Weitere Entscheidung unten: OLG Brandenburg, 24.07.2008

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 01.09.2005 - I-5 U 6/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,3878
OLG Düsseldorf, 01.09.2005 - I-5 U 6/05 (https://dejure.org/2005,3878)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 01.09.2005 - I-5 U 6/05 (https://dejure.org/2005,3878)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 01. September 2005 - I-5 U 6/05 (https://dejure.org/2005,3878)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,3878) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schadenersatz für die Kosten eines selbstständigen Beweisverfahrens; Anforderungen an Hohlraumstriche und Doppelböden gemäß der Bauordnung Nordrhein Westfalen (BauO NW); Voraussetzungen für einen Mangel des Architektenwerkes

  • Judicialis

    BauO NW § 17; ; ZPO § 494 a; ; ZPO § 494 a Abs. 2; ; EGBGB Art. 229 § 5; ; BGB § 635; ; HOAI § 15

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Entstehung eines Anspruchs auf Schadenersatz für die Kosten eines selbständigen Beweisverfahrens

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Prüfen der branschutztechnische Anforderungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 571
  • NZBau 2006, 521
  • BauR 2006, 862
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LG München I, 08.05.2014 - 36 S 20940/12

    Umbau im Sondereigentum: Eigentümer muss Auskunft geben!

    Dabei verkennt das Berufungsgericht nicht, dass zu dieser Frage von der Klägerin von Anfang an unter Berufung auf Rechtsprechung (OLG Düsseldorf, NJW-RR 2006, 571) eine andere Meinung vertreten wurde.
  • OLG Saarbrücken, 27.01.2021 - 2 U 39/20

    1. Ein Architekt muss grundsätzlich im Rahmen der konstruktiven Gebäudeplanung

    Der Architekt muss nämlich grundsätzlich im Rahmen der konstruktiven Gebäudeplanung auch die Anforderungen an den Brandschutz berücksichtigen (vgl. BGH, Urteil vom 26. Januar 2012 - VII ZR 128/11, NJW 2012, 1575, 1576 Rn. 20; OLG München, Urteil vom 9. August 2016 - 9 U 4338/15, NZBau 2017, 295 Rn. 12; OLG Düsseldorf, Urteil vom 1. September 2005 - 5 U 6/05, NJW-RR 2006, 571, 573; Kniffka/Koeble/Jurgeleit/Sacher, Kompendium des Baurechts, 5. Aufl., Teil 11 Rn. 803).
  • OLG Köln, 26.08.2009 - 17 W 198/09

    Erstattungsfähigkeit; Rechtskraft; Kosten eines Privatgutachtens

    Die nochmalige Geltendmachung der entsprechenden Kosten im Rahmen der Kostenfestsetzung bleibe hingegen unbenommen (so: OLG Dresden NJW 1998, 1872; OLG Düsseldorf NJW-RR 2006, 571; OLG Koblenz JB 1992, 475; LAG Berlin MDR 2002, 238; Ecker-Eberhard JZ 1995, 814; Schneider MDR 1981, 353, 357; Zöller/Herget, ZPO, 27. Aufl., vor § 91 Rn. 13).
  • OLG Hamm, 28.02.2008 - 24 W 20/05

    Vorliegen eines verfahrensrechtlichen Kostenerstattungsanspruchs neben einem

    Solch eine materiellrechtliche Klage gem. §§ 631, 280 BGB auf Freistellung von der verfahrensrechtlichen Kostenerstattung gem. §§ 494 a Abs. 2 ZPO ist keine Hauptsacheklage i.S.d. § 494 Abs. 1 ZPO (OLG Braunschweig BauR 2004, 1820, 1821) und ggf. trotz einer Entscheidung nach § 494 a Abs. 2 ZPO zulässig (OLG Düsseldorf, NJW-RR 2006, 571; Thomas/Putzo, ZPO, 228. Aufl. § 494 a Rdnr. 7).
  • OLG Düsseldorf, 17.02.2021 - U (Kart) 16/20
    Dies würde die Rechte des prozessualen Kostenschuldners unzulässig einschränken, weil er die Frage, inwieweit ihm ein materiell-rechtlicher Anspruch auf Ersatz dieser Prozesskosten gegenüber dem Gegner zusteht, nie in einem gesonderten Erkenntnisverfahren zur Überprüfung stellen könnte (so auch OLG Dresden, Urteil vom 9. Dezember 1997, 14 U 435/97 Rn. 4 bei juris; im Ergebnis ebenso OLG Düsseldorf, Urteil vom 1. September 2009, 5 U 6/05 Rn. 34, 35 und 46).
  • AG Ahrensburg, 31.01.2017 - 45 C 1464/15
    Die Möglichkeit über einen Antrag auf Anordnung zur Klageerhebung eine Kostenentscheidung nach § 494 Abs. 2 ZPO zu erlangen, nimmt einer isolierten Leistungsklage auf Kostenerstattung nach materiellem Recht nicht das Rechtsschutzbedürfnis; denn ersterer ist kein einfacher und kostengünstiger Weg (vgl. Musielak - Huber, ZPO, 13. Aufl. 2016 § 494a Rn. 1 b; Beck'scher Online-Kommentar - Kratz, ZPO Stand 01.03.2016, § 494a Rn. 21; OLG Düsseldorf Urteil vom 01.09.2005 - 5 U 6/05).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 24.07.2008 - 5 U 6/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,22130
OLG Brandenburg, 24.07.2008 - 5 U 6/05 (https://dejure.org/2008,22130)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 24.07.2008 - 5 U 6/05 (https://dejure.org/2008,22130)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 24. Juli 2008 - 5 U 6/05 (https://dejure.org/2008,22130)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,22130) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Deutsches Notarinstitut

    SachenRBerG § 116
    Anspruch auf Dienstbarkeitsbestellung nach Sachenrechtsbereinigungsgesetz umfasst nicht nur Mindesterschließung, sondern die gesamte für die grundstücksbezogene Nutzug erforderliche Erschließung

  • Wolters Kluwer
  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht