Weitere Entscheidungen unten: EGMR, 10.11.2004 | EGMR, 07.06.2016 | EGMR, 11.09.2003

Rechtsprechung
   EGMR, 01.03.2006 - 56581/00   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    SEJDOVIC v. ITALY

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 2, Art. 6 Abs. 3, Art. 36, Art. 36 Abs. 2, Art. 46, Art. 46 Abs. 2, Art. 41, Art. 35, Art. 35 Abs. 1 MRK
    Preliminary objection rejected (non-exhaustion of domestic remedies) Violation of Art. 6 Pecuniary damage - claim dismissed Non-pecuniary damage - finding of violation sufficient Costs and expenses partial award - domestic proceedings Costs and expenses partial award - Convention proceedings (englisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    SEJDOVIC c. ITALIE

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 2, Art. 6 Abs. 3, Art. 36, Art. 36 Abs. 2, Art. 46, Art. 46 Abs. 2, Art. 41, Art. 35, Art. 35 Abs. 1 MRK
    Exception préliminaire rejetée (non-épuisement des voies de recours internes) Violation de l'art. 6 Dommage matériel - demande rejetée Préjudice moral - constat de violation suffisant Remboursement partiel frais et dépens - procédure nationale Remboursement partiel frais et dépens - procédure de la Convention (französisch)

  • Österreichisches Institut für Menschenrechte PDF

    (englisch)

Kurzfassungen/Presse




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)  

  • BVerfG, 15.12.2015 - 2 BvR 2735/14

    Gewährleistung einzelfallbezogenen Grundrechtsschutzes im Rahmen der

    Der Verteidigung würde die Möglichkeit genommen, in einem Wiederaufnahmeverfahren die Zulassung neuer Beweise zu beantragen (vgl. EGMR, Jones v. Vereinigtes Königreich, Entscheidung vom 9. September 2003, Nr. 30900/02; EGMR , Sejdovic v. Italien, Urteil vom 1. März 2006, Nr. 56581/00, § 85).

    Das Verfahren kann dann in seiner Gesamtheit als fair angesehen werden (vgl. EGMR, Jones v. Vereinigtes Königreich, Entscheidung vom 9. September 2003, Nr. 30900/02; EGMR , Sejdovic v. Italien, Urteil vom 1. März 2006, Nr. 56581/00, § 85).

    Den nationalen Behörden bleibt es allerdings unbenommen zu prüfen, ob der Angeklagte gute Gründe für seine Abwesenheit hatte oder ob sich in seiner Prozessakte etwas findet, das eine unverschuldete Abwesenheit stützt (vgl. EGMR, Medenica v. Schweiz, Urteil vom 14. Juni 2001, Nr. 20491/92, § 57; EGMR , Sejdovic v. Italien, Urteil vom 1. März 2006, Nr. 56581/00, § 88).

    Verzichtet eine Person aus freiem Willen ausdrücklich oder konkludent auf die Garantie eines fairen Verfahrens, stehen dem weder Wortlaut noch Geist von Art. 6 EMRK entgegen (vgl. EGMR, Kwiatkowska v. Italien, Entscheidung vom 30. November 2000, Nr. 52868/99; Sejdovic v. Italien, Urteil vom 1. März 2006, Nr. 56581/00, § 86).

    Dass ein Angeklagter, der nicht persönlich informiert wurde, auf mangelhafter faktischer Grundlage als flüchtig ("latitante') eingestuft wird, rechtfertigt jedenfalls nicht die Annahme eines freiwilligen Verzichts auf Anwesenheits- und Verteidigungsrechte (vgl. EGMR, Colozza v. Italien, Urteil vom 12. Februar 1985, Nr. 9024/80, § 28; EGMR , Sejdovic v. Italien, Urteil vom 1. März 2006, Nr. 56581/00, § 87).

    Da ein Beweis von Negativtatsachen kaum zu führen ist, wurde die alte Fassung des Art. 175 CPP von den Oberlandesgerichten (vgl. KG Berlin, Beschluss vom 19. Dezember 1991 - Ausl A 413/91 -, StV 1993, S. 207; OLG Nürnberg, Beschluss vom 31. Juli 1997 - Ausl. 9/97 -, StV 1997, S. 648 ; ThürOLG, Beschluss vom 2. Februar 1998 - Ausl 2/97 -, StV 1999, S. 265 ; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 27. August 1998 - 4 Ausl (A) 201/98 - 259 - 250/98 III -, StV 1999, S. 270 ; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 28. August 1998 - 1 AK 14/98 -, StV 1999, S. 268 ; OLG Köln, Beschluss vom 15. Januar 2003 - Ausl 913/01 -, juris, Rn. 38; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 14. September 2004 - 1 AK 0/04 -, juris, Rn. 10; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 13. September 2004 - 1 AK 6/04 -, StV 2004, S. 547 ), vom Bundesgerichtshof (vgl. BGHSt 47, 120 ) sowie von der Ersten Sektion und der Großen Kammer des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte mit Blick auf die hier in Rede stehenden Schutzgüter beanstandet (vgl. EGMR , Sejdovic v. Italien, Urteil vom 10. November 2004, Nr. 56581/00, § 40; EGMR , Sejdovic v. Italien, Urteil vom 1. März 2006, Nr. 56581/00, § 103 ff.).

  • EuGH, 26.02.2013 - C-399/11

    Die Übergabe einer Person an die Justizbehörden eines anderen Mitgliedstaats zur

    Diese Auslegung der Art. 47 und 48 Abs. 2 der Charta steht im Einklang mit der Tragweite, die den durch Art. 6 Abs. 1 und 3 EMRK garantierten Rechten in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zuerkannt wurde (vgl. u. a. Urteile des EGMR vom 14. Juni 2001, Medenica/Schweiz, Beschwerde-Nr. 20491/92, §§ 56 bis 59, vom 1. März 2006, Sejdovic/Italien, Beschwerde-Nr. 56581/00, Recueil des arrêts et décisions 2006-II, §§ 84, 86 und 98, sowie vom 24. April 2012, Haralampiev/Bulgarien, Beschwerde-Nr. 29648/03, §§ 32 und 33).
  • Generalanwalt beim EuGH, 02.10.2012 - C-399/11

    Nach Auffassung des Generalanwalts Bot können die Justizbehörden, die einen

    Die allgemeinen Grundsätze zu Abwesenheitsurteilen wurden vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in seinem Urteil vom 1. März 2006 (Große Kammer), Sejdovic/Italien(17), zusammenfassend dargestellt und jüngst in seinen Urteilen vom 24. April 2012, Haralampiev/Bulgarien, und vom 22. Mai 2012, Idalov/Russland, bestätigt.

    18 - Vgl. EGMR, Urteile Sejdovic/Italien, Randnr. 81, und Haralampiev/Bulgarien, Randnr. 30.

    19 - Vgl. EGMR, Urteil Sejdovic/Italien, Randnr. 82.

    20 - Vgl. EGMR, Urteile Sejdovic/Italien, Randnr. 84, und Haralampiev/Bulgarien, Randnr. 31.

    21 - Vgl. EGMR, Urteile Sejdovic/Italien, Randnr. 86, und Haralampiev/Bulgarien, Randnr. 32. Vgl. auch EGMR, Urteil Idalov/Russland, Randnr. 172.

    22 - Vgl. EGMR, Urteil Idalov/Russland, Randnr. 173. Vgl. in diesem Sinne auch EGMR, Urteile Sejdovic/Italien, Randnr. 87, und Haralampiev/Bulgarien, Randnr. 33.

    24 - Vgl. u. a. EGMR, Urteil vom 13. Februar 2001, Krombach/Frankreich, Recueil des arrêts et décisions 2001-II, Randnr. 89. Vgl. auch EGMR, Urteil Sejdovic/Italien, Randnr. 91.

    25 - Vgl. u. a. EGMR, Urteil Sejdovic/Italien, Randnr. 91.

    26 - Vgl. u. a. EGMR, Urteile vom 21. Januar 1999, Van Geyseghem/Belgien, Recueil des arrêts et décisions 1999-I, Randnr. 34, Krombach/Frankreich, Randnr. 89, sowie im selben Sinne EGMR, Urteil Sejdovic/Italien, Randnr. 92.

    27 - Vgl. u. a. EGMR, Urteil Sejdovic/Italien, Randnr. 93.

  • BVerfG, 18.08.2013 - 2 BvR 1380/08

    Keine Grundrechtsverletzung durch Versagung von PKH für auf § 580 Nr 7 Buchst b

    Der Gerichtshof hat in seinem Urteil auch nicht auf die ihm am angemessensten erscheinende Art der Wiedergutmachung hingewiesen, wie er dies bereits wiederholt getan hat (vgl. den Hinweis des Gerichtshofs, wonach "die Wiederaufnahme des nationalen Verfahrens die angemessenste Lösung sei", EGMR, Urteil vom 1. März 2006, Beschwerde-Nr. 56581/00, Sejdovic ./. Italien, Rn. 125 m.w.N.; vgl. auch Urteil vom 8. Juli 2004, Beschwerde-Nr. 48787/99, Ilascu u.a. ./. Moldawien und Russland, NJW 2005, S. 1849 ; Urteil vom 8. April 2004, Beschwerde-Nr. 71503/01, Assanidze ./. Georgien, Rn. 202 f.; Urteil vom 26. Februar 2004, Beschwerde-Nr. 74969/01, Görgülü ./. Deutschland, NJW 2004, S. 3397 ).
  • BVerfG, 26.02.2018 - 2 BvR 107/18

    Auslieferung an die Schweiz zum Zwecke der Strafvollstreckung (Wahrung des

    Der EGMR hat solche Verletzungen etwa bei Strafverfahren angenommen, die ohne Einverständnis des Betroffenen gänzlich in dessen Abwesenheit geführt wurden (EGMR (GK), Sejdovic v. Italien, Urteil vom 1. März 2006, Nr. 56581/00, § 84), in denen der Betroffene in einem lediglich summarischen Verfahren, in seiner Abwesenheit und unter grundlegender Verkennung der Rechte der Verteidigung zum Tode verurteilt wurde (EGMR, Bader und Kanbor v. Schweden, Urteil vom 8. November 2005, Nr. 13284/04, § 47), in denen der Betroffene einem Strafverfahren in einem fremden Land ausgesetzt war und der Zugang zu einem Rechtsanwalt absichtlich und systematisch verweigert wurde (EGMR, Al-Moayad v. Deutschland, Entscheidung vom 20. Februar 2007, Nr. 35865/03, § 101) oder in denen durch Folter erlangte Zeugenaussagen verwertet wurden (EGMR, Othman v. Vereinigtes Königreich, Urteil vom 17. Januar 2012, Nr. 8139/09, § 267).
  • EGMR, 19.01.2012 - 21906/09

    KRONFELDNER v. GERMANY

    Nach Artikel 55 der Verfahrensordnung müssen Einreden der Unzulässigkeit, soweit ihre Natur und die Umstände es zulassen, von der beschwerdegegnerischen Vertragspartei in ihren nach Artikel 54 abgegebenen Stellungnahmen zur Zulässigkeit der Beschwerde vorgebracht werden (vgl. Rechtssachen Sejdovic ./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 41, EGMR 2006 II; M. ./. Deutschland [GK], Individualbeschwerde Nr. 11364/03, Rdnr. 57, EGMR 2009 ...; und Medvedyev u. a. ./. Frankreich [GK], Individualbeschwerde Nr. 3394/03, Rdnr. 69, EGMR 2010 ...).
  • EuGH, 24.05.2016 - C-108/16

    Dworzecki

    Dieser habe nämlich, insbesondere in den §§ 99 und 101 seines Urteils vom 1. März 2006, Sejdovic/Italien (CE:ECHR:2006:0301JUD005658100), lediglich verlangt, dass der Verdächtige "hinreichend über seine Verfolgung und die gegen ihn erhobenen Beschuldigungen unterrichtet" worden sei.
  • EGMR, 24.11.2011 - 48038/06

    Nochmals: Die Sicherungsverwahrung vor dem EGMR

    Der Gerichtshof weist erneut darauf hin, dass nach Artikel 55 der Verfahrensordnung des Gerichtshofs Einreden der Unzulässigkeit, soweit ihre Natur und die Umstände es zulassen, von der beschwerdegegnerischen Vertragspartei in ihren nach Artikel 54 abgegebenen Stellungnahmen zur Zulässigkeit der Beschwerde vorgebracht werden müssen (vgl. auch Sejdovic ./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 41, ECHR 2006 II; M. ./. Deutschland [GK], Individualbeschwerde Nr. 11364/03, Rdnr. 57, ECHR 2009 ...; und Medvedyev u. a. ./. Frankreich [GK], Individualbeschwerde Nr. 3394/03, Rdnr. 69, ECHR 2010 ...).
  • EGMR, 20.10.2011 - 29090/06
    Die Regierung kann nicht für Fehler des Bevollmächtigten des Beschwerdeführers verantwortlich gemacht werden (vgl. Rechtssache Sejdovic ./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 95, EGMR 2006 II).
  • Generalanwalt beim EuGH, 20.12.2017 - C-571/17

    Ardic

    Vgl. u. a. EGMR, 12. Februar 1985, Colozza/Italien (CE:ECHR:1985:0212JUD000902480, § 27), und EGMR, 1. März 2006, Sejdovic/Italien (CE:ECHR:2006:0301JUD005658100, §§ 81ff.).
  • Generalanwalt beim EuGH, 11.05.2016 - C-108/16

    Dworzecki - Vorlage zur Vorabentscheidung - Eilvorabentscheidungsverfahren -

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.07.2017 - C-270/17

    Tupikas

  • EGMR, 19.01.2012 - 28527/08

    REINER v. GERMANY

  • EGMR, 25.09.2007 - 34316/02

    DE CLERCK c. BELGIQUE

  • EGMR, 12.06.2014 - 32863/05

    L.M. v. SLOVENIA

  • EGMR, 07.05.2013 - 6781/09

    BRADESKO AND RUTAR MARKETING D.O.O. v. SLOVENIA

  • EGMR, 17.09.2013 - 59284/08

    SILD v. SLOVENIA

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   EGMR, 10.11.2004 - 56581/00   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    SEJDOVIC v. ITALY

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 3, Art. 6 Abs. 3 Buchst. c, Art. 6 Abs. 3 Buchst. a, Art. 41, Art. 46 MRK
    Violation of Art. 6 Pecuniary damage - claim dismissed Non-pecuniary damage - finding of violation sufficient Costs and expenses (national proceedings) - claim dismissed Costs and expenses award - Convention proceedings (englisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    SEJDOVIC c. ITALIE

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 6 Abs. 3, Art. 6 Abs. 3 Buchst. c, Art. 6 Abs. 3 Buchst. a, Art. 41, Art. 46 MRK
    Violation de l'art. 6 Dommage matériel - demande rejetée Préjudice moral - constat de violation suffisant Frais et dépens (procédure nationale) - demande rejetée Remboursement frais et dépens - procédure de la Convention (französisch)

  • Österreichisches Institut für Menschenrechte PDF

    (französisch)

Kurzfassungen/Presse




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • EGMR, 22.05.2014 - 49278/09

    "Herr Doktor from Germany" ist in Großbritannien nicht mehr so gerne gesehen

    Es obliegt der Regierung, die eine Nichterschöpfung geltend macht, den Gerichtshof davon zu überzeugen, dass der Rechtsbehelf wirksam war und zur maßgeblichen Zeit in der Theorie und in der Praxis zur Verfügung stand, er also zugänglich und geeignet war, den Rügen des Beschwerdeführers abzuhelfen, und angemessene Aussicht auf Erfolg bot (siehe u. a. Sejdovic./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnrn. 45 und 46, ECHR 2006--II).
  • EGMR, 07.06.2005 - 19321/03

    PITITTO c. ITALIE

    Le 10 novembre 2004, 1a Cour a prononcé son arrêt dans l'affaire Sejdovic c. Italie no 56581/00, dans lequel elle a estimé que l'Italie « doit supprimer tout obstacle légal qui pourrait empêcher la réouverture du délai pour interjeter appel ou la tenue d'un nouveau procès par rapport à toute personne condamnée par défaut qui, n'ayant pas été informée de manière effective des poursuites à son encontre, n'a pas renoncé de manière non équivoque à son droit de comparaître à l'audience, ainsi garantissant le droit desdites personnes à obtenir qu'une juridiction statue à nouveau, après les avoir entendues dans le respect des exigences de l'article 6 de la Convention, sur le bien-fondé de l'accusation à leur encontre.

    En l'espèce, le requérant, après son arrestation, contrairement à l'affaire Sejdovic (Sejdovic c. Italie, no 56581/00, arrêt du 10 novembre 2004), s'est opposé à son extradition et ensuite a utilisé le remède prévu par l'article 175 du CPP, ce qui démontre qu'il avait connaissance des voies de recours qu'il pouvait utiliser.

    Il est vrai que dans l'affaire Sejdovic, la Cour a rejeté une exception de non-épuisement fondée sur l'article 175 du CPP (voir Sejdovic c. Italie (déc.), no 56581/00, 11 septembre 2003).

  • EGMR, 26.07.2018 - 35778/11

    DRIDI v. GERMANY

    Er weist auch erneut darauf hin, dass sich aus dem Ziel und Zweck von Artikel 6 der Konvention als Ganzem ergibt, dass eine Person, die einer Straftat angeklagt ist, zur Teilnahme an der Verhandlung berechtigt ist (siehe Sejdovic./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 81, ECHR 2006-II).
  • EGMR, 19.07.2007 - 71440/01

    Rechtssache F. gegen DEUTSCHLAND

    Was die Erschöpfung des innerstaatlichen Rechtsweges angeht, obliegt es ferner der Regierung, die die Nichterschöpfung geltend macht, den Gerichtshof davon zu überzeugen, dass der Rechtsbehelf wirksam war und zur maßgeblichen Zeit in der Theorie und in der Praxis zur Verfügung stand, er also zugänglich und geeignet war, den Rügen des Beschwerdeführers abzuhelfen, und angemessene Aussicht auf Erfolg bot (siehe u.v.a. Sejdovic ./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 44-46, ECHR 2006-...).
  • EGMR, 01.04.2010 - 27804/05

    Rechtssache B. gegen DEUTSCHLAND

    Was die Regierung angeht, muss sie, soweit sie die Nichterschöpfung geltend macht, den Gerichtshof davon überzeugen, dass der Rechtsbehelf wirksam war und zur maßgeblichen Zeit in Theorie und Praxis zur Verfügung stand, er also zugänglich und geeignet war, den Rügen des Beschwerdeführers abzuhelfen, und angemessene Aussicht auf Erfolg bot (siehe Sejdovic ./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 46, ECHR 2006-II, und Scoppola ./. Italien, a.a.O, Rdnr. 71).
  • Generalanwalt beim EuGH, 05.12.2006 - C-288/05

    Kretzinger - Übereinkommen zur Durchführung des Übereinkommens von Schengen - Ne

    39 - Die auf Strafverfahren in Abwesenheit des Angeklagten anwendbaren Grundsätze sind kürzlich vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in der Rechtssache Sejdovic/Italien, Große Kammer, 56581/00, Rep.
  • EGMR, 01.04.2010 - 27801/05

    Anwendbarkeit der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) auf ein Verfahren

    Was die Regierung angeht, muss sie, soweit sie die Nichterschöpfung geltend macht, den Gerichtshof davon überzeugen, dass der Rechtsbehelf wirksam war und zur maßgeblichen Zeit in Theorie und Praxis zur Verfügung stand, er also zugänglich und geeignet war, den Rügen des Beschwerdeführers abzuhelfen, und angemessene Aussicht auf Erfolg bot (siehe Sejdovic ./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 46, ECHR 2006-II, und Scoppola ./. Italien, a.a.O, Rdnr. 71).
  • EGMR, 15.09.2005 - 71598/01

    U. M. gegen Deutschland

    Der Gerichtshof erinnert ferner daran, dass Strafbefehlsverfahren ebenso wie in Abwesenheit des Angeklagten geführte Verfahren (vgl. u. a. Rechtssache Poitrimol , a. a. O. S. 13, Nr. 31; Rechtssache Sejdovic ./. Italien, Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Nr. 39, EuGHMR 2004-...) mit der Konvention nicht unvereinbar sind, wenn der Betroffene später bei dem Gericht, das ihn angehört hat, eine neue Entscheidung über den der Anklage zugrunde liegenden entscheidungserheblichen Sachverhalt sowohl in rechtlicher als auch tatsächlicher Hinsicht erwirken kann (vgl. Rechtssache Salinga ./. Deutschland . Individualbeschwerde Nr. 22543/93, Kommissionsentscheidung vom 7. Dezember 1994; Urteil Hennings ./. Deutschland vom 16. Dezember 1992, Serie A, Bd. 251, S. 11 - 12, Nrn. 26 - 27).
  • EGMR, 09.03.2010 - 60705/08

    Fehlen der Übersetzung der Anklageschrift vor der Hauptverhandlung bei

    Ein Beschuldigter, welcher der vom Gericht verwendeten Sprache nicht mächtig ist, kann praktisch benachteiligt sein, wenn die Anklageschrift nicht in eine ihm verständliche Sprache übersetzt wird (siehe Sejdovic ./. Italien [GK], Individualbeschwerde Nr. 56581/00, Rdnr. 89, ECHR 2006-II; Kamasinski ./. Österreich , 19. Dezember 1989, Rdnr. 79, Serie A Band 168 und Tabaï ./. Frankreich (Entsch.), Individualbeschwerde Nr. 73805/01, 17. Februar 2004).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   EGMR, 07.06.2016 - 56581/00   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    SEJDOVIC CONTRE L'ITALIE

    Informations fournies par le gouvernement concernant les mesures prises permettant d'éviter de nouvelles violations. Versement des sommes prévues dans l'arrêt (französisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    SEJDOVIC AGAINST ITALY

    Information given by the government concerning measures taken to prevent new violations. Payment of the sums provided for in the judgment (englisch)




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • EGMR, 02.10.2018 - 66580/12

    BIVOLARU c. ROUMANIE (N° 2)

    La Cour renvoie aux principes bien établis en matière de condamnation par contumace, présentés dans l'affaire Sejdovic c. Italie ([GC], no 56581/00, §§ 81-95 et 99, CEDH 2006-II) et rappelés dans l'affaire Abdelali c. France (no 43353/07, § 50, 11 octobre 2012).
  • EGMR, 24.04.2012 - 29648/03

    HARALAMPIEV c. BULGARIE

    Les principes généraux de la jurisprudence de la Cour applicables en matière de condamnation par défaut se trouvent développés dans les affaires Sejdovic c. Italie ([GC], no 56581/00, §§ 81-95, CEDH 2006-II), Kounov c. Bulgarie (no 24379/02, §§ 41-43, 23 mai 2006) et Demeboukov (précité, §§ 44-52).
  • EGMR, 06.03.2018 - 55242/12

    NICOLAE POPA c. ROUMANIE

    La Cour renvoie aux principes bien établis en matière de condamnation par contumace présentés dans l'affaire Sejdovic c. Italie ([GC], no 56581/00, §§ 81-95 et 99, CEDH 2006-II), et rappelés dans l'affaire Abdelali c. France (no 43353/07, § 50, 11 octobre 2012).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   EGMR, 11.09.2003 - 56581/00   

Volltextveröffentlichung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht