Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 26.01.2006 - 5 U 319/04   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 254 Abs 1 BGB, § 833 BGB
    Tierhalterhaftung: Sorgfaltspflichten beim Gruppenausritt mit einem zum Auskeilen neigenden Pferd

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 833
    Haftung des Halters eines zum Auskeilen neigenden Pferdes

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • tierschutz-urteile.de (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Pferde; Pferde

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Verhängnisvoller Reitausflug - Ein gefährliches Pferd ist beim gemeinsamen Ausreiten zu markieren!

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Sorgfaltspflichten in einer Reitergruppe +++ www.pferdesportrecht.de +++

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 833, 254
    Zum Unterschied von Auto, Reitpferd und Karussellpferd ("Laila")

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 529
  • NZV 2006, 304
  • VersR 2007, 1664



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Stuttgart, 24.01.2011 - 5 U 114/10  

    Haftung des Pferdehalters: Mitverschulden bei Verletzung eines Jugendlichen durch

    Es ist nicht richtig, dass sich Personen mit Erfahrung im Umgang mit Pferden niemals im Bereich hinter einem Pferd aufhalten dürften und folglich an einer Verletzung durch Huftritt stets ein Mitverschulden tragen (vgl. OLG Koblenz, U. v. 26.01.2006, 5 U 319/04, NJW-RR 2006, 529).

    Demgegenüber wird aber nicht generell angenommen, dass jeder Aufenthalt hinter bzw. neben einem Pferd unsorgfältig sei (s.o., OLG Koblenz v. 26.01.2006 a.a.O.: Wer nicht weiß, dass ein Pferd zum Auskeilen neigt, darf bei einem Ausritt auch kurze Zeit nahe zu dem Pferd aufreiten, d.h. dicht dahinter her reiten, und trägt an dem dadurch verursachten Unfall durch einen Huftritt keine Mithaftung).

    Wie bereits zweifach erwähnt hat das OLG Koblenz (U. v. 26.01.2006, 5 U 319/04, NJW-RR 2006, 529) kein Mitverschulden darin gesehen, dass jemand bei einem Ausritt kurze Zeit nahe zu einem anderen Pferd aufgeritten war, das ihm nicht als zum Auskeilen neigendes Tier bekannt war.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht