Weitere Entscheidung unten: OLG Rostock, 20.04.2012

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 04.05.2011 - 5 U 207/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,6084
OLG Hamburg, 04.05.2011 - 5 U 207/10 (https://dejure.org/2011,6084)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 04.05.2011 - 5 U 207/10 (https://dejure.org/2011,6084)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 04. Mai 2011 - 5 U 207/10 (https://dejure.org/2011,6084)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,6084) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    §§ 4 Nr. 11, 8 Abs. 3 Nr. 3 UWG i.V.m. 5 Abs. 1 PAngV
    Im Tattoo-Studio ist kein Preisaushang im Schaufenster erforderlich / Tätowierer = Künstler?

  • openjur.de

    §§ 9 Abs. 8 Nr. 2, 9 Abs. 8 Nr. 1, 5 Abs. 1 PAngV
    Betrieb eines Tätowierstudios und das Vorhandensein eines Schaufensters ohne Preisaushang

  • Justiz Hamburg

    § 1 Abs 1 S 1 PAngV, § 5 Abs 1 S 1 PAngV, § 5 Abs 1 S 2 PAngV, § 9 Abs 8 Nr 2 PAngV
    Wettbewerbsverstoß: Preisauszeichnungspflicht bei einem Tätowierstudio

  • kanzlei.biz

    Kein Preisaushang beim Tätowierer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PAngV § 9 Abs. 8 Nr. 2
    Erfordernis eines Preisaushangs im Schaufenster eines Tätowierstudios

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Preisangabenverordnung: Tätowierstudio als künstlerischer Betrieb

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Tätowierer muss im Schaufenster nicht zwingend Preisverzeichnis auslegen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erfordernis eines Preisaushangs im Schaufenster eines Tätowierstudios; Voraussetzungen für die Anwendbarkeit der Ausnahmevorschrift des § 9 Abs. 8 Nr. 2 PAngV auf den Betrieb eines Tätowierstudios

  • ra-dr-graf.de (Kurzmitteilung)

    Tattoos können künstlerisch-geistige Schöpfungen sein - Keine Schaufenster-Preisaushangspflicht für Tätowierleistungen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Tätowierstudio als künstlerischer Betrieb

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Tätowierstudio ohne Preisaushang - Das geht in Ordnung: Preise für so individuelle Leistungen sind nicht vergleichbar!

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Tätowierer muss im Schaufenster nicht zwingend Preisverzeichnis auslegen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Preisangabepflicht gilt nicht für Tätowierer und Tattoo-Studios

  • tacke-krafft.de (Kurzinformation)

    Möglichkeit der Nutzbarkeit eines Vorbescheids ist Voraussetzung eines Amtshaftungsanspruchs wegen rechtswidriger Versagung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2011, 1674
  • GRUR-RR 2012, 26
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • SG Hamburg, 18.06.2020 - S 48 KR 1921/19

    (Künstlersozialversicherung - Tattookünstlerin - Anerkennung als Künstlerin iSd §

    Außerdem habe das Hanseatische Oberlandesgericht (Urteil vom 4.5.2011, AZ 5 U 207/10) Tätowierungen, wenn es sich um komplexe Bildkompositionen handele, als persönliche-geistige Schöpfungen im Sinne von § 2 Urhebergesetz qualifiziert.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Rostock, 20.04.2012 - 5 U 207/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,86814
OLG Rostock, 20.04.2012 - 5 U 207/10 (https://dejure.org/2012,86814)
OLG Rostock, Entscheidung vom 20.04.2012 - 5 U 207/10 (https://dejure.org/2012,86814)
OLG Rostock, Entscheidung vom 20. April 2012 - 5 U 207/10 (https://dejure.org/2012,86814)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,86814) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

  • tacke-krafft.de (Kurzinformation)

    Möglichkeit der Nutzbarkeit eines Vorbescheids ist Voraussetzung eines Amtshaftungsanspruchs wegen rechtswidriger Versagung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht