Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 20.01.2004 - 6 A 949/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,5342
OVG Nordrhein-Westfalen, 20.01.2004 - 6 A 949/03 (https://dejure.org/2004,5342)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20.01.2004 - 6 A 949/03 (https://dejure.org/2004,5342)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20. Januar 2004 - 6 A 949/03 (https://dejure.org/2004,5342)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,5342) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verpflichtung eines Dienstherrn zur erneuten Entscheidung über einen Antrag auf Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Probe; Ausnahmen von der Anwendung der Höchstaltersgrenze i.R.d. Verbeamtung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.05.2008 - 6 A 3734/05

    Anspruch auf Einstellung in ein Beamtenverhältnis auf Probe; Voraussetzungen für

    Das beklagte Land hat das ihm dabei zustehende Ermessen mit Runderlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung - Z B 1 22/03 - 1157/95 - vom 18.9.1995 (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 20.1.2004 - 6 A 949/03 -) dahingehend ausgeübt, dass eine Ausnahme von der Altersgrenze generell erteilt ist, wenn sich die Einstellung infolge des Ableistens unter anderem des Zivildienstes um nicht mehr als die tatsächliche Zeitdauer des Dienstes verzögert hat und der Bewerber zum Zeitpunkt seiner Einstellung die Altersgrenze um nicht mehr als die Zeitdauer des Dienstes überschritten hatte.

    OVG NRW, Beschlüsse vom 7.11.2000 - 6 A 3593/00 - und vom 20.1.2004 - 6 A 949/03 - zur entsprechenden Regelung bei Verzögerungen aufgrund von Kinderbetreuungszeiten: BVerwG, Urteil vom 13.7.2000 - 2 C 21.99 -, ZBR 2001, 32; OVG NRW, Urteile vom 28.5.2003 - 6 A 510/01 -, NVwZ-RR 2004, 122, und vom 16.3.2004 - 6 A 1524/02 - Beschluss vom 22.2.2005 - 6 A 4762/03 -.

    OVG NRW, Urteil vom 28.5.2003 - 6 A 510/01 -, DÖD 2004, 27, Beschluss vom 20.1.2004 - 6 A 949/03 -, Urteil vom 18.7.2007 - 6 A 1524/02 - und Beschluss vom 22.2.2005 - 6 A 4769/04 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.12.2007 - 6 A 1701/05

    Ausnahme von der laufbahnrechtlichen Höchstaltersgrenze bei Verzögerung durch die

    Das beklagte Land hat das ihm dabei zustehende Ermessen mit Runderlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung - Z B 1 22/03 - 1157/95 - vom 18.9.1995 (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 20.1.2004 - 6 A 949/03 -) dahingehend ausgeübt, dass eine Ausnahme von der Altersgrenze generell erteilt ist, wenn sich die Einstellung infolge des Ableistens unter anderem des Zivildienstes um nicht mehr als die tatsächliche Zeitdauer des Dienstes verzögert hat und der Bewerber zum Zeitpunkt seiner Einstellung die Altersgrenze um nicht mehr als die Zeitdauer des Dienstes überschritten hatte.

    OVG NRW, Beschlüsse vom 7.11.2000 - 6 A 3593/00 -, und vom 20.1.2004 - 6 A 949/03 -, sowie zur entsprechenden Regelung bei Verzögerungen aufgrund von Kinderbetreuungszeiten BVerwG, Urteil vom 13.7.2000 - 2 C 21.99 -, ZBR 2001, 32; OVG NRW, Urteile vom 28.5.2003 - 6 A 510/01 -, NVwZ-RR 2004, 122, und vom 16.3.2004 - 6 A 1524/02 -, Beschlüsse vom 20.1.2004 - 6 A 949/03 -, und vom 22.2.2005 - 6 A 4762/03 -.

    OVG NRW, Urteil vom 28.5.2003 - 6 A 510/01 -, DÖD 2004, 27, Beschluss vom 20.1.2004 - 6 A 949/03 -, und Urteil vom 18.7.2007 - 6 A 4769/04 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.05.2008 - 6 A 3347/07

    Anspruch auf Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe; Voraussetzungen für

    Das beklagte Land hat das ihm dabei zustehende Ermessen mit Runderlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung - Z B 1 22/03 - 1157/95 - vom 18. September 1995 (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 20. Januar 2004 - 6 A 949/03 -) dahingehend ausgeübt, dass eine Ausnahme von der Altersgrenze generell erteilt ist, wenn sich die Einstellung infolge des Ableistens unter anderem des Wehrdienstes um nicht mehr als die tatsächliche Zeitdauer des Dienstes verzögert hat und der Bewerber zum Zeitpunkt seiner Einstellung die Altersgrenze um nicht mehr als die Zeitdauer des Dienstes überschritten hatte.

    - 6 A 949/03 -, sowie zur entsprechenden Regelung bei Verzögerungen aufgrund von Kinderbetreuungszeiten BVerwG, Urteil vom 13. Juli 2000 - 2 C 21.99 -, ZBR 2001, 32; OVG NRW, Urteile vom 28. Mai 2003 - 6 A 510/01 -, NVwZ-RR 2004, 122, und vom 16. März 2004 - 6 A 1524/02 -, Beschluss vom 22. Februar 2005 - 6 A 4762/03 -.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht