.11.2005, L 2 B 206/05 U; LSG Baden-Württemberg, 4.5.2005, L 2 U 5059/04 ER-B; LSG Bayern, 29.6.2005, L 1/3 U 291/04, LSG Hamburg, 28.6.2005, L 3 B 138/05 R; SG Dresden, 15.7.2004, S 5 U 114/04 LW, alle zitiert nach juris).
  • LSG Sachsen, 22.11.2005 - L 2 B 206/05

    Gerichtkostenfreiheit eines landwirtschaftlichen Unternehmers in

    Insoweit seien die Eigenschaften als Unternehmer und Versicherter in Fällen der gesetzlich unfallversicherten und selbst beitragspflichtigen Unternehmer entgegen der Ansicht der Bf. untrennbar miteinander verbunden (LSG Chemnitz, Beschluss vom 02.05.2005, Az.: L 2 B 236/04 U/LW/ER; SG Dresden, Beschlüsse vom 15.07.2004, Az.: S 5 U 114/04 LW, und vom 03.08.2005, Az.: S 5 U 124/04 LW).

    Ledig-lich in der besonderen Konstellation, dass ausnahmsweise der Unternehmer selbst gleichzeitig auch Versicherter ist, fallen die Rechtsbeziehungen in einer Person zusammen (so bereits Urteil des Senats vom 02.05.2005, Az.: L 2 B 236/04 U/LW/ER, unveröffentlicht; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 04.05.2005, Az.: L 2 U 5059/04 ER-B, zitiert nach JURIS; SG Dresden, Beschluss vom 15.07.2004, Az.: S 5 U 114/04 LW, zitiert nach JURIS).

  • LSG Sachsen-Anhalt, 22.04.2014 - L 6 U 69/11

    Sozialgerichtliches Verfahren - Kostenentscheidung - Kostenprivileg gem § 183 SGG

    In der hier vorliegenden Konstellation ist der Unternehmer selbst gleichzeitig auch Versicherter; hier fallen die Rechtsbeziehungen in einer Person zusammen (st. Rspr. des Senats, vgl. 5.4.2011 L 6 U 99/10 B; so bereits LSG Sachsen, 22.11.2005, L 2 B 206/05 U; LSG Baden-Württemberg, 4.5.2005, L 2 U 5059/04 ER-B; LSG Bayern, 29.6.2005, L 1/3 U 291/04, LSG Hamburg, 28.6.2005, L 3 B 138/05 R; SG Dresden, 15.7.2004, S 5 U 114/04 LW, alle zitiert nach juris).
  • LSG Sachsen-Anhalt, 18.09.2014 - L 6 U 49/11

    Unfallversicherung (U)

    In der hier vorliegenden Konstellation ist der Unternehmer selbst gleichzeitig auch Versicherter; hier fallen die Rechtsbeziehungen in einer Person zusammen (st. Rspr. des Senats, vgl. 5.4 2011, L 6 U 99/10 B; 22.4.2014, L 6 U 69/11, so bereits LSG Sachsen, 22.11.2005, L 2 B 206/05 U; LSG Baden-Württemberg, 4.5.2005, L 2 U 5059/04 ER-B; LSG Bayern, 29.6.2005, L 1/3 U 291/04, LSG Hamburg, 28.6.2005, L 3 B 138/05 R; SG Dresden, 15.7.2004, S 5 U 114/04 LW, alle zitiert nach juris).
  • LSG Baden-Württemberg, 04.05.2005 - L 2 U 5059/04

    Sozialgerichtliches Verfahren - Kostenrecht - Kostenpflicht - Kostenfreiheit -

    Im übrigen gebietet es auch der soziale Schutzzweck, den auch das Sechste SGG-Änderungsgesetz vom 17.08.2001 nicht beseitigen wollte, im vorliegenden Fall - des selbstversicherten Unternehmers ohne Arbeitnehmer - den Unternehmer einem Versicherten im Sinne des § 183 SGG zumindest gleichzustellen (vgl. zum Ganzen: Beschluss des SG Dresden v. 15. Juli 2004, Az: S 5 U 114/04 LW veröffentlicht in JURIS).
  • SG Lüneburg, 07.10.2008 - S 3 U 161/07

    Zur hier verneinten Frage, ob landwirtschaftliche Unternehmen, die zugleich

    Lediglich in der besonderen Konstellation, dass ausnahmsweise der Unternehmer selbst gleichzeitig auch Versicherter ist, fallen die Rechtsbeziehungen in einer Person zusammen (Landessozialgericht Baden-Württemberg, Beschluss vom 04. Mai 2005, - L 2 U 5059/04 ER-B; Sozialgericht Dresden, Beschluss vom 15. Juli 2004, - S 5 U 114/04 LW, jeweils zitiert nach juris).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 24.03.2006 - L 3 B 1099/05

    Gesetzliche Unfallversicherung - Zuständigkeits- und Beitragsbescheid des

    Zwar besitzt der Kläger eine Doppelstellung als Versicherter nach § 2 Abs. 1 Nr. 5a SGB VII und als Unternehmer gemäß § 136 Abs. 3 SGB VII, bei einer Klage gegen einen Zuständigkeits- und / oder einen Beitragsbescheid ist er jedoch nicht als Versicherter, sondern ausschließlich als Unternehmer am Verfahren beteiligt (im Ergebnis ebenso: Hessisches LSG, Beschluss vom 17. Dezember 2004 - L 3 U 78/04 - ; LSG für das Land Brandenburg, Beschluss vom 29. Dezember 2004 - L 7 B 124/04 U ER - ; Köhler in SdL 2003, 231, 233, 234; Meyer-Ladewig/Leitherer, Komm. zum SGG, 8. Auflage, § 183 Rz. 5; a. A. SG Dresden, Beschluss vom 15. Juli 2004 - S 5 U 114/04 LW -).
  • LSG Bayern, 29.06.2005 - L 1/3 U 291/04

    Bestehen einer Beitragspflicht zu einem Träger der getzlichen Unfallversicherung;

    Ein Streit um die Beitragspflicht und Beitragshöhe wird aufgrund der Identität von Versichertem und Unternehmer in Fällen des § 2 Abs. 5a SGB VII zudem immer auch aus Eigeninteresse des Versicherten geführt (im Ergebnis ebenso SG Dresden Beschluss vom 15. Juli 2004 Az. S 5 U 114/04 LW).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 24.03.2006 - L 3 B 9/06

    Gesetzliche Unfallversicherung; Zuständigkeits- und Beitragsbescheid des

    Zwar besitzen die Kläger eine Doppelstellung als Versicherte nach § 2 Abs. 1 Nr. 5a SGB VII und als Unternehmer gemäß § 136 Abs. 3 SGB VII, bei einer Klage gegen einen Beitragsbescheid sind sie jedoch nicht als Versicherte, sondern ausschließlich als Unternehmer am Verfahren beteiligt (im Ergebnis ebenso: Hessisches LSG, Beschluss vom 17. Dezember 2004 - L 3 U 78/04 - ; LSG für das Land Brandenburg, Beschluss vom 29. Dezember 2004 - L 7 B 124/04 U ER - ; Köhler in SdL 2003, 231, 233, 234; Meyer-Ladewig/Leitherer, Komm. zum SGG, 8. Auflage, § 183 Rz. 5; a. A. SG Dresden, Beschluss vom 15. Juli 2004 - S 5 U 114/04 LW -).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 04.05.2007 - L 3 B 8/07

    Kostenpflicht des Unternehmers in Beitragsstreitigkeiten

    Zwar besitzt die Klägerin eine Doppelstellung als Versicherte nach § 2 Abs. 1 Nr. 5a Sozialgesetzbuch VI (SGB VII) und als Unternehmerin gemäß § 136 Abs. 3 SGB VII, bei einer Klage gegen einen Zuständigkeits- und / oder einen Beitragsbescheid ist sie jedoch nicht als Versicherte, sondern ausschließlich als Unternehmerin am Verfahren beteiligt (im Ergebnis ebenso: Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Beschlüsse vom 24. März 2006, - L 3 B 9/06 U und L 3 B 1099/05 U -, Hessisches Landessozialgericht, Beschluss vom 17. Dezember 2004 - L 3 U 78/04 - Landessozialgericht für das Land Brandenburg, Beschluss vom 29. Dezember 2004 - L 7 B 124/04 U ER - Köhler in SdL 2003, 231, 233, 234; Meyer-Ladewig/Leitherer, Kommentar zum SGG, 8. Auflage, § 183 RN 5; a. A. Sozialgericht Dresden, Beschluss vom 15. Juli 2004 - S 5 U 114/04 LW -).
  • LSG Sachsen, 22.11.2005 - L 2 B 207/05 U-LW

    Befreiung von den Gerichtskosten im Rahmen eines Rechtsstreits um die

  • LSG Rheinland-Pfalz, 21.12.2004 - L 5 LW 13/04

    Versicherte im Sinne des § 183 SGG

  • LSG Sachsen, 02.05.2005 - L 2 B 236/04
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht