Weitere Entscheidung unten: VG Wiesbaden, 31.08.2020

Rechtsprechung
   VG Wiesbaden, 28.03.2019 - 6 K 1016/15.WI   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,8373
VG Wiesbaden, 28.03.2019 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2019,8373)
VG Wiesbaden, Entscheidung vom 28.03.2019 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2019,8373)
VG Wiesbaden, Entscheidung vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2019,8373)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,8373) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Fachaufsicht, Gericht, Hessisches Ministerium der Justiz, Landtag, Petition, ...
    Die Vorlage dient der Klärung, ob der Petitionsausschuss des Hessischen Landtages als "Behörde" im Sinne der Definition des Verantwortlichen nach der Datenschutzgrundverordnung zu behandeln ist. Es spricht viel dafür, dass einem Petenten Auskunft über die über ihn ...

  • datenschutz.eu

    EuGH-Vorlage: Datenschutz und richterliche Unabhängigkeit

  • Anwaltsblatt

    GrCH Art. 47 Abs. 2; AEUV Art. 267
    Gericht hält sich selbst für nicht unabhängig nach europäischem Recht

  • Anwaltsblatt

    GrCH Art. 47 Abs. 2; AEUV Art. 267
    Gericht hält sich selbst für nicht unabhängig nach europäischem Recht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    EuGH-Vorlage zu Datenschutz und richterlicher Unabhängigkeit

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    VG Wiesbaden legt EuGH vor: Unterfällt Petitionsausschuss der DSGVO - können hessische Verwaltungsgerichte Vorlagefragen an EuGH richten

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Fragen zur DSGVO und richterlicher Unabhängigkeit

  • lto.de (Pressebericht, 09.05.2019)

    VG-Richter zweifelt an Unabhängigkeit seines Gerichts

  • Jurion (Kurzinformation)

    EuGH Fragen zu Datenschutz und richterlicher Unabhängigkeit vorgelegt

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    EuGH-Vorlage zu DSGVO-Fragen: Reichweite des Auskunftsanspruchs und Unabhängigkeit der deutschen Gerichte

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2019, 425
  • AnwBl Online 2019, 597
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • LG Erfurt, 15.06.2020 - 8 O 1045/18

    EuGH-Vorlage: Keine Vorteilsausgleichung bei Kaufvertragsrückabwicklung wegen

    Das vorlegende Thüringer Zivilgericht teilt die Bedenken und Zweifel des Verwaltungsgerichts Wiesbaden mit Blick auf die institutionelle Unabhängigkeit und Vorlageberechtigung der deutschen Gerichte nach Art. 267 AEUV (Az.: 6 K 1016/15.WI, juris, auch abrufbar über www.dejure.org oder www.openjur.de).
  • BVerwG, 15.08.2019 - 1 C 32.18

    EuGH soll Fragen zum Begriff des "Familienangehörigen" im Sinne der

    Der Senat sieht mit Blick auf die Gründe des dem Verfahren C-272/19 des Gerichtshofs der Europäischen Union zugrunde liegenden Beschlusses des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15 - (juris) keine Veranlassung, an seiner Berechtigung zu einer Vorlage nach Art. 267 AEUV zu zweifeln.
  • BVerwG, 09.05.2019 - 1 C 14.19

    Einreiseverbot gegen einen Drittstaatsangehörigen zu "nichtmigrationsbedingten"

    Der Senat sieht mit Blick auf den dem Verfahren C-272/19 zugrunde liegenden Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI - keine Veranlassung, an seiner Berechtigung zu einer Vorlage nach Art. 267 AEUV zu zweifeln.
  • OVG Sachsen, 29.11.2019 - 6 B 143/18

    Glücksspielrechtliche Erlaubnis; Spielhalle; Untersagung des Betriebs einer

    In diesem Zusammenhang verweist die Antragstellerin auf einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden (VG Wiesbaden, Beschl. v. 28. März 2019 - 6 K 1016/15.Wi -, juris), mit welchem dem Europäischen Gerichtshof die Frage zur Vorabentscheidung vorgelegt wurde, ob es sich beim "vorlegenden Gericht um ein unabhängiges Gericht im Sinne von Art. 267 AEUV i. V. m. Art. 47 Abs. 2 Charta der Grundrechte der Europäischen Union (GrCH)" handele.

    18 1. Der Senat ist als gesetzlicher Richter zur Entscheidung über die Beschwerde berufen (Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG).19 1.1 Der Senat sieht mit Blick auf den dem Vorlageverfahren C-272/19 zugrunde liegenden Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden (Beschl. vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI -, juris), wonach erhebliche Zweifel bestünden, ob die Verwaltungsgerichte in Hessen "unabhängige und unparteiische Gerichte i. S. v. Art. 47 Abs. 2 GrCH" sind, und ungeachtet des Ausgangs dieses Vorlageverfahrens keine Veranlassung, seine Berechtigung zur Entscheidung über die Beschwerde in Frage zu stellen (siehe BVerwG, Beschl. v. 9. Mai 2019 - 1 C 14.19 -, juris Rn. 53).

  • BVerwG, 14.05.2019 - 1 C 5.18

    Zuerkennung einem Staatenlosen die Eigenschaft als ipso facto-Flüchtling (hier:

    Der Senat sieht mit Blick auf die Gründe des dem Verfahren C-272/19 zugrunde liegenden Beschlusses des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15 - keine Veranlassung, an seiner Berechtigung zu einer Vorlage nach Art. 267 AEUV zu zweifeln.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.05.2020 - 2 A 1990/19
    Die auf S. 2 der Zulassungsbegründung genannte Vorlagefrage aus dem Beschluss des Verwaltungsgerichts Wiesbaden vom 28. März 2019 (6 K 1016/15.WI) ist in einem ganz anderen Zusammenhang ergangen; einen konkreten Bezug zu der Frage, ob der Kläger aufgrund des hier angegriffenen Bescheides zur Zahlung von Rundfunkbeiträgen verpflichtet ist, stellt die Zulassungsbegründung nicht her und eine solche ist auch sonst nicht erkennbar.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.02.2020 - 11 A 324/20
    Die Auffassung des VG Wiesbaden, das hier entgegen § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, Abs. 4 VwGO durch den Einzelrichter tätig geworden ist, in seinem Beschluss vom 28. März 2019 - 6 K 1016/15.WI - teilt der Senat - auch angesichts der im Zulassungsantrag angesprochenen Umstände der Justizverwaltung - nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VG Wiesbaden, 31.08.2020 - 6 K 1016/15.WI   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,37087
VG Wiesbaden, 31.08.2020 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2020,37087)
VG Wiesbaden, Entscheidung vom 31.08.2020 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2020,37087)
VG Wiesbaden, Entscheidung vom 31. August 2020 - 6 K 1016/15.WI (https://dejure.org/2020,37087)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,37087) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht