Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 25.10.2011 - 5 U 27/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,5065
OLG Frankfurt, 25.10.2011 - 5 U 27/10 (https://dejure.org/2011,5065)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 25.10.2011 - 5 U 27/10 (https://dejure.org/2011,5065)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 25. Januar 2011 - 5 U 27/10 (https://dejure.org/2011,5065)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,5065) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 43 GmbHG, § 533 ZPO, § 287 ZPO
    Schadenersatz der GmbH gegen ihren Geschäftsführer gemäß § 43 Abs. 2 GmbHG wegen vermeintlicher Obliegenheitsverletzungen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Schadensbegriff bei Inanspruchnahme des GmbH-Geschäftsführers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GmbHG § 43; ZPO § 533; ZPO § 287
    Schadensbegriff bei Inanspruchnahme des GmbH-Geschäftsführers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZG 2012, 145
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Düsseldorf, 20.01.2015 - 16 Sa 459/14

    Schienenkartell - Schadensersatz wegen 191 Mio. Euro Kartellbuße?

    Einen Schaden der Gesellschaft hat der Geschäftsführer verursacht, wenn aufgrund seines Verhaltens eine Minderung des Gesellschaftsvermögens eingetreten ist (BGH vom 18.02.2008 - II ZR 62/07; OLG Frankfurt vom 25.10.2011 - 5 U 27/10).
  • LAG Düsseldorf, 20.01.2015 - 16 Sa 460/14

    Schienenkartell - Schadensersatz wegen 191 Mio. Euro Kartellbuße?

    I.Für den Schadensbegriff im Sinne von § 43 Abs. 2 GmbHG gelten grundsätzlich keine Besonderheiten, sondern die §§ 249 ff. BGB, so dass nach allgemeinen Grundsätzen ein Schaden dann vorliegt, wenn eine Minderung des Gesellschaftsvermögens eingetreten ist, ohne dass diese durch einen damit im Zusammenhang stehenden Vermögenszuwachs mindestens ausgeglichen ist (BGH vom 18.02.2008 - II ZR 62/07; OLG Frankfurt vom 25.10.2011 - 5 U 27/10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 26.07.2010 - I-5 U 27/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,30211
OLG Köln, 26.07.2010 - I-5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,30211)
OLG Köln, Entscheidung vom 26.07.2010 - I-5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,30211)
OLG Köln, Entscheidung vom 26. Juli 2010 - I-5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,30211)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,30211) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Brandenburg, 28.06.2018 - 12 U 37/17

    Klinik zahlt 8.000 EUR Schmerzensgeld für Druckgeschwür vierten Grades

    Im Anschluss an das zitierte Urteil des Bundesgerichtshofes vom 18.03.1986 sind Maßnahmen eines spezifischen Pflegebedürfnisses Gegenstand ärztlicher Beurteilung und Anordnung (so auch OLG Köln, Beschluss vom 26.07.2010 - I-5 U 27/10 jedenfalls beim Risikopatienten, juris).

    Den von der Klägerin zitierten Entscheidungen des Landgerichts Bonn vom 23.12.2011 - 9 O 364/08, bestätigt durch das OLG Köln mit den bereits oben zitierten Entscheidungen vom 26.07.2010 und 13.10.2010 zum Aktenzeichen I-5 U 27/10, 5 U 27/10, und des Landgerichts München vom 14.01.2009 - 9 O 10239/14 (jeweils juris) lagen weit längere Leidens- und Behandlungszeiten der klagenden Patienten zugrunde.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Rostock, 10.12.2010 - 5 U 27/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,18787
OLG Rostock, 10.12.2010 - 5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,18787)
OLG Rostock, Entscheidung vom 10.12.2010 - 5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,18787)
OLG Rostock, Entscheidung vom 10. Dezember 2010 - 5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,18787)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,18787) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • verkehrslexikon.de

    Zur Schadensteilung bei Unfall zwischen landwirtschaftlichem Gespann aus Grundstücksausfahrt und Kradfahrer auf der Hauptstraße

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Ausfahrt aus Grundstück - Verhaltenspflichten

  • rechtsportal.de

    StVG § 17 Abs. 3; StVG § 7 Abs. 1; StVO § 10
    Haftungsverteilung bei Kollision eines vorfahrtberechtigten Fahrzeugs mit einem auf eine öffentliche Straße einbiegenden landwirtschaftlichen Gespann

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines vorfahrtberechtigten Fahrzeugs mit einem auf eine öffentliche Straße einbiegenden landwirtschaftlichen Gespann

  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)

    Pflichten des "Idealfahrers" beim Auffahren von einem Grundstück auf eine öffentliche Straße

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Sorgfaltspflichten bei Ausfahrt aus Grundstück

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 10.09.2015 - 22 U 73/14

    Haftungsverteilung bei Kollision mit Traktor auf Landstraße; Grenzen des

    Als Idealfahrer hätte sich der Beklagte zu 1) deshalb, weil er mit Fahrzeugen mit hoher Geschwindigkeit rechnen musste, eines Einweisers bedienen müssen (vgl. nur OLG Rostock, 10. Dezember 2010, 5 U 27/10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 13.10.2010 - I-5 U 27/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,33091
OLG Köln, 13.10.2010 - I-5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,33091)
OLG Köln, Entscheidung vom 13.10.2010 - I-5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,33091)
OLG Köln, Entscheidung vom 13. Januar 2010 - I-5 U 27/10 (https://dejure.org/2010,33091)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,33091) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Anforderungen an die Dokumentation von Pflegemaßnahmen und deren Anordnung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht