Rechtsprechung
   VGH Bayern, 08.08.2018 - 5 ZB 18.844   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,24086
VGH Bayern, 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 (https://dejure.org/2018,24086)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 (https://dejure.org/2018,24086)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08. August 2018 - 5 ZB 18.844 (https://dejure.org/2018,24086)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,24086) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    StAG § 30 Abs. 1 u Abs. 3
    Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erfordernis eines Sachbescheidungsinteresses für das Bestehen eines Anspruchs auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 30 Abs. 1, Abs. 3 StAG
    Staatsangehörigkeitsrecht: Kein Staatsangehörigkeitsausweis ohne Sachbescheidungsinteresse | Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit; Staatsangehörigkeitsausweis; Erfordernis eines Sachbescheidungsinteresses

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 30 Abs. 1, Abs. 3 StAG
    Staatsangehörigkeitsrecht: Kein Staatsangehörigkeitsausweis ohne Sachbescheidungsinteresse | Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit; Staatsangehörigkeitsausweis; Erfordernis eines Sachbescheidungsinteresses

  • doev.de PDF

    Staatsangehörigkeitsausweis

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StAG § 30 Abs. 1 u Abs. 3
    Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit; Staatsangehörigkeitsausweis; Erfordernis eines Sachbescheidungsinteresses; deutschen Staatsangehörigkeit; Bescheinigung; Nichtbestehen

  • rechtsportal.de

    StAG § 30 Abs. 1 S. 1; StAG § 30 Abs. 3 S. 1
    Erfordernis eines Sachbescheidungsinteresses für das Bestehen eines Anspruchs auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 30 Abs. 1, Abs. 3 StAG
    Staatsangehörigkeitsrecht: Kein Staatsangehörigkeitsausweis ohne Sachbescheidungsinteresse | Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit; Staatsangehörigkeitsausweis; Erfordernis eines Sachbescheidungsinteresses

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.05.2021 - 19 A 236/21

    Staatsangehörigkeitsausweis; Statusfeststellung; Rechtsgrund;

    VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Juni 2020 - 12 S 476/20 -, juris, Rn. 8 ff.; OVG Meckl.-Vorp., Beschluss vom 5. September 2018 - 1 O 715/18 -, DVBl. 2019, 513, juris, Rn. 2 f.; Bay. VGH, Beschluss vom 8. August 2018 - 5 ZB 18.844 -, juris, Rn. 4 ff.; VG Aachen, Urteil vom 20. September 2019 - 9 K 2944/18 -, S. 8 f. des Urteils; VG Köln, Urteil vom 4. Dezember 2018 - 10 K 538/17 -, juris, Rn. 14 f. m. w. N.; VG Arnsberg, Urteil vom 8. März 2017 - 1 K 1703/16 -, juris, Rn. 18 f.; VG Minden, Urteil vom 12. Dezember 2016 - 11 K 630/16 -, juris, Rn. 20 ff.
  • VGH Baden-Württemberg, 29.06.2020 - 12 S 476/20

    Anspruch auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines

    Ein Anspruch auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nach § 30 Abs. 1 Satz 1 StAG und Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises nach § 30 Abs. 3 Satz 1 StAG besteht nur bei Vorliegen eines Sachbescheidungsinteresses (im Anschluss an Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 8. August 2018 - 5 ZB 18.844 -, juris).

    Dass ein Antrag auf Feststellung der Staatsangehörigkeit bzw. Erteilung eines Staatsangehörigkeitsausweises ein Sachbescheidungsinteresse erfordert, ist einhellige Auffassung in der Rechtsprechung (vgl. etwa Bayerischer VGH, Beschluss vom 08.08.2020 - 5 ZB 18.844 -, juris Rn. 4 f.; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 05.09.2018 - 1 O 715/18 OVG -, juris Rn. 1 f.; VG München, Urteil vom 11.12.2019 - M 25 K 17.2264 -, juris Rn. 18 -, jew. m.w.N.) und herrschende Meinung in der Literatur (vgl. etwa Hailbronner in: Hailbronner/Maaßen/Hecker/Kau, Staatsangehörigkeitsrecht, 6. Aufl. 2017, § 30 StAG Rn. 3a f.; Marx in: GK-StAR, § 30 StAG Rn. 17 ff.; siehe auch Deutscher Bundestag, Wissenschaftliche Dienste, Staatsangehörigkeitsausweis - Voraussetzungen und Versagungsgründe - WD 3 - 3000 - 234/19 vom 15.10.2019, S. 6; BT-Drs. 19/3734 vom 08.08.2018, S. 2 ).

    Die Intention des Gesetzgebers, nämlich Herstellung der Rechtssicherheit für die aus der Staatsangehörigkeit abzuleitenden Rechte, spricht dafür, dass ein Anspruch auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nicht anlasslos besteht (ebenso Bayerischer VGH, Beschluss vom 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 -, juris Rn. 7; VG Hamburg, Urteil vom 10.01.2017- 2 K 6629/15 -, juris Rn. 23).

  • VG Stuttgart, 07.01.2020 - 4 K 1469/19

    Kein Sachbescheidungsinteresse für Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

    Auch wenn der Wortlaut des § 30 Abs. 1 Satz 1 StAG nur auf einen entsprechenden Antrag abstellt und weitere Voraussetzungen nicht normiert sind, so hat das nicht zur Folge, dass jedermann ohne Vorliegen eines Sachbescheidungsinteresses Anspruch darauf hat, auf seinen bloßen Antrag hin das Bestehen oder Nichtbestehen der deutschen Staatsangehörigkeit feststellen zu lassen (vgl. VGH München, Beschl. v. 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 - juris - OVG Greifswald, Beschl. v. 05.09.2018 - 1 O 715/18 OVG - DVBl 2019, 513; VG Potsdam, Urt. v. 14.03.2016 - VG 8 K 4832/15 - juris - und Urt. v. 31.03.2017 - 9 K 4791/16 - InfAuslR 2017, 295; VG Schleswig, Urt. v. 11.01.2017 - 9 A 227/16 - juris - VG Magdeburg, Urt. v. 09.09.2016 - 1 A 88/16 - juris - VG Lüneburg, Urt. v. 05.04.2017 - 6 A 525/16 - juris - VG Hamburg, Urt. v. 10.01.2017 - 2 K 6629/15 - juris - VG Berlin, Urt. v. 28.04.2017 - 2 K 381.16 - AuAS 2017, 123; VG Cottbus, Urt. v. 21.12.2017 - 3 K 757/16 - juris - VG Köln, Urt. v. 29.11.2017 - 10 K 1296/16 - juris - und Urt. v. 04.12.2018 - 10 K 538/17 - juris -).

    Es kann auch nicht angenommen werden, dass der Gesetzgeber mit der Neuregelung des § 30 StAG im Jahr 2007 (BGBl I S. 1970) jedermann einen Anspruch auf Feststellung des Bestehens oder Nichtbestehens der deutschen Staatsangehörigkeit und damit auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises bzw. einer Bescheinigung über das Nichtbestehen der deutschen Staatsangehörigkeit (vgl. § 30 Abs. 3 Satz 2 StAG) zuerkennen wollte, ohne dass dafür ein schutzwürdiges Interesse besteht; da jedermann entweder deutscher Staatsangehöriger ist oder es nicht ist, wäre der Kreis der anspruchsberechtigten Personen ersichtlich zu weit (vgl. VGH München, Beschl. v. 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 - juris -).

    Auch diese Gesetzesbegründung (Herstellung der Rechtssicherheit für die aus der Staatsangehörigkeit abzuleitenden Rechte) spricht dafür, dass ein Anspruch auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nicht anlasslos besteht (vgl. VGH München, Beschl. v. 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 - juris -).

    Darüber hinaus ist grundsätzlich der Erlass eines Verwaltungsakts zur verbindlichen Feststellung einer Rechtslage nur erforderlich, wenn Zweifel bestehen, ob eine bestimmte Rechtslage gegeben ist, wenn also etwas zu klären ist; liegen keine Zweifel vor, ist nichts zu klären (vgl. VGH München, Beschl. v. 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 - juris -).

  • OLG Brandenburg, 13.04.2021 - 2 W 4/21
    Hieran fehlt es insbesondere, wenn die deutsche Staatsangehörigkeit des Antragstellers nicht zweifelhaft ist und auch nicht bestritten wird (vgl. VGH München, Beschluss vom 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 - BeckRS 2018, 18315).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.03.2021 - 19 A 1111/19

    Staatsangehörigkeitsausweis Statusfeststellung Rechtsgrund

    OVG NRW, Beschluss vom 16. Juli 2020, a. a. O., Rn. 14; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Juni 2020 - 12 S 476/20 -, juris, Rn. 8; Bay. VGH, Beschluss vom 8. August 2018 - 5 ZB 18.844 -, juris, Rn. 10; VG Stuttgart, Beschluss vom 7. Januar 2020 - 4 K 1469/19 -, juris, Rn. 16.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.02.2021 - 19 A 422/20
    VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Juni 2020 - 12 S 476/20 -, juris, Rn. 8 ff.; OVG Meckl.-Vorp., Beschluss vom 5. September 2018 - 1 O 715/18 -, DVBl. 2019, 513, juris, Rn. 2 f.; Bay. VGH, Beschluss vom 8. August 2018 - 5 ZB 18.844 -, juris, Rn. 4 ff.; VG Aachen, Urteil vom 20. September 2019 - 9 K 2944/18 -, S. 8 f. des Urteils; VG Köln, Urteil vom 4. Dezember 2018 - 10 K 538/17 -, juris, Rn. 14 f. m. w. N.; VG Arnsberg, Urteil vom 8. März 2017 - 1 K 1703/16 -, juris, Rn. 18 f.; VG Minden, Urteil vom 12. Dezember 2016 - 11 K 630/16 -, juris, Rn. 20 ff.
  • VGH Baden-Württemberg, 12.01.2021 - 12 S 2457/19

    Darlegung eines Zulassungsgrundes oder mehrerer Zulassungsgründe durch einen

    Die im verwaltungsgerichtlichen Verfahren geltend gemachten und mit dem Zulassungsantrag weiterverfolgten Ansprüche auf Verpflichtung der Beklagten, den Kläger als Heimatvertriebenen anzuerkennen, hilfsweise die Beklagte unter Aufhebung ihres Bescheides vom 17.08.2018 und des Widerspruchsbescheides des Regierungspräsidiums Stuttgart vom 05.12.2018 zu verpflichten, dem Kläger einen Staatsangehörigkeitsausweis zu erteilen, sind hinsichtlich der Anerkennung als Heimatvertriebener nach § 52 Abs. 2 GKG mit dem Auffangwert in Höhe von 5.000,00 EUR in Ansatz zu bringen (vgl. Ziffer 49.1 des Streitwertkatalogs für die Verwaltungsgerichtsbarkeit 2013) und bezüglich der Erteilung eines Staatsangehörigkeitsausweises mit dem doppelten Auffangwert (vgl. Ziffer 42.1 des Streitwertkatalogs für die Verwaltungsgerichtsbarkeit 2013 sowie OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24.03.2020 - 19 A 169/19 -, juris Rn. 78; Bayerischer VGH, Beschluss vom 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 -, juris Rn. 16).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.02.2021 - 19 A 532/20

    Staatsangehörigkeitsausweis Sachbescheidungsinteresse

    VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Juni 2020 - 12 S 476/20 -, juris, Rn. 8 ff.; OVG Meckl.-Vorp., Beschluss vom 5. September 2018 - 1 O 715/18 -, DVBl. 2019, 513, juris, Rn. 2 f.; Bay. VGH, Beschluss vom 8. August 2018 - 5 ZB 18.844 -, juris, Rn. 4 ff.; VG Aachen, Urteil vom 20. September 2019 - 9 K 2944/18 -, S. 8 f. des Urteils; VG Köln, Urteil vom 4. Dezember 2018 - 10 K 538/17 -, juris, Rn. 14 f. m. w. N.; VG Arnsberg, Urteil vom 8. März 2017 - 1 K 1703/16 -, juris, Rn. 18 f.; VG Minden, Urteil vom 12. Dezember 2016 - 11 K 630/16 -, juris, Rn. 20 ff.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.02.2021 - 19 A 4473/19

    Staatsangehörigkeitsausweis Sachbescheidungsinteresse

    VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Juni 2020 - 12 S 476/20 -, juris, Rn. 8 ff.; OVG Meckl.-Vorp., Beschluss vom 5. September 2018 - 1 O 715/18 -, DVBl. 2019, 513, juris, Rn. 2 f.; Bay. VGH, Beschluss vom 8. August 2018 - 5 ZB 18.844 -, juris, Rn. 4 ff.; VG Düsseldorf, Urteil vom 27. Dezember 2019 - 8 K 104/19 -, S. 3 des Urteils; VG Köln, Urteil vom 4. Dezember 2018 - 10 K 538/17 -, juris, Rn. 14 f. m. w. N.; VG Arnsberg, Urteil vom 8. März 2017 - 1 K 1703/16 -, juris, Rn. 18 f.; VG Minden, Urteil vom 12. Dezember 2016 - 11 K 630/16 -, juris, Rn. 20 ff.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.07.2020 - 19 A 2812/19
    OVG Meckl.-Vorp., Beschluss vom 5. September 2018 - 1 O 715/18 -, DVBl. 2019, 513, juris, Rn. 2 f.; Bay. VGH, Beschluss vom 8. August 2018 - 5 ZB 18.844 -, juris, Rn. 4 ff.; VG Düsseldorf, Urteil vom 27. Dezember 2019 - 8 K 104/19 -, S. 3 des Urteils; VG Köln, Urteil vom 4. Dezember 2018 - 10 K 538/17 -, juris, Rn. 14 f. m. w. N.; VG Arnsberg, Urteile vom 8. März 2017 - 1 K 1703/16 -, juris, Rn. 18 f., und vom 8. März 2017 - 1 K 5162/16 -, juris, Rn. 17; VG Minden, Urteil vom 12. Dezember 2016 - 11 K 630/16 -, juris, Rn. 20 ff.
  • VG München, 11.12.2019 - M 25 K 17.2264

    Erfolglose Klage auf Ausstellung von Staatsangehörigkeitsausweisen

  • VG Arnsberg, 12.06.2019 - 1 K 1442/18
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht