Weitere Entscheidungen unten: OLG Köln, 15.08.2007 | OLG Köln, 14.06.2007

Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 28.08.2008 - 5 U 28/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,9276
OLG Brandenburg, 28.08.2008 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2008,9276)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 28.08.2008 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2008,9276)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 28. August 2008 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2008,9276)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,9276) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Gewährleistung bei Grundstückskaufvertrag: Ersatz des merkantilen Minderwertes wegen arglistigen Verschweigens wiederholt auftretender Überschwemmungen des Kellergeschosses; Ersatzfähigkeit der Kosten für ein objektiv ungeeignetes Privatgutachten

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Anspruch auf Schadensersatz wegen arglistiger Täuschung bei Abschluss eines Grundstückskaufvertrages; Ersatz des sog. merkantilen Minderwertes sowie der Kosten eines Sachverständigengutachtens zur Beurteilung und Bezifferung entstandener Schäden infolge von ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Arglistige Täuschung des Verkäufers wegen verschwiegenem Feuchtigkeitseintritt im Keller - Merkantiler Minderwert des Gebäudes - Passivlegitimation des Nachlassverwalters

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 16.06.2014 - 12 U 44/13

    Berufung der Kläger in der Sache "Kerosinsee" ohne Erfolg

    Es ist allerdings dem Kläger für die Geltendmachung eines bezifferten Leistungsantrages abzuverlangen, die Grundlagen für die Wertermittlung bezogen auf den nach Abschluss der Instandsetzung anzunehmenden Zustand darzulegen (Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 28. August 2008, 5 U 28/07, zitiert nach juris, Rn. 61-64), wobei er den diesbezüglich bestehenden Unsicherheiten insbesondere dadurch Rechnung tragen kann, dass er zunächst auf Feststellung der Verpflichtung zum Ersatz eines merkantilen Minderwertes anträgt (BGH, Urteil vom 10. Juli 1991, XII ZR 109/90, Rn. 26 = NJW 1991, 3036, 3038), was die Kläger vorliegend indes nicht tun.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 15.08.2007 - 5 U 28/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,11477
OLG Köln, 15.08.2007 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2007,11477)
OLG Köln, Entscheidung vom 15.08.2007 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2007,11477)
OLG Köln, Entscheidung vom 15. August 2007 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2007,11477)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,11477) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Darlegungslast des Anspruchstellers aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung hinsichtlich der Voraussetzungen für den Eintritt des Versicherungsfalles

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Berufsunfähigkeitsversicherung - Vorlage betriebswirtschaftlicher Unterlagen

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Berufsunfähigkeitsversicherung - Vorlage betriebswirtschaftlicher Unterlagen

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Berufsunfähigkeitszusatzversicherung - Verpflichtung des VN zur Vorlage betriebswirtschaftlicher Unterlagen

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 14.06.2007 - 5 U 28/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,24213
OLG Köln, 14.06.2007 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2007,24213)
OLG Köln, Entscheidung vom 14.06.2007 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2007,24213)
OLG Köln, Entscheidung vom 14. Juni 2007 - 5 U 28/07 (https://dejure.org/2007,24213)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,24213) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)

    Keine Fälligkeit ohne Vorlage aussagekräftiger betriebswirtschaftlicher Unterlagen durch den selbständigen Versicherungsnehmer

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Berufsunfähigkeitszusatzversicherung - Verpflichtung des VN zur Vorlage betriebswirtschaftlicher Unterlagen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2008, 107
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Dortmund, 22.01.2009 - 2 O 365/08
    Danach kann unter die Pflicht zur sachdienlichen Auskunft auch die Überlassung von Unterlagen gehören, die von Dritten erstellt worden sind, im vorliegenden Fall also die Steuerbescheide des Finanzamtes (vgl. OLG Köln, VersR 2008, 107 zur Vorlage betriebswirtschaftlicher Unterlagen bei allerdings abweichenden Bedingungen, die eine Obliegenheit zur Vorlage von "Unterlagen über den Beruf" vorsehen).
  • LG Rostock, 18.12.2009 - 3 O 139/09
    Ein selbständig tätiger Versicherungsnehmer hat in der Berufsunfähigkeitsversicherung Unterlagen beizubringen, anhand derer Größe und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sowie die Höhe des erzielten Einkommens beurteilt werden kann (OLG Köln VersR 2008, 107).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht