Rechtsprechung
   AGH Nordrhein-Westfalen, 04.07.2003 - (2) 6 EVY 4/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,30067
AGH Nordrhein-Westfalen, 04.07.2003 - (2) 6 EVY 4/02 (https://dejure.org/2003,30067)
AGH Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 04.07.2003 - (2) 6 EVY 4/02 (https://dejure.org/2003,30067)
AGH Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 04. Juli 2003 - (2) 6 EVY 4/02 (https://dejure.org/2003,30067)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,30067) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen einer berufsrechtlichen Verurteilung eines Rechtsanwalts wegen Verstoßes gegen die Kanzleipflicht sowie wegen Verstoßes gegen das Umgehungsverbot sowie wegen Verstoßes gegen die Pflicht zur Entgegennahme von Zustellungen und wegen ...

  • BRAK-Mitteilungen

    Pflicht zur Entgegennahme von Zustellungen

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2005, 199

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AGH Nordrhein-Westfalen, 07.11.2014 - 2 AGH 9/14

    Zustellung von Anwalt zu Anwalt - Auch AnwGH NRW sieht keine Mitwirkungspflicht

    Die Generalstaatsanwaltschaft verweist dabei auf eine Entscheidung des AGH Nordrhein-Westfalen (Urteil vom 4. Juli 2003 - (2) 6 EVY 4/02).

    Der AGH Nordrhein-Westfalen (Urteil vom 4. Juli 2003 - (2) 6 EVY 4/02, BRAK-Mitt. 2005, 199 [Ls.]) hat ausgeführt:.

  • AnwG Düsseldorf, 17.03.2014 - 3 EV 546/12

    Anwalt darf auch "nein" sagen

    a) Dieser Auffassung der Generalstaatsanwaltschaft in der Anschuldigungsschrift Ziffer 4 a) - unter Bezugnahme auf Feuerich-Weyland-Böhnlein, BRAO, 8. Aufl. 2012, § 14 BORA RN 1 und auf das Urteil des AGH Hamm vom 04.07.2003 - (2) 6 EVY 4/02 - veröffentlicht in BRAK-Mitt. 2005, 199 (hierzu unten zu Ziffer 3 e) schließt sich die Kammer nicht an.

    Zwar wird auch in der Literatur zu §§ 59 b Abs. Nr. 6 BRAO und 14 BORA einheitlich unter wechselseitiger Bezugnahme, aber ohne nähere Begründung, die Auffassung vertreten, die Regelung des § 14 BORA beziehe sich auch Zustellungen von Anwalt zu Anwalt, und hierzu ebenfalls zur - einzigen - Bestätigung dieser Auffassung stets die Entscheidung des Anwaltsgerichtshofs Hamm vom 04.07.2003, - (2) 6 EVY 4/02 AGH NW =, veröffentlicht in BRAK­Mitt.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht