Rechtsprechung
   FG Köln, 27.01.2009 - 6 K 3954/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,1714
FG Köln, 27.01.2009 - 6 K 3954/07 (https://dejure.org/2009,1714)
FG Köln, Entscheidung vom 27.01.2009 - 6 K 3954/07 (https://dejure.org/2009,1714)
FG Köln, Entscheidung vom 27. Januar 2009 - 6 K 3954/07 (https://dejure.org/2009,1714)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1714) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erhöhung der aus der Buchführung des Inhabers einer Gastwirtschaft ermittelten Umsätze und Gewinne um Zuschätzungen; Voraussetzungen der Schätzung von Besteuerungsgrundlagen i.F.d. Vorliegens einer vom Steuerpflichtigen erstellten Buchführung; Vorliegen der formellen ...

  • Betriebs-Berater

    Zur digitalen Betriebsprüfung in der Gastronomie

  • Judicialis

    AO § 147 Abs. 1; ; AO § 158; ; AO § 162

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO § 146; AO § 147; AO § 158; AO § 162
    Beweiswert eines Zeitreihenvergleichs

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Abgabenordnung: - Beweiswert eines Zeitreihenvergleichs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • IWW (Kurzinformation)

    Abgabenordnung - Hinzuschätzung bei Buchführungsmängeln

  • IWW (Kurzinformation)

    Betriebseinnahmen - Keine Hinzuschätzung bei Nichterfassen von Trinkgeldern

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Digitale Betriebsprüfung in der Gastronomie: Ordnungsgemäße Buchführung wird durch Zeitreihenvergleich nicht erschüttert

  • meyer-koering.de (Kurzinformation)

    Digitale Betriebsprüfung und Zeitreihenvergleich - Keine Schätzung durch die Betriebsprüfung bei ordnungsgemäßer Buchführung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zeitreihenvergleichs

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Digitale Betriebsprüfung in der Gastronomie

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    "Zeitreihenvergleich" kann ordnungsgemäße Buchhaltung nicht erschüttern

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Digitale Betriebsprüfung in der Gastronomie

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Ordnungsgemäße Buchführung wird durch Zeitreihenvergleich nicht erschüttert

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Ordnungsgemäße Buchführung wird durch Zeitreihenvergleich nicht erschüttert

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Ordnungsgemäße Buchführung wird durch Zeitreihenvergleich nicht erschüttert

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Bilanz - Ordnungsgemäße Buchführung und Zeitreihenvergleich

Papierfundstellen

  • BB 2009, 1155
  • EFG 2009, 1092
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 25.03.2015 - X R 20/13

    Anforderungen an die Schätzung mittels eines Zeitreihenvergleichs

    Dabei ist hinsichtlich des systematischen Verständnisses des Zeitreihenvergleichs darauf hinzuweisen, dass der --für diese Schätzungsmethode grundlegende-- Wareneinsatz eben nicht den eigenen Buchführungsdaten des Steuerpflichtigen entnommen wird, sondern diese Größe im Wege der mehr oder weniger ungenauen Schätzung aus einer Verteilung des Wareneinkaufs abgeleitet wird (ebenso bereits zutreffend FG Köln, Urteil vom 27. Januar 2009  6 K 3954/07, EFG 2009, 1092, rechtskräftig, unter II.3.).

    aa) Bei einer Buchführung, die formell ordnungsgemäß ist oder --wie in dem Fall, der dem Urteil des FG Köln in EFG 2009, 1092 zugrunde lag-- nur geringfügige formelle Mängel aufweist, kann grundsätzlich nicht allein aufgrund der Ergebnisse eines Zeitreihenvergleichs der Nachweis der materiellen Unrichtigkeit geführt werden.

  • FG Münster, 26.07.2012 - 4 K 2071/09

    Frage der Rechtmäßigkeit der Hinzuschätzung von Umsätzen und Gewinnen aus dem

    Sie verweisen zur Begründung auf ihr Vorbringen im Einspruchsverfahren sowie auf diverse finanzgerichtliche Urteile, u.a. das Urteil des FG Köln vom 27.1.2009 (6 K 3954/07), wonach Bedenken gegen die Anwendung eines Zeitreihenvergleichs bestünden.

    Aus diesen Gründen wird der Zeitreihenvergleich in der finanzgerichtlichen Rechtsprechung vielfach jedenfalls insoweit als geeignete Schätzungsmethode anerkannt, als hiermit eine Nachkalkulation bei feststehender Schätzungsbefugnis vorgenommen werden kann (FG Düsseldorf, Urteil vom 20.3.2008 16 K 4689/06 E,U,F, EFG 2008, 1256; FG Köln, Urteile vom 21.8.2008 2 K 3468/07, Juris und vom 27.1.2009 6 K 3954/07, EFG 2009, 1092).

    Nicht entschieden zu werden braucht vorliegend die Frage, ob ein Zeitreihenvergleich geeignet ist, einer formell ordnungsgemäßen Buchführung die materielle Richtigkeit zu versagen (so im Urteilsfall des FG Köln vom 27.1.2009 6 K 3954/07, EFG 2009, 1092).

  • FG Rheinland-Pfalz, 21.09.2012 - 3 K 2493/10

    Unwirksamkeit einer tatsächlichen Verständigung wegen fehlender Mitwirkung des

    Insbesondere bei Betrieben, die ganz überwiegend Einnahmen auf Grund einer Vielzahl von mündlich geschlossenen Einzelverträgen an Gäste erzielen, die in der Regel der Person nach nicht bekannt sind, meist keine Rechnung verlangen und häufig mit Bargeld bezahlen, wie beispielsweise Gaststätten, ist von besonderer Bedeutung, dass die Buchungen und die Aufzeichnungen zeitnah und vollständig vorgenommen werden (vgl. Finanzgericht Köln, Urteil vom 27. Januar 2009 - 6 K 3954/07, EFG 2009, 1092).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht