Rechtsprechung
   VGH Hessen, 18.04.1996 - 5 UE 656/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,11338
VGH Hessen, 18.04.1996 - 5 UE 656/94 (https://dejure.org/1996,11338)
VGH Hessen, Entscheidung vom 18.04.1996 - 5 UE 656/94 (https://dejure.org/1996,11338)
VGH Hessen, Entscheidung vom 18. April 1996 - 5 UE 656/94 (https://dejure.org/1996,11338)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,11338) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Hessen, 09.11.2004 - 5 TG 2864/04

    Straßenausbaubeitrag; Hinterliegergrundstück; Vorteil; kein Zugang zur Straße

    Der Zugang zur Straße vom Hinterliegergrundstück aus ist dann regelmäßig schon aufgrund der Eigentümeridentität unabhängig vom Vorhandensein einer einheitlichen Nutzung gegeben (vgl. Urteil des Senats vom 18. April 1996 - 5 UE 656/94 -, ZKF 1996, 253 = GemHH 1998, 69; OVG Lüneburg, Beschluss vom 13. Juni 2000 - 9 M 1349/00 -, NdsVBl. 2001, 18).
  • VGH Hessen, 09.11.2004 - 5 TG 2850/04

    Straßenausbaubeitrag; Hinterliegergrundstück; Vorteil; Eigentümeridentität

    Der Zugang zur Straße vom Hinterliegergrundstück aus ist dann regelmäßig schon aufgrund der Eigentümeridentität unabhängig vom Vorhandensein einer einheitlichen Nutzung gegeben (vgl. Urteil des Senats vom 18. April 1996 - 5 UE 656/94 -, ZKF 1996, 253 = GemHH 1998, 69; OVG Lüneburg, Beschluss vom 13. Juni 2000 - 9 M 1349/00 -, NdsVBl. 2001, 18).
  • VGH Hessen, 05.11.2003 - 5 UE 2312/02

    Erschließungsbeitragsrecht: Erschlossensein eines Hinterliegergrundstücks,

    Insoweit kann von den Anliegern die Einbeziehung auch des hinteren Grundstücks in den Kreis der insgesamt erschlossenen Grundstücke und damit seine Beteiligung am umzulegenden Erschließungsaufwand erwartet werden (vgl. zum Straßenbeitragsrecht, Urteil des Senats vom 18.04.1996 -5 UE 656/94 -, Gemeindehaushalt 1998, 69 [70]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht