Rechtsprechung
   AG Düsseldorf, 08.10.2013 - 57 C 6993/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,31123
AG Düsseldorf, 08.10.2013 - 57 C 6993/13 (https://dejure.org/2013,31123)
AG Düsseldorf, Entscheidung vom 08.10.2013 - 57 C 6993/13 (https://dejure.org/2013,31123)
AG Düsseldorf, Entscheidung vom 08. Januar 2013 - 57 C 6993/13 (https://dejure.org/2013,31123)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,31123) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Eine Abmahnkanzlei, welche die Rechtsprechung zum Filesharing-Recht falsch darstellt, handelt arglistig / Betrug

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Betrügerische Handlung bei einem Vergleichsabschluss im Falle gezielter Täuschung über die Haftung des Anschlussinhabers; Haftung im Zusammenhang mit dem unberechtigten Bereitstellen von Musikdateien im Internet zum Herunterladen

  • kanzlei-rader.de

    Arglisteinrede gegen Inanspruchnahme aus einer Forderung bei vorheriger Vorspiegelung einer für den Schuldner ausweglos erscheinenden Rechtslage

  • kanzlei-rader.de

    Arglisteinrede gegen Inanspruchnahme aus einer Forderung bei vorheriger Vorspiegelung einer für den Schuldner ausweglos erscheinenden Rechtslage

  • kanzleibeier.eu

    Eine gezielt falsche Darstellung der Rechtsprechung in einer Filesharing Abmahnung stellt einen Betrug nach § 263 StGB dar.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Filesharing-Abmahnung die über Rechtslage täuscht kann Betrug sein - Vergleich kann angefochten werden

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Falsche Darstellung der Rechtsprechung

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Arglist durch falsche Darstellung der Rechtsprechung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anschlussinhaber haftet nicht aus Vergleich über Filesharing, wenn dieser durch Täuschung über die Rechtslage erlangt wurde

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Anschlussinhaber haftet nicht aus Vergleich über Filesharing, wenn dieser durch Täuschung über die Rechtslage erlangt wurde

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Betrug durch falsche Darstellung der Rechtsprechung bei P2P-Abmahnung?

  • kweber-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Betrügerische Täuschung durch Abmahnung beim Filesharing

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Anwalt drängt Gegner massiv zum Vergleichsschluss - Gericht sieht Betrug

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Filesharing: Gericht bezichtigt Abmahnanwalt des Betruges

  • anwalt.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Betrug: Kein Kostenersatz für Abmahnungen mit falschen Rechtsausführungen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Filesharing: Betrug des Abmahnanwalts durch unzutreffende Darstellung der Störerhaftung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • K&R 2014, 65
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht