Rechtsprechung
   ArbG Mannheim, 19.02.2016 - 6 Ca 190/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,2094
ArbG Mannheim, 19.02.2016 - 6 Ca 190/15 (https://dejure.org/2016,2094)
ArbG Mannheim, Entscheidung vom 19.02.2016 - 6 Ca 190/15 (https://dejure.org/2016,2094)
ArbG Mannheim, Entscheidung vom 19. Februar 2016 - 6 Ca 190/15 (https://dejure.org/2016,2094)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,2094) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de

    Außerordentliche Kündigung wegen Äußerungen auf Facebook - Pflichtverletzung - Verletzung der Nebenpflicht aus § 241 Abs. 2 BGB

  • Justiz Baden-Württemberg

    Außerordentliche Kündigung wegen Äußerungen auf Facebook - Pflichtverletzung - Verletzung der Nebenpflicht aus § 241 Abs. 2 BGB

  • IWW

    § 626 Abs. 1 BGB; § 241 Abs. 2 BGB; Art. 5 GG

Kurzfassungen/Presse (16)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Kündigung wegen fremdenfeindlicher Äußerungen auf Facebook

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Äußerungen eines Arbeitnehmers auf seinem privaten Facebook-Account

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Auschwitz-Fotos auf Facebook - Kündigung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Außerordentliche Kündigung eines Arbeitnehmers aufgrund des Postens eines rassistischen und menschenverachtenden Kommentars auf seinem privaten Facebook-Nutzerkonto; Verletzung einer Nebenpflicht

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Kündigung eines Mitarbeiters wegen Veröffentlichung eines Auschwitz-Fotos auf Facebook unwirksam

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kündigung bei menschenverachtendem Facebook-Post möglich

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    "Auschwitz"-Foto bei Facebook begründet nicht die Kündigung eines Lokführers

  • spiegel.de (Pressemeldung, 19.02.2016)

    Kündigung wegen Auschwitz-Fotos: Bahn muss Mitarbeiter weiterbeschäftigen

  • sh-recht.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen eines Facebook-Posts?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Äußerungen auf privaten Facebook-Nutzerkonto können außerordentliche Kündigung rechtfertigen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Indem man Reue zeigt, kann man ein Kündigungsschutzverfahren gewinnen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen Post von Ausschwitz-Foto unwirksam

  • sh-recht.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen eines Facebook-Posts?

  • sh-recht.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen eines Facebook-Posts?

  • arbeitsrecht-weltweit.de (Kurzinformation)

    Hetze auf Facebook als Kündigungsgrund?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kündigung eines Bahn-Mitarbeiters wegen Veröffentlichung eines Auschwitz-Fotos auf Facebook mit Kommentar zu Flüchtlingen unwirksam - Trotz Fehlverhaltens fällt Interessenabwägung zugunsten des Arbeitsnehmers aus

Besprechungen u.ä. (3)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Rassistische Äußerungen auf Facebook können fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses begründen

  • socialmediarecht.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kündigung wegen Äußerungen in Social Media?

  • zeitschrift-jse.de PDF, S. 30 (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Kündigung wegen rassistischer Äußerungen auf privatem Facebook-Nutzerkonto

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2016, 499
  • NZA-RR 2016, 254
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht