Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 24.11.2008 - 5 W 117/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,2331
OLG Hamburg, 24.11.2008 - 5 W 117/08 (https://dejure.org/2008,2331)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 24.11.2008 - 5 W 117/08 (https://dejure.org/2008,2331)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 24. November 2008 - 5 W 117/08 (https://dejure.org/2008,2331)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,2331) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Ist die Abmahnung rechtlich oder sachlich unberechtigt, muss der Abgemahnte hierauf nicht hinweisen; der Abmahner trägt die Verfahrenskosten

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Der Abgemahnte ist nicht verpflichtet, außergerichtlich auf eine irrtümliche Abmahnung zu reagieren

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Kurzinformation)

    Art. 103 Abs. 1 GG; §§ 91 a, 321 a ZPO
    Keine Antwortpflicht des zu Unrecht Abgemahnten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Antwortpflicht eines Abgemahnten in wettbewerbsrechtlichen Streitigkeiten i.F.d. Ermangelns einer wettbewerbswidrigen Handlung oder ihrer Androhung durch einen Abgemahnten; Verpflichtung eines Gerichts zur Kenntnisnahme und zur Abwägung von Ausführungen der Parteien im ...

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Keine "Antwortpflicht" bei unberechtigter Abmahnung

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Keine Antwortpflicht des zu Unrecht Abgemahnten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Keine Antwortpflicht des zu Unrecht Abgemahnten

  • anwaltzentrale.de (Kurzinformation)

    Keine Antwortpflicht bei Abmahnung

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Hat der unberechtigt Abgemahnte bestimmte Aufklärungspflichten?

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Keine Antwortpflicht bei unberechtigter Abmahnung im Wettbewerbsrecht

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Keine Antwortpflicht des zu Unrecht Abgemahnten

Besprechungen u.ä.

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2009, 159 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Landshut, 25.01.2019 - 10 C 985/18

    Urheberrechtsverletzung, Abmahnung, Prozesskosten, Pflichtverletzung,

    Insoweit bestand eine Verpflichtung des Beklagten, seine vollständigen Erkenntnisse über den Hergang der Urheberrechtsverletzung gegenüber der Klägerin vorgerichtlich auszubreiten, nicht (vgl. Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 27.08.2013, 5 W 88/12, Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 02.02.2015, 5 W 47/13; Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 24.11.2008, 5 W 117/08; Amtsgericht Hamburg, 03.07.2015, 36a C 134/14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht