Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 18.10.2011

Rechtsprechung
   BVerwG, 10.10.2012 - 6 C 36.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,38949
BVerwG, 10.10.2012 - 6 C 36.11 (https://dejure.org/2012,38949)
BVerwG, Entscheidung vom 10.10.2012 - 6 C 36.11 (https://dejure.org/2012,38949)
BVerwG, Entscheidung vom 10. Januar 2012 - 6 C 36.11 (https://dejure.org/2012,38949)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,38949) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    GG Art. 19 Abs. 4, Art. 20 Abs. 3; VwGO § 42 Abs. 2; TKG a. F. § 2 Abs. 2 Nr. 7, § 52 Abs. 1, §§ 53, 54, 55, 61
    Telekommunikation; Vergabe von Frequenzen; drahtloser Netzzugang: Frequenzbereich 790 bis 862 MHz; Präsidentenkammerentscheidung; Allgemeinverfügung; Vergabeanordnung; Verbindungsentscheidung; Vergabebedingungen; Frequenznutzungsbestimmungen; Rundfunkempfang; ...

  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 19 Abs. 4, Art. 20 Abs. 3
    Allgemeinverfügung; Drittbetroffener; Frequenzbereichszuweisungsplan; Frequenznutzungsbestimmungen; Frequenznutzungsplan; Frequenzzuteilung; Interferenzen; Klagebefugnis; Präsidentenkammerentscheidung; Rechtsstaatsprinzip; Rechtsverletzung; Rundfunkempfang; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 19 Abs 4 GG, Art 20 Abs 3 GG, § 42 Abs 2 VwGO, § 2 Abs 2 Nr 7 TKG 2004, § 52 Abs 1 TKG 2004
    Keine Rechtsverletzung Drittbetroffener durch Regelungen der Bundesnetzagentur über die Vergabe von Frequenzen

  • Wolters Kluwer

    Erstreckung der Regelungswirkung einer Anordnung der Bundesnetzagentur über die Durchführung eines der Zuteilung von Frequenzen vorangehenden Vergabeverfahrens auf Drittbetroffene

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Telekommunikation; Vergabe von Frequenzen; drahtloser Netzzugang: Frequenzbereich 790 bis 862 MHz; Präsidentenkammerentscheidung; Allgemeinverfügung; Vergabeanordnung; Verbindungsentscheidung; Vergabebedingungen; Frequenznutzungsbestimmungen; Rundfunkempfang; ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Neue Mobilfunkfrequenzen - und die Störung des DVB-T-Empfangs

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 144, 284
  • NVwZ 2013, 726
  • MMR 2013, 201
  • ZUM 2013, 586
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (47)

  • BVerwG, 29.11.2012 - 4 C 8.11

    Gemengelage; Immissionsrichtwert; passiver Lärmschutz; maßgeblicher

    Die Auslegung eines Verwaltungsakts ist jedoch Sache des Tatsachengerichts und jedenfalls dann, wenn dieses sich - wie hier - dazu verhalten hat (Beschluss vom 6. April 2004 - BVerwG 4 B 2.04 - juris Rn. 8) und die Auslegung keinen Rechtsirrtum oder einen Verstoß gegen allgemeine Erfahrungssätze, Denkgesetze oder Auslegungsregeln erkennen lässt (Urteil vom 10. Oktober 2012 - BVerwG 6 C 36.11 - juris Rn. 26), der revisionsgerichtlichen Prüfung entzogen.
  • VG Köln, 14.03.2019 - 9 L 205/19

    5G: Gericht lehnt Eilanträge gegen Frequenznutzungs- und

    Zum Ganzen zuletzt BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    Dazu BVerwG, Urteil vom 22. Juni 2011 - 6 C 40.10 -, juris (Rn. 41); ferner BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 31); siehe auch Wagner , CR 2017, 604 (610): "Verpflichtungen [im Sinne des § 61 Abs. 6 TKG] sind sowohl behördlich vorgegebene Frequenznutzungsbestimmungen i.S.d. § 61 Abs. 3 S. 2 Nr. 4 TKG als auch individuelle Zusagen und Versprechungen aus den im Verfahren abgegebenen Bewerbungen".

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 32).

    Mit Blick auf Versorgungsverpflichtung im Sinne des § 61 Abs. 3 Satz 2 Nr. 4 TKG BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30); Hahn/Hartl/Dorsch , in: Scheurle/Mayen (Hrsg.), TKG, 3. Aufl. 2018, § 61, Rn. 33.

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    Auch die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, wonach das Vertrauen auf die abschließende rechtsgestaltende Wirkung der Frequenznutzungsbestimmungen grundsätzlich schutzwürdig ist, siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34), führt zu keinem anderen Ergebnis.

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30); Hahn/Hartl/Dorsch , in: Scheurle/Mayen (Hrsg.), TKG, 3. Aufl. 2018, § 61, Rn. 33.

    Siehe dazu (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 31).

    Dazu (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    Allgemein BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 17).

    Dazu (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 31); nach der Begründung des Gesetzentwurfs soll gerade das im Rahmen eines Versteigerungsverfahrens erfolgreiche Gebot typischerweise die Bereitschaft und die Fähigkeit belegen, die zuzuteilende Frequenz im marktwirtschaftlichen Wettbewerb der Dienstleistungsangebote möglichst optimal einzusetzen und sich um eine wirtschaftliche und sparsame Verwendung der Frequenz zu bemühen, siehe …

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34).

    In vorliegendem Zusammenhang nur BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 27).

  • VG Köln, 14.03.2019 - 9 L 300/19

    5G: Gericht lehnt Eilanträge gegen Frequenznutzungs- und

    Zum Ganzen zuletzt BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    Grundlegend zu Versteigerungsbedingungen im Sinne des § 61 Abs. 4 Satz 1 TKG BVerwG, Urteil vom 23. März 2011 - 6 C 6.10 -, juris (Rn. 37); ferner BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34).

    Dazu BVerwG, Urteil vom 22. Juni 2011 - 6 C 40.10 -, juris (Rn. 41); ferner BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 31); siehe auch Wagner , CR 2017, 604 (610): "Verpflichtungen [im Sinne des § 61 Abs. 6 TKG] sind sowohl behördlich vorgegebene Frequenznutzungsbestimmungen i.S.d. § 61 Abs. 3 S. 2 Nr. 4 TKG als auch individuelle Zusagen und Versprechungen aus den im Verfahren abgegebenen Bewerbungen".

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 32).

    Mit Blick auf Versorgungsverpflichtung im Sinne des § 61 Abs. 3 Satz 2 Nr. 4 TKG BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    Auch die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, wonach das Vertrauen auf die abschließende rechtsgestaltende Wirkung der Frequenznutzungsbestimmungen grundsätzlich schutzwürdig ist, siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34), führt zu keinem anderen Ergebnis.

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30); Hahn/Hartl/Dorsch , in: Scheurle/Mayen (Hrsg.), TKG, 3. Aufl. 2018, § 61, Rn. 33.

    Dazu (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 31); nach der Begründung des Gesetzentwurfs soll gerade das im Rahmen eines Versteigerungsverfahrens erfolgreiche Gebot typischerweise die Bereitschaft und die Fähigkeit belegen, die zuzuteilende Frequenz im marktwirtschaftlichen Wettbewerb der Dienstleistungsangebote möglichst optimal einzusetzen und sich um eine wirtschaftliche und sparsame Verwendung der Frequenz zu bemühen, siehe …

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    Allgemein BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 17).

    BVerwG, Urteile vom 22. Juni 2011 - 6 C 5.10 -, juris (Rn. 12); und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37).

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34).

    In vorliegendem Zusammenhang nur BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 27).

  • VG Köln, 18.02.2019 - 9 K 4396/18

    Entscheidung der Bundesnetzagentur zugunsten einer Vergabe von 5G-Frequenzen im

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 19).

    Mit Blick auf die Rechte Drittbetroffener BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 20).

    Grundlegend BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 20).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 21).

    Grundlegend BVerwG, Urteile vom 22. Juni 2011 -6 C 40.10 -, juris (Rn. 16); vom 22. Juni 2011 - 6 C 41.10 -, juris (Rn. 14); vom 23. März 2011 - 6 C 6.10 -, juris (Rn. 37); und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    Dazu, dass namentlich der Frequenzplan im Rahmen verwaltungsgerichtlicher Verfahren gegen Frequenzzuteilungsentscheidungen nach § 55 TKG inzident überprüft werden kann, BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 47).

    Denn unabhängig davon, ob der Frequenzplan eine Verwaltungsvorschrift, eine quasi-dingliche Allgemeinverfügung oder eine Rechtsform eigener Art darstellt, dazu BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 46), und die Bundesnetzagentur von einem richtigen Verständnis auch der im Frequenzplan enthaltenen Begriffe auszugehen hat, kommt es zumindest im vorliegenden Zusammenhang nicht auf die von den Beteiligten aufgeworfene Frage an, ob regionale und lokale Nutzungen vom Frequenzplan gedeckt sind.

    BVerwG, Urteil vom 23. März 2011 - BVerwG 6 C 6.10 -, juris (Rn. 23); zum Ganzen auch BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 36).

    Siehe etwa BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris.

    Dazu BVerwG, Urteil vom 22. Juni 2011 - 6 C 5.10 -, juris (Rn. 12 f.); zum Ganzen auch BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37).

  • VG Köln, 21.12.2018 - 9 L 1698/18

    Keine Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Grundlegend BVerwG, Urteil vom 1. September 2009 - 6 C 4.09 -, juris; siehe ferner BVerwG, Urteile vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 43); und vom 23. März 2011 - 6 C 6.10 -, juris (Rn. 14).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36/11 -, juris (Rn. 19).

    Mit Blick auf die Rechte Drittbetroffener BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 20).

    Grundlegend BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 20).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 21).

    Grundlegend BVerwG, Urteile vom 22. Juni 2011 - BVerwG 6 C 40.10 -, juris (Rn. 16); vom 22. Juni 2011 - 6 C 41.10 -, juris (Rn. 14); vom 23. März 2011 - BVerwG 6 C 6.10 -, juris (Rn. 37); und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    Dazu, dass namentlich der Frequenzplan im Rahmen verwaltungsgerichtlicher Verfahren gegen Frequenzzuteilungsentscheidungen nach § 55 TKG inzident überprüft werden kann, BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 47).

    Unabhängig davon, ob der Frequenzplan eine Verwaltungsvorschrift, eine quasi-dingliche Allgemeinverfügung oder eine Rechtsform eigener Art darstellt, dazu BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 46), und ob es in vorliegendem Zusammenhang überhaupt auf ein richtiges Verständnis (gerade) der gesetzlichen Begriffe im Hinblick auf den Frequenzbereich zwischen 3700 und 3800 MHz ankommt, ist ein diesbezüglich fehlerhaftes Verständnis jedenfalls nicht erkennbar.

    BVerwG, Urteil vom 23. März 2011 - BVerwG 6 C 6.10 -, juris (Rn. 23); zum Ganzen auch BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36/11 -, juris (Rn. 36).

    Siehe etwa BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris.

    Dazu BVerwG, Urteil vom 22. Juni 2011 - 6 C 5.10 -, juris (Rn. 12 f.); zum Ganzen auch BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37).

  • VG Köln, 17.02.2020 - 9 K 8515/18

    Vergaberegeln für die Versteigerung der 5G-Frequenzen: Telekom, Vodafone und O2

    In vorliegendem Zusammenhang nur BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 27).

    Zuletzt nur BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    Allgemein BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 17).

    Zuletzt BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    Auch unter Berücksichtigung des diesbezüglichen Vorbringens der Klägerin erachtet das Gericht deren Vorwurf als unberechtigt, die ausdrückliche Feststellung des Bundesverwaltungsgerichts, dass Entscheidungen im Sinne des § 61 Abs. 3 Satz 2 TKG keinen planungsrechtlichen Charakter aufweisen, BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38 ff.), füge sich "nicht bruchlos ein in die Linien der Rechtsprechung zum Planungsermessen und zum Gebot planerischer Konfliktbewältigung".

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 31).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30 f., 37 f.); das Gericht hat dazu in seinen bisherigen Urteilen betreffend die Präsidentenkammerentscheidung ausgeführt, dass es dieser Rechtsprechung eine Beschränkung auf die konkret entschiedene Fallkonstellation nicht zu entnehmen vermag, siehe VG Köln, Urteile vom 3. Juli 2019 - 9 K 8489/18 -, nrwe.de (Rn. 99); - 9 K 8490/18 -, nrwe.de (Rn. 89); - 9 K 8491/18 -, nrwe.de (Rn. 89); und - 9 K 8492/18 -, nrwe.de (Rn. 89).

    Dazu mit Blick auf § 61 Abs. 2 S. 1 TKG BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37).

  • VG Köln, 14.03.2019 - 9 L 455/19

    5G: Gericht lehnt Eilanträge gegen Frequenznutzungs- und

    Dazu BVerwG, Urteil vom 22. Juni 2011 - 6 C 40.10 -, juris (Rn. 41); ferner BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 31); siehe auch Wagner , CR 2017, 604 (610): "Verpflichtungen [im Sinne des § 61 Abs. 6 TKG] sind sowohl behördlich vorgegebene Frequenznutzungsbestimmungen i.S.d. § 61 Abs. 3 S. 2 Nr. 4 TKG als auch individuelle Zusagen und Versprechungen aus den im Verfahren abgegebenen Bewerbungen".

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 32).

    Mit Blick auf Versorgungsverpflichtung im Sinne des § 61 Abs. 3 Satz 2 Nr. 4 TKG BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34).

    Zum Ganzen zuletzt BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 41).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 39).

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37 f.).

    BVerwG, Urteile vom 22. Juni 2011 - 6 C 5.10 -, juris (Rn. 12); und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37).

  • BVerwG, 18.12.2014 - 4 C 36.13

    Änderung eines Flughafens; Nachbarklage; Klagebefugnis; drittschützende Norm;

    Für die Klagebefugnis reicht es dabei aus, dass ein solcher Anspruch nicht offensichtlich und eindeutig nach jeder Betrachtungsweise ausgeschlossen ist (vgl. hierzu etwa BVerwG, Urteil vom 18. Dezember 1991 - 4 C 23.88 - Buchholz 406.39 Denkmalschutzrecht Nr. 5; siehe auch BVerwG, Urteile vom 26. Januar 2011 - 6 C 2.10 - Buchholz 442.066 § 55 TKG Nr. 3 und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 17, jeweils m.w.N.).
  • BVerwG, 24.06.2020 - 6 C 3.19

    Entscheidungen über die Vergabe von Frequenzen für 5 G im Wege der Versteigerung

    Er hat dabei maßgeblich darauf abgestellt, dass sich zunächst ein Anspruch auf Zuteilung einer Frequenz aus § 55 Abs. 3 Satz 1 und Abs. 5 Satz 1 TKG mit Erlass einer Vergabeanordnung nach § 55 Abs. 10 Satz 1 TKG in einen bloßen Anspruch auf chancengleiche Teilnahme an dem Vergabeverfahren umwandelt und sodann die Wahl des Versteigerungsverfahrens nach § 61 Abs. 1 und 2 TKG die aus diesem Anspruch sowie aus dem Diskriminierungsverbot des § 55 Abs. 1 Satz 3 i.V.m. § 61 Abs. 7 Satz 1 TKG folgende materielle Rechtsposition weiter dadurch berührt, dass der Frequenzzugang auf einen Erwerb im Wege des Höchstgebots verengt wird (BVerwG, Urteile vom 1. September 2009 - 6 C 4.09 - BVerwGE 134, 368 Rn. 15 ff., 18 f., vom 23. März 2011 - 6 C 6.10 - BVerwGE 139, 226 Rn. 13, vom 22. Juni 2011 - 6 C 3.10 - Buchholz 442.066 § 55 TKG Nr. 6 Rn. 14 und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 19).

    Auch anhand dieser Voraussetzungen lassen sich diejenigen Fälle sicher ausscheiden, in denen es den jeweiligen Klägern nicht um die Zuteilung der zur Vergabe stehenden Frequenzen zur eigenen Nutzung, sondern um andere Ziele wie die Verhinderung von Störungen durch die Nutzung der Frequenzen nach deren Zuteilung geht (zur Verneinung der Klagebefugnis in diesen Fällen: BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 19).

    Indes verbietet es sich ebenso regelmäßig, bei einem keinen Auslegungsspielraum eröffnenden Erklärungsinhalt des Tenors eines Verwaltungsakts dessen Begründung einen weitergehenden, mit einer Anfechtungslast verbundenen Regelungsgehalt zu entnehmen (BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 27).

    Schon der in ihm enthaltene Bezug auf den drahtlosen Netzzugang als generellem Nutzungszweck der bezeichneten Frequenzen hat einen bloßen Hinweischarakter und nimmt am Regelungsgehalt der Anordnung nicht teil (vgl. BVerwG, Urteile vom 22. Juni 2011 - 6 C 3.10 - Buchholz 442.066 § 55 TKG Nr. 6 Rn. 39 f. und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 23).

    Dementsprechend darf nur ausnahmsweise unter Berücksichtigung der Regulierungsziele von dem Erlass einer Vergabeanordnung abgesehen werden (BVerwG, Urteile vom 26. Januar 2011 - 6 C 2.10 - Buchholz 442.066 § 55 TKG Nr. 3 Rn. 25, vom 23. März 2011 - 6 C 6.10 - BVerwGE 139, 226 Rn. 23, vom 22. Juni 2011 - 6 C 3.10 - Buchholz 442.066 § 55 TKG Nr. 6 Rn. 35 und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 36).

    Der Senat hat einer solchen Steuerung ungeachtet vereinzelter, in eine andere Richtung deutender Äußerungen (BVerwG, Urteile vom 22. Juni 2011 - 6 C 3.10 - Buchholz 442.066 § 55 TKG Nr. 6 Rn. 39 und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 41) keine Absage erteilt.

    Eine Vorverlegung des für die Voraussetzung der Verfügbarkeit maßgeblichen Zeitpunkts - etwa auf denjenigen der gegebenenfalls vorhergehenden Anordnung eines Vergabeverfahrens gemäß § 55 Abs. 10 TKG - lässt sich nicht mit dem Schutz der Nutzungsrechte Dritter begründen und findet bereits im Wortlaut des § 55 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 TKG keine Stütze (BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 20).

    Danach steht der Kammer mit Blick auf die für die Verfahrensauswahl erforderliche Abwägung der Regulierungsziele des § 2 (Abs. 2) TKG ein Beurteilungsspielraum zu, der gemäß § 61 Abs. 2 Satz 1 TKG in Richtung auf ein Regel-Ausnahme-Verhältnis zu Gunsten eines Versteigerungsverfahrens eingeschränkt ist, der jedoch wegen einer Limitierung dieser Einschränkung in Orientierung an den Fallbeispielen des § 61 Abs. 2 Satz 2 TKG wieder an Weite gewinnen kann (vgl. im Einzelnen: BVerwG, Urteile vom 23. März 2011 - 6 C 6.10 - BVerwGE 139, 226 Rn. 27 f., 33, vom 22. Juni 2011 - 6 C 5.10 - Buchholz 442.066 § 55 TKG Nr. 7 Rn. 12 ff., 21 f. und vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 - BVerwGE 144, 284 Rn. 37).

  • VG Köln, 14.03.2019 - 9 L 351/19

    5G: Gericht lehnt Eilanträge gegen Frequenznutzungs- und

    Zum Ganzen zuletzt BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    Siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37 f.).

    Ausweislich der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts obliegt der Bundesnetzagentur im Anwendungsbereich des § 61 Abs. 3 Satz 2 TKG daher auch keine umfassende Planungsentscheidung, ausdrücklich zu § 61 Abs. 2 Satz 1 TKG BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 37), von der das Bundesverwaltungsgericht im Hinblick auf die Ausübung von Regulierungsermessen ausdrücklich spricht.

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 41).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 39).

    Siehe BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

    BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 30).

    Auch die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, wonach das Vertrauen auf die abschließende rechtsgestaltende Wirkung der Frequenznutzungsbestimmungen grundsätzlich schutzwürdig ist, siehe (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 34), führt zu keinem anderen Ergebnis.

    Dazu (nochmals) BVerwG, Urteil vom 10. Oktober 2012 - 6 C 36.11 -, juris (Rn. 38).

  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8489/18
  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8492/18
  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8490/18
  • VG Köln, 03.07.2019 - 9 K 8491/18
  • OVG Niedersachsen, 02.11.2017 - 13 LB 31/14

    Abgrenzung eines Lebensmittels in Form eines Nahrungsergänzungsmittels von einem

  • VG Köln, 17.02.2020 - 9 K 8525/18
  • BVerwG, 06.11.2020 - 6 B 31.20
  • VG Köln, 17.02.2020 - 9 K 8499/18
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.03.2016 - 13 A 2395/07

    Verlängerungsbegehren von befristet zugeteilten Frequenzzuteilungen im 2,6

  • BVerwG, 15.07.2020 - 6 C 25.19

    Klagen von Landesmedienanstalten gegen die Erteilung der Zulassung für ein

  • BVerwG, 07.02.2017 - 6 B 30.16

    Bestandskräftige Anordnung eines Vergabeverfahrens; Sperrwirkung einer

  • VGH Bayern, 13.01.2014 - 7 BV 13.1397

    Klagebefugnis der "Ultimate Fighting Championship" (UFC) gegen medienrechtliche

  • BVerwG, 15.07.2020 - 6 C 6.19

    Klagen von Landesmedienanstalten gegen die Erteilung der Zulassung für ein

  • BVerwG, 07.02.2017 - 6 B 31.16

    Verlängerung der Zuteilung von Frequenzen (Frequenznutzungsrechte) aus dem

  • BVerwG, 14.03.2018 - 4 A 11.17

    Klagen gegen eine Höchstspannungsfreileitung in Hürth teilweise erfolgreich

  • BGH, 19.11.2018 - NotZ(Brfg) 5/17

    Bestellung eines Notariatsverwalters im Interesse der Leistungsfähigkeit der

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.07.2013 - 13 A 2788/10

    Verletzung der Rechte auf Unterlagenschutz durch die Erteilung und

  • BVerwG, 10.10.2019 - 10 C 2.19

    Anfechtung einer Vergabeentscheidung über die Erbringung von

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.07.2013 - 13 A 2801/10

    Umfang des Unterlagenschutzes im Zusammenhang mit einem Streit über den Schutz

  • BVerwG, 12.05.2020 - 6 B 54.19

    Ausgestaltungsspielraum; Bescheidungsantrag; Diensteanbieterverpflichtung;

  • VG Oldenburg, 27.09.2018 - 3 A 3012/16

    Kommunalrecht - Rechtswidrige Aufhebung des für die Überlassung eines

  • VG Köln, 13.06.2013 - 1 K 3584/13

    Rechtmäßigkeit der Verlängerung der Laufzeit einer D1-Lizenz

  • VG Neustadt, 04.07.2016 - 3 K 516/15

    Erdölbohrung in Otterstadt - Bewohnern von Otterstadt fehlt Klagebefugnis gegen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.01.2020 - 13 B 660/19

    Konkurrentenstreit um die Frequenzzuteilung auf dem Markt für Breitbanddienste im

  • VG Hannover, 22.10.2019 - 4 A 4950/18

    Wasserrechtliche Planfeststellung

  • VG Köln, 22.04.2016 - 9 K 1486/15

    Anspruch eines Betreibers funkgestützter Netze zum Angebot eines breitbandigen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.10.2014 - 13 A 432/14

    Verlängerung der Frequenzzuteilungen der Laufzeit der D1-Lizenz für den

  • VGH Bayern, 26.07.2016 - 2 B 15.2392

    Rücksichtnahmegebot bei Baugenehmigung zur Errichtung einer Biogasanlage

  • VG Köln, 15.05.2013 - 21 K 2516/10

    Auswirkungen der Ausgliederung auf eine einem Telekommunikationsunternehmen

  • BVerwG, 12.05.2020 - 6 B 56.19

    Zulässigkeit einer auf Erlass einer Frequenznutzungsbestimmung im

  • BVerwG, 12.05.2020 - 6 B 55.19

    Zulässigkeit einer auf Erlass einer Frequenznutzungsbestimmung im

  • VG Hannover, 14.06.2016 - 7 A 3932/15

    Schutzstreifen für Radfahrer

  • VG Köln, 30.04.2015 - 9 L 538/15

    Frequenzen für mobile Telekommunikationsdienste dürfen im Rahmen eines

  • OVG Sachsen, 10.10.2013 - 1 C 4/12

    Klage einer Gemeinde gegen Planfeststellungsbeschluss wegen Verletzung ihrer

  • VG Köln, 21.12.2018 - 9 L 1699/18

    Klagen gegen 5G-Auktionsauflagen

  • VG Köln, 12.12.2012 - 21 K 4150/09

    Erforderlichkeit des Vorliegens der nach dem TKG erforderlichen Voraussetzungen

  • VG Weimar, 07.11.2018 - 3 K 151/17

    Kommunaler Finanzausgleich 2016/2017 bei kreisangehörigen Gemeinden mit

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BVerwG, 18.10.2011 - 6 C 36.11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,70645
BVerwG, 18.10.2011 - 6 C 36.11 (https://dejure.org/2011,70645)
BVerwG, Entscheidung vom 18.10.2011 - 6 C 36.11 (https://dejure.org/2011,70645)
BVerwG, Entscheidung vom 18. Januar 2011 - 6 C 36.11 (https://dejure.org/2011,70645)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,70645) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Bundesverwaltungsgericht

    Allgemeinverfügung; Drittbetroffener; Frequenzbereichszuweisungsplan; Frequenznutzungsbestimmungen; Frequenznutzungsplan; Frequenzzuteilung; Interferenzen; Klagebefugnis; Präsidentenkammerentscheidung; Rechtsstaatsprinzip; Rechtsverletzung; Rundfunkempfang; ...

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht