Rechtsprechung
   VerfGH Bayern, 29.10.1968 - 50-VII-68   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1968,6300
VerfGH Bayern, 29.10.1968 - 50-VII-68 (https://dejure.org/1968,6300)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 29.10.1968 - 50-VII-68 (https://dejure.org/1968,6300)
VerfGH Bayern, Entscheidung vom 29. Januar 1968 - 50-VII-68 (https://dejure.org/1968,6300)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1968,6300) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • nrw.de PDF (Schriftsatz aus dem Verfahren)

    Stellungnahme des Bayerischen Senats

Papierfundstellen

  • DVBl 1968, 986
  • DB 1968, 2035
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Thüringen, 14.02.2018 - 2 ZKO 552/14

    Thüringen; Abschaffung des Beförderungsamtes des Seminarrektors als Fachleiter in

    Die Besoldungsstufung erfolgt durch die Bruttogehälter der Beamten, die sich nach der Besoldungsgruppe des ihnen verliehenen Amts bestimmen (§§ 16 Abs. 1 Satz 1, 17 Abs. 1 Satz 1 ThürBesG 2008 bzw. 2016; vgl. BVerfG, Urteil vom 5. Mai 2015 - 2 BvL 17/09 -, BVerfGE 139, 64; Beschluss vom 17. November 2015 - 2 BvL 19/09 -, BVerfGE 140, 240; s. a. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 4. Februar 2014 - 4 S 2417/12 -, juris; Bayerischer VerfGH, Entscheidung vom 29. Oktober 1968 - Vf. 50-VII-68 -, DVBl. 1968, 986); gegebenenfalls zur „Feindifferenzierung der Ämterstufung“ i. V. m. einer Amtszulage (vgl. VGH Baden-Württemberg, a. a. O.).
  • VGH Baden-Württemberg, 04.02.2014 - 4 S 2417/12

    Gleichheitsverstoß bei Stellenzulagengewährung an Hauptschullehrer A 12 und nicht

    Danach erfolgt die Besoldungsabstufung durch die Grundgehälter der Beamten (vgl. Bayerischer VGH, Entscheidung vom 29.10.1968 - Vf. 50-VII-68 -, Juris), die sich nach der Besoldungsgruppe des ihnen verliehenen Amts bestimmen (§ 21 Abs. 1 Satz 1 LBesGBW), eventuell - "zur Feindifferenzierung der Ämtereinstufung" - i.V.m. einer Amtszulage, deren Höhe sich aus Anlage 13 (zu §§ 43 bis 46 sowie zu den Fußnoten der Landesbesoldungsordnungen) ergibt.
  • OVG Thüringen, 07.03.2018 - 2 ZKO 622/14

    Thüringen; Abschaffung des Beförderungsamtes des Seminarrektors als Fachleiter in

    Die Besoldungsstufung erfolgt durch die Bruttogehälter der Beamten, die sich nach der Besoldungsgruppe des ihnen verliehenen Amts bestimmen (§§ 16 Abs. 1 Satz 1, 17 Abs. 1 Satz 1 ThürBesG 2008 bzw. 2016; vgl. BVerfG, Urteil vom 5. Mai 2015 - 2 BvL 17/09 -, BVerfGE 139, 64; Beschluss vom 17. November 2015 - 2 BvL 19/09 -, BVerfGE 140, 240; s. a. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 4. Februar 2014 - 4 S 2417/12 -, juris; Bayerischer VerfGH, Entscheidung vom 29. Oktober 1968 - Vf. 50-VII-68 -, DVBl. 1968, 986); gegebenenfalls zur „Feindifferenzierung der Ämterstufung“ i. V. m. einer Amtszulage (vgl. VGH Baden-Württemberg, a. a. O.).
  • BVerwG, 08.05.1969 - II C 123.65

    Führung der Amtsbezeichnung "Oberbaurat a.D." - Rechtswirkungen der Aushändigung

    Es geht dort nicht um das Recht der aktiven Berufsbeamten auf Führung der Amtsbezeichnung oder das Recht der Ruhestandsbeamten auf Führung ihrer früheren Amtsbezeichnung mit dem Zusatz "a.D." - also nicht um Rechte, die nach Meinung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs (Entscheidungen vom 29. Oktober 1968 - Vf. 50-VII-68 - [ZBR 1968 S. 406] und vom 22. Januar 1969 - Vf. 103-VIII-63 - [RiA 1969 S. 52]) durch hergebrachte Grundsätze des Berufsbeamtentums und des Berufsrichtertums geschützt sind - es geht nur um die Ermächtigung des Dienstherrn, einem ohne Versorgung entlassenen Beamten die Führung seiner früheren Amtsbezeichnung mit dem Zusatz "a.D." zu erlauben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht