Rechtsprechung
   BAG, 25.04.2013 - 6 AZR 49/12   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht - Anerkennungswirkung - Einzelfallgesetz - ordre public - nachträgliche Zulassung der Kündigungsschutzklage - Genehmigung der Kündigung - keine Zurückweisung der Betriebsratsanhörung nach § 174 Satz 1 BGB - Massenentlassungsanzeige - Betriebsübergang

  • openjur.de

    Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht; Anerkennungswirkung; Einzelfallgesetz; ordre public; nachträgliche Zulassung der Kündigungsschutzklage; Genehmigung der Kündigung; keine Zurückweisung der Betriebsratsanhörung nach § 174 Satz 1 BGB; Massenentl

  • Bundesarbeitsgericht

    Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht - Anerkennungswirkung - Einzelfallgesetz - ordre public - nachträgliche Zulassung der Kündigungsschutzklage - Genehmigung der Kündigung - keine Zurückweisung der Betriebsratsanhörung nach § 174 Satz 1 BGB - Massenentlassungsanzeige - Betriebsübergang

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 3 Abs 1 EGV 1346/2000, Art 19 Abs 1 GG, § 343 Abs 1 S 2 Nr 2 InsO, § 174 S 1 BGB, § 177 Abs 1 BGB
    Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht - ordre public - keine Zurückweisung der Betriebsratsanhörung nach § 174 S 1 BGB - Betriebsübergang - Vollmachtsstatut

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion
  • nwb

    Verordnung ( EG ) Nr. 44/2001 des Rates (vom 22. Dezember 2000) über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssa... chen (EuGVVO) Art. 1 Abs. 2 Buchst. b; Verordnung ( EG ) Nr. 44/2001 des Rates (vom 22. Dezember 2000) über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen (EuGVVO) Art. 19 Nr. 2 Buchst. a; Verordnung ( EG ) Nr. 44/2001 des Rates (vom 22. Dezember 2000) über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen (EuGVVO) Art. 24; Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG) § 25 Abs. 1; Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG) § 28; Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG) § 29 Abs. 1; Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG) § 29 Abs. 3; GG Art. 14 Abs. 1 ; GG Art. 19 Abs. 1 S . 1; GG Art. 19 Abs. 4 ; GG Art. 103 Abs. 1 ; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 1 Abs. 1; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. Abs. 2; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 2 Buchst. a; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 3 Abs. 1; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 4; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 10; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 16; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 17; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 18 Abs. 1; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Art. 26; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) 22. Begründungserwägung S. 3; Verordnung ( EG ) Nr. 1346/2000 des Rates (vom 29. Mai 2000) über Insolvenzverfahren (EuInsVO) Anhang A, C; Griechisches Gesetzes 3429/2005 (i.d.F. des Art. 40 des Gesetzes 3710/2008) Art. 14 A; InsO § 1 ; InsO § 6 Abs. 1 S. 1 ; InsO § 13 Abs. 1 S. 2 ; InsO § 34 Abs. 2 ; InsO § 56 Abs. 1 ; InsO § 57 ; InsO § 58 Abs. 1 ; InsO § 80 Abs. 1 ; InsO § 113 S. 2; InsO § 335 ; InsO § 337 ; InsO § 339 ; InsO § 343 ; EGBGB Art. 27 ; EGBGB Art. 30 ; EGBGB Art. 34 ; BetrVG § 1 ; BetrVG § 2 Abs. 1 ; BetrVG § 4 ; BetrVG § 102 Abs. 1 ; BetrVG § 102 Abs. 2 S. 1 ; AEUV Art. 267 Abs. 3 ; Richtlinie 2001/23/EG des Rates (vom 12. März 2001) zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Wahrung von Ansprüchen der Arbeitnehmer beim Übergang von Unternehmen, Betrieben oder Unternehmens- oder Betriebsteilen Art. 1 Abs. 1 Buchst. a, b; Richtlinie 2001/23/EG des Rates (vom 12. März 2001) zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Wahrung von Ansprüchen der Arbeitnehmer beim Übergang von Unternehmen, Betrieben oder Unternehmens- oder Betriebsteilen Art. 3 Abs. 1; BGB § 121 Abs. 1 S. 1 ; BGB § 133 ; BGB § 174 S. 1; BGB § 177 Abs. 1 ; BGB § 180 S. 1, 2; BGB § 184 Abs. 1 ; BGB § 187 Abs. 1 ; BGB § 187 Abs. 2 ; BGB § 188 Abs. 1 ; BGB § 188 Abs. 2 Alt. 1; BGB § 193 ; BGB § 613a Abs. 1 S. 1 ; BGB § 613a Abs. 4 S. 1 ; KSchG § 1 Abs. 2 ; KSchG § 1 Abs. 3 ; KSchG § 4 S. 1, 4; KSchG § 5 Abs. 1 S. 1 ; KSchG § 5 Abs. 2 ; KSchG § 5 Abs. 3 ; KSchG § 5 Abs. 4 S. 1 ; KSchG § 7 Hs. 1; KSchG § 17 Abs. 1 S. 1 ; KSchG § 18 Abs. 1 ; KSchG § 18 Abs. 2 ; KSchG § 18 Abs. 4 ; BEEG § 18 Abs. 1 S. 2 ; ZPO § 85 Abs. 2 ; ZPO § 139 Abs. 2 ; ZPO § 139 Abs. 5 ; ZPO § 167 ; ZPO § 222 Abs. 1 ; ZPO § 222 Abs. 2 ; ZPO § 253 Abs. 1 ; ZPO § 286 Abs. 1 S. 1 ; ZPO § 293 ; ZPO § 294 Abs. 1 ; ZPO § 295 Abs. 1 Alt. 2; ZPO § 551 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 Buchst. b; ZPO § 557 Abs. 3 S. 2

  • bag-urteil.com

    Keine Zurückweisung der Betriebsratsanhörung nach § 174 S 1 BGB - Betriebsübergang - Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht - ordre public - Vollmachtsstatut

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kündigung; Prozessrecht; Insolvenzrecht; Unionsrecht; Internationales Privatrecht; Nachträgliche Zulassung der Kündigungsschutzklage; Rechtsgeschäftslehre; Betriebsratsanhörung; Massenentlassungsanzeige; Betriebsübergang - Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht; Anerkennungswirkung; ordre public; Einzelfallgesetz; nachträgliche Zulassung der Kündigungsschutzklage; Genehmigung der Kündigung; keine Zurückweisung der Betriebsratsanhörung nach § 174 Satz 1 BGB; Massenentlassungsanzeige; Betriebsübergang

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • zip-online.de (Leitsatz)

    Zur Kündigungsschutzklage eines im Inland eingesetzten Arbeitnehmers in einem griechischen Sonderliquidationsverfahren

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht - Anerkennungswirkung - ordre public

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2013, 1982 (Ls.)
  • NZI 2013, 686
  • NZI 2013, 7
  • NZI 2013, 758



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)  

  • BAG, 26.01.2017 - 6 AZR 442/16  

    § 17 KSchG - Entlassungsbegriff bei Elternzeit

    Die dagegen gerichtete Revision hat der Senat mit Urteil vom 25. April 2013 (- 6 AZR 49/12 -) zurückgewiesen.

    Das hat der Senat in seiner Entscheidung vom 25. April 2013 (- 6 AZR 49/12 - Rn. 41 bis 68) ausführlich begründet.

    Das hat der Senat in der Entscheidung vom 25. April 2013 (- 6 AZR 49/12 - Rn. 82 bis 105) ausführlich begründet.

    In dieser Entscheidung hat das Bundesverfassungsgericht die Handhabung des § 17 KSchG entsprechend seinem Wortlaut und Normzweck durch den Senat in seinem Urteil vom 25. April 2013 (- 6 AZR 49/12 -) als unvereinbar mit dem Grundgesetz angesehen.

  • BAG, 20.06.2013 - 6 AZR 805/11  

    Bestimmtheit einer ordentlichen Kündigung

    Anderes gilt, wenn der Arbeitgeber gänzlich offenlässt, mit welcher Frist und zu welchem Termin die geplante Kündigung erklärt werden wird (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 143) .
  • BAG, 29.08.2013 - 2 AZR 809/12  

    Betriebsbedingte Kündigung - freier Arbeitsplatz

    Darauf, ob das individuelle Arbeitsverhältnis der Parteien im Falle seiner Fortführung im Ausland weiterhin deutschem Recht unterläge oder ob ein Statutenwechsel einträte, kommt es nicht an (zur Problematik vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 166; Deinert JbArbR Bd. 50 S. 77, 83; Junker NZA-Beil. 2012, 8, 9, 14; Pauls Betriebsverlagerung ins Ausland und Wegzugsfreiheit des Unternehmers S. 27 ff.) .
  • BAG, 18.07.2013 - 6 AZR 882/11  

    Unterbrechung durch Eröffnung eines brasilianischen Insolvenzverfahrens nach §

    Nach den Regeln des deutschen Internationalen Prozessrechts richtet sich das Verfahren auch in Fällen mit Auslandsberührung nach dem Recht des angerufenen Gerichts und den inländischen Prozessvorschriften, der sog. lex fori (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 27; BGH 14. September 2011 - XII ZR 168/09 - Rn. 26, BGHZ 191, 59) .

    (1) Nach § 335 InsO bestimmen sich die Befugnisse der Schuldnerin nach brasilianischem Recht als der lex fori concursus, also nach dem Gesetz Nr. 11.101/05 (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 39) .

    den Verlust der Befugnis des Schuldners zur Verwaltung seines Vermögens - und die Bestellung eines Verwalters zur Folge haben (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 188 mwN) .

    Für den deutschen ordre public kommt es auf das deutsche Recht an (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 48) .

    Maßgeblich ist vielmehr, ob das Ergebnis der Anwendung des ausländischen Rechts zu den Grundgedanken der deutschen Regelungen und den in ihnen enthaltenen Gerechtigkeitsvorstellungen in so starkem Widerspruch steht, dass es nach inländischer Vorstellung untragbar erscheint (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 48; BGH 16. September 1993 - IX ZB 82/90 - zu B I 5 der Gründe, BGHZ 123, 268) .

    Das entzieht der Anerkennung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens nicht insgesamt die Grundlage, sondern führt dazu, dass die entsprechenden ausländischen Rechtsnormen nicht angewandt werden (BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 51; vgl. auch BGH 13. Oktober 2009 - X ZR 159/05 - Rn. 24).

    Der Verstoß hätte nur zur Folge, dass die entsprechende Regelung des Gesetzes Nr. 11.101/05 nicht angewandt würde (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 51; BGH 13. Oktober 2009 - X ZR 159/05 - Rn. 24) .

  • BAG, 24.09.2015 - 6 AZR 492/14  

    Inkenntnissetzen von der Bevollmächtigung

    Das ist kein Fall des (materiell-rechtlichen) ordre public (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 68) .
  • BAG, 29.01.2015 - 2 AZR 280/14  

    Kündigungsfrist - Günstigkeitsvergleich

    b) Die Zurückweisung der Kündigung gemäß § 174 Satz 1 BGB ging - unabhängig von der Frage ihrer Rechtzeitigkeit (vgl. dazu BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 126; 8. Dezember 2011 - 6 AZR 354/10 - Rn. 33, BAGE 140, 64) - ins Leere.
  • BAG, 22.09.2016 - 2 AZR 276/16  

    Massenentlassung - Konsultationsverfahren

    Den genauen Zugangszeitpunkt der Kündigung konnte und musste sie nicht angeben (BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 142 ff.) .
  • BVerfG, 08.06.2016 - 1 BvR 3634/13  

    Teilweise stattgebender Kammerbeschluss: Ausschluss einer Frau in Elternzeit vom

    Das Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - verletzt die Beschwerdeführerin in ihren Grundrechten aus Artikel 3 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 6 Absatz 1 und Artikel 3 Absatz 3 in Verbindung mit Absatz 2 des Grundgesetzes.
  • BAG, 15.12.2016 - 8 AZR 418/15  

    Benachteiligung iSd. AGG - Alter - Geschlecht - ethnische Herkunft -

    Dem Anspruch auf rechtliches Gehör war vielmehr dadurch genügt, dass die Klägerin ihre Rechtsauffassung über ihren Prozessbevollmächtigten schriftsätzlich vorgebracht und in der mündlichen Verhandlung nochmals persönlich erläutert hatte (zu den Anforderungen an die Gewährung rechtlichen Gehörs insoweit vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 163 mwN) .
  • BAG, 20.01.2016 - 6 AZR 601/14  

    Rügen bei Massenentlassung - Präklusion nach § 6 KSchG

    Das gilt auch dann, wenn sie auf einem neuen, eigenständigen Kündigungsentschluss beruhen (ErfK/Kiel 16. Aufl. § 17 KSchG Rn. 17; APS/Moll 4. Aufl. § 17 KSchG Rn. 49a; vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 154 f.; 22. April 2010 - 6 AZR 948/08 - Rn. 19, BAGE 134, 176) .

    Wegen der im April 2013 erklärten Kündigungen von weiteren 217 Mitarbeitern des fliegenden Personals war auch die Kündigung des Klägers vom 22. April 2013 anzeigepflichtig (vgl. BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 154 f.) .

    Dieses Verständnis liegt bereits den Ausführungen des Senats zur - im konkreten Fall wegen Verstreichens der 30-Tages-Frist dann verneinten - Anzeigepflicht zur Nachkündigung von Arbeitnehmern mit Sonderkündigungsschutz zugrunde (BAG 25. April 2013 - 6 AZR 49/12 - Rn. 154 f.) .

  • BAG, 10.04.2014 - 2 AZR 741/13  

    Deutsche Gerichtsbarkeit - Rechtswahl - Günstigkeitsvergleich

  • BAG, 20.02.2014 - 2 AZR 346/12  

    Massenentlassung - Änderungskündigung

  • BAG, 29.08.2013 - 2 AZR 808/12  

    Betriebsbedingte Kündigung - freier Arbeitsplatz

  • BAG, 19.03.2015 - 8 AZR 119/14  

    Betriebsteilübergang - Massenentlassungsanzeige

  • LAG Hessen, 05.03.2014 - 12 Sa 265/13  

    Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung

  • LAG Niedersachsen, 21.09.2015 - 8 Sa 1585/14  

    Insolvenzverwalterkündigung im Rahmen einer Massenentlassung bei

  • LAG Berlin-Brandenburg, 26.03.2015 - 26 Sa 1513/14  

    (Luftverkehrsbetrieb als Betrieb iSd. KSchG - Anwendbarkeit des § 15 KSchG auf

  • LAG Niedersachsen, 07.05.2015 - 5 Sa 1321/14  

    Interessenausgleich - Namensliste

  • LAG Rheinland-Pfalz, 14.01.2016 - 5 Sa 272/15  

    Wartezeitkündigung einer Lehrkraft - Zusammenrechnung mehrerer befristeter

  • LAG Rheinland-Pfalz, 09.07.2015 - 5 Sa 44/15  

    Betriebsbedingte Kündigung wegen Betriebsstilllegung - Massenentlassungsanzeige -

  • LAG Niedersachsen, 21.09.2015 - 8 Sa 1554/14  

    Insolvenzverwalterkündigung im Rahmen einer Massenentlassung bei

  • LAG Niedersachsen, 21.09.2015 - 8 Sa 1529/14  

    Insolvenzverwalterkündigung im Rahmen einer Massenentlassung bei

  • LAG Berlin-Brandenburg, 26.03.2015 - 26 Sa 1632/14  
  • LAG Niedersachsen, 21.09.2015 - 8 Sa 1599/14  

    Insolvenzverwalterkündigung im Rahmen einer Massenentlassung bei

  • LAG Niedersachsen, 21.09.2015 - 8 Sa 1557/14  

    Insolvenzverwalterkündigung im Rahmen einer Massenentlassung bei

  • LAG Niedersachsen, 21.09.2015 - 8 Sa 1532/14  

    Insolvenzverwalterkündigung im Rahmen einer Massenentlassung bei

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht