Rechtsprechung
   ArbG Berlin, 29.03.2011 - 50 Ca 13388/10   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • hensche.de

    Betäubungsmittelgesetz, Kündigung, Polizist

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Das Herstellen von Betäubungsmitteln rechtfertigt die Kündigung eines öffentlichen Bediensteten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Kündigung eines Polizeiangestellten wegen des Verdachts eines außerdienstlichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Polizeidienst und Drogenbesitz beißen sich

  • arbeitsrechtsiegen.de (Kurzinformation)

    Betäubungsmittelverstoß Polizeiangestellter - Kündigung

  • rechtsanwalt-arbeitsrecht-berlin.com (Kurzinformation)

    Ecstasy Herstellung und Besitz kostet Angestellten der Polizei den Job

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LAG Berlin-Brandenburg, 25.10.2011 - 19 Sa 1075/11

    Ordentliche Kündigung eines Wachpolizisten wegen Straftat

    Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Arbeitsgerichts Berlin vom 29.03.2011 - 50 Ca 13388/10 - wird auf seine Kosten zurückgewiesen.

    das Urteil des Arbeitsgerichts Berlin vom 29.03.2011 - 50 Ca 13388/10 - abzuändern und.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht