Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 09.06.2008

Rechtsprechung
   BVerwG, 28.08.2008 - 6 B 22.08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,15672
BVerwG, 28.08.2008 - 6 B 22.08 (https://dejure.org/2008,15672)
BVerwG, Entscheidung vom 28.08.2008 - 6 B 22.08 (https://dejure.org/2008,15672)
BVerwG, Entscheidung vom 28. August 2008 - 6 B 22.08 (https://dejure.org/2008,15672)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,15672) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht

    Erkrankung; Frist; Gutachten; Rechtsanwalt; Sachverständiger; Stellungnahme; Verfahrensfehler; Verschulden; Wiedereinsetzung

  • Wolters Kluwer

    Beachtlichkeit eines von einem anwaltlich vertretenen Kläger persönlich gestellten Antrags auf Gewährung von Prozesskostenhilfe (PKH) für ein Wiedereinsetzungsgesuch; Vorliegen eines eigenen fiebrigen Infekts und einer fieberhaften Magen-Darm-Erkrankung der Kinder als ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.06.2014 - 7 A 1276/13

    Klage eines Nachbarn gegen die Genehmigung der Erweiterung des angrenzenden

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 28. August 2008 - 6 B 22.08 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 6. Mai 2013 - 5 A 376/13 -, m. w. N.
  • BVerwG, 15.10.2008 - 6 B 82.08

    Voraussetzungen der Bewilligung von Prozesskostenhilfe (PKH) für eine

    Die Anhörungsrüge und die "Beschwerde und Rüge" des Klägers gegen den Beschluss des Senats vom 28. August 2008 - BVerwG 6 B 22.08 - sowie die Anträge auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe werden abgelehnt.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.03.2014 - 11 S 73.12

    Waldumwandlung; fehlende Genehmigung; Unterlassungsanordnung; Waldbegriff;

    Zu derartigen Vorkehrungen ist jedoch gerade auch ein Einzelanwalt verpflichtet, damit im Falle seines unerwarteten Ausfalls sichergestellt ist, dass unaufschiebbare Prozesshandlungen fristgerecht vorgenommen werden (BVerwG, Beschluss vom 28. August 2008 - 6 B 22.08 -, juris Rz. 15 m.w.N.; s. auch Kopp, VwGO, Kommentar, 19. Auflage, § 60 Rz. 29).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.11.2009 - 12 A 3256/08

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gegen die Versäumung der

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 31. März 2009 - 12 A 1796/07 - zum entsprechenden Organisationsverschulden bei Anwälten: BVerwG, Beschluss vom 28. August 2008 - 6 B 22.08 -, Juris.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.05.2018 - 13 A 1141/18

    Anspruch auf Wiedereinsetzung in die Monatsfrist des § 78 Abs. 4 S. 1 AsylG i.R.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 28. August 2008 - 6 B 22.08 -, juris, Rn. 15; BGH, Beschluss vom 2. Februar 1994 - XII ZB 175/93 -, juris, Rn. 5.
  • VGH Bayern, 05.07.2013 - 6 CS 12.2789

    Bundesbeamtenrecht; Versäumung der Beschwerdebegründungsfrist; Keine

    Verschuldet i.S. von § 60 Abs. 1 VwGO ist ein Fristversäumnis dann, wenn der Betroffene nicht die Sorgfalt hat walten lassen, die für einen gewissenhaften, seine Rechte und Pflichten sachgerecht wahrnehmenden Beteiligten geboten und ihm nach den gesamten Umständen zuzumuten ist (BVerwG, B.v. 28.8.2008 - 6 B 22.08 - juris Rn. 13; BayVGH, B.v. 7.4.2011 - 6 CS 11.255 - juris Rn. 4).
  • VGH Bayern, 07.04.2011 - 6 CS 11.255

    Bundesbeamtenrecht; Versäumung der Beschwerdebegründungsfrist; keine

    Verschuldet i.S. des § 60 Abs. 1 VwGO ist ein Fristversäumnis dann, wenn der Betroffene nicht die Sorgfalt hat walten lassen, die für einen gewissenhaften, seine Rechte und Pflichten sachgerecht wahrnehmenden Beteiligten geboten und ihm nach den gesamten Umständen zuzumuten ist (BVerwG vom 28.8.2008 Az. 6 B 22.08 RdNr. 13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BVerwG, 09.06.2008 - 6 PKH 8.08 (6 B 22.08)   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,25462
BVerwG, 09.06.2008 - 6 PKH 8.08 (6 B 22.08) (https://dejure.org/2008,25462)
BVerwG, Entscheidung vom 09.06.2008 - 6 PKH 8.08 (6 B 22.08) (https://dejure.org/2008,25462)
BVerwG, Entscheidung vom 09. Juni 2008 - 6 PKH 8.08 (6 B 22.08) (https://dejure.org/2008,25462)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,25462) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Bundesverwaltungsgericht
  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an die Prüfung der Erfolgsaussichten einer beabsichtigten Rechtsverfolgung i.R.e. Prozesskostenhilfeantrags - Gewährung von Prozesskostenhilfe für ein Wiedereinsetzungsgesuch bei Vorliegen von Wiedereinsetzungsgründen und Nachholung einer versäumten ...

  • rechtsportal.de
  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VerfGH Bayern, 17.07.2014 - 65-VI-13

    Verfassungsbeschwerde wegen Nichtberücksichtigung von Vortrag aufgrund

    Sowohl nach Beiordnung eines "Notanwalts" als auch nach Gewährung von Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts hätten die Beschwerdeführer gemäß § 60 Abs. 1 VwGO Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zur Nachholung einer ordnungsgemäßen Anhörungsrüge beantragen können (vgl. BVerwG DVBl 1999, 1662; BVerwG vom 9.6.2008 - 6 PKH 8/08 u. a. - juris Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht