Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 02.07.2009 - 6 A 3712/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,4081
OVG Nordrhein-Westfalen, 02.07.2009 - 6 A 3712/06 (https://dejure.org/2009,4081)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02.07.2009 - 6 A 3712/06 (https://dejure.org/2009,4081)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02. Juli 2009 - 6 A 3712/06 (https://dejure.org/2009,4081)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4081) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Versetzung eines Lehrers im Rahmen eines Lehreraustausches zwischen den Bundesländern; Anträge auf Versetzung in den Schuldienst des Landes Niedersachsen; Konfliktbewältigung bei Auseinandersetzungen mit Erwachsenen; Anfechtung einer Zurruhesetzungsverfügung und ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Münster - 4 K 1018/04
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.07.2009 - 6 A 3712/06

Papierfundstellen

  • DVBl 2009, 1262
  • DÖV 2009, 914
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (37)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.11.2015 - 6 A 1364/14

    Versetzung eines Beamten in den vorzeitigen Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit

    Das beklagte Land hat aufgrund des amtsärztlichen Gutachtens vom 28. Februar 2012 in der Ergänzung vom 30. März 2012 und des fachpsychiatrischen Zusatzgutachtens 15. Februar 2012 ohne Rechtsfehler angenommen, dass die Klägerin zur Erfüllung ihrer Dienstpflichten als Steuerinspektorin, vgl. zur Maßgeblichkeit des Amtes im abstrakt-funktionellen Sinn: BVerwG, Beschluss vom 6. März 2012 - 2 A 5.10 -, juris Rn. 2; OVG NRW, Urteil vom 2. Juli 2009 - 6 A 3712/06 -, juris, Rn. 44.

    Der erkennende Senat hat sich bereits mit Urteil vom 2. Juli 2009, - 6 A 3712/06 -, a. a. O., der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Umfang und Nachweis der Suchpflicht des Dienstherrn, vgl. Urteil vom 26. März 2009 - 2 C 73.08 -, juris, angeschlossen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.02.2010 - 6 A 1978/07

    Versetzung eines Beamten in den Ruhestand; Funktion einer

    vgl. BVerwG, Urteil vom 26. März 2009 - 2 C 73.08 -, DÖD 2009, 281; OVG NRW, Urteil vom 2. Juli 2009 - 6 A 3712/06 -, DÖD 2009, 312.

    Der Kläger war nach den insoweit zu Grunde zu legenden Maßstäben, vgl. insbesondere BVerwG, Urteil vom 26. März 2009 2 C 73.08 , a.a.O.; OVG NRW, Urteil vom 2. Juli 2009 - 6 A 3712/06 -, a.a.O., im maßgeblichen Zeitpunkt der letzten Verwaltungsentscheidung, hier also des Widerspruchsbescheides vom 11. August 2005, dienstunfähig.

    Eine Pflicht des Dienstherrn, nach einer anderweitigen Verwendungsmöglichkeit zu suchen, vgl. auch hierzu BVerwG, Urteil vom 26. März 2009 2 C 73.08 , a.a.O.; OVG NRW, Urteil vom 2. Juli 2009 - 6 A 3712/06 -, a.a.O., besteht jedoch dann nicht, wenn, wie im Fall des Klägers, die Möglichkeit einer anderweitigen Verwendung schon mangels Erfüllung der gesundheitlichen Anforderungen nicht gegeben ist.

  • OVG Rheinland-Pfalz, 24.08.2020 - 2 A 10143/20

    Beamtenrecht

    Die Suche nach einer anderweitigen Verwendungsmöglichkeit muss sich regelmäßig auf den gesamten Bereich des Dienstherrn sowie auf Dienstposten erstrecken, die frei sind oder in absehbarer Zeit (voraussichtlich) neu zu besetzen sind (BVerwG, Urteil vom 26. März 2009 - 2 C 46.08 -, juris Rn. 29; Urteil vom 26. März 2009 - 2 C 73.08 -, juris, Rn. 28; Beschluss vom 6. März 2012 - 2 A 5.10 -, juris Rn. 4; OVG NRW, Urteil vom 2. Juli 2009 - 6 A 3712/06 -, juris Rn. 64), wobei von der Rechtsprechung ein Zeitraum von sechs Monaten für angemessen erachtet wird (vgl. BVerwG, Urteil vom 19. März 2015 - 2 C 37.13 -, juris Rn. 18; vgl. auch OVG RP, Beschluss vom 16. September 2019 - 2 A 10205/19.OVG - aus der Literatur etwa: Bodanowitz, in: Schnellenbach/Bodanowitz, Beamtenrecht in der Praxis, 10. Aufl. 2020, § 5 Rn. 57).

    Daher geht es zulasten des Dienstherrn, wenn nicht aufgeklärt werden kann, ob die Suche den gesetzlichen Anforderungen entsprochen hat (BVerwG, Urteil vom 19. März 2015 - 2 C 37.13 -, juris Rn. 20; OVG NRW, Urteil vom 2. Juli 2009 - 6 A 3712/06 -, juris Rn. 66; Bay. VGH, Urteil vom 26. September 2019 - 3 BV 17.2302 -, juris Rn. 39).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht