Weitere Entscheidung unten: OLG Oldenburg, 27.05.2011

Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 04.07.2011 - 5 U 27/11   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • verkehrslexikon.de

    Für die Frage der Leistungsfreiheit des Versicherers kommt es nicht darauf an, ob die Obliegenheitsverletzung abstrakt-generell geeignet war, die Interessen des Versicherungsnehmers zu gefährden. Entscheidend ist, ob dem Versicherer durch die Obliegenheitsverletzung des - nicht arglistig handelnden - Versicherungsnehmer im konkreten Fall ein in Geld messbarer Nachteil entstanden ist

  • ra-skwar.de

    Obliegenheitsverletzung - Schaden, konkrete Entstehung eines

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Leistungsfreiheit eines Versicherers bei vorsätzlicher Falschangabe eines Versicherungsnehmers durch Prüfung vor Auszahlung der Versicherungsleistung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Leistungsfreiheit eines Versicherers bei vorsätzlicher Falschangabe eines Versicherungsnehmers durch Prüfung vor Auszahlung der Versicherungsleistung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • schadensversicherungsreport.de (Kurzmitteilung)

    Allgemeines Versicherungsvertragsrecht - Anforderungen an den Kausalitätsgegenbeweis des § 28 Abs. 3 S. 1 VVG

  • rabüro.de (Kurzinformation)

    Zur Frage der Leistungsfreiheit des Versicherers durch Obliegenheitsverletzung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2011, 1437
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 27.05.2011 - 5 U 27/11   

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • schadensversicherungsreport.de (Kurzmitteilung)

    Allgemeines Versicherungsvertragsrecht - Anforderungen an den Kausalitätsgegenbeweis des § 28 Abs. 3 S. 1 VVG

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2011, 1437
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht