Rechtsprechung
   VG Münster, 03.09.2008 - 6 K 795/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,21180
VG Münster, 03.09.2008 - 6 K 795/07 (https://dejure.org/2008,21180)
VG Münster, Entscheidung vom 03.09.2008 - 6 K 795/07 (https://dejure.org/2008,21180)
VG Münster, Entscheidung vom 03. September 2008 - 6 K 795/07 (https://dejure.org/2008,21180)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,21180) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2009 - 12 A 3019/08

    Anspruch auf Einordnung eines Einkommens in die Einkommensgruppe drei bei der

    So wird die landläufige Auffassung, bei der Festsetzung der Beträge in den einzelnen Einkommensstufen seien die Pfändungsfreigrenzen hinreichend beachtet worden, vgl. etwa VG Münster, Urteil vom 3. September 2008 - 6 K 795/07 -, juris, wegen der Unterschiedlichkeit des Regelungsgegenstandes nicht schon durch den bloßen Hinweis auf eine Überschreitung der individuellen Pfändungsfreigrenze im Einzelfall in Frage gestellt.
  • VGH Baden-Württemberg, 16.12.2009 - 12 S 1550/07

    Jugendhilferechtlicher Kostenbeitrag; Kindergeld; besondere Härte

    Wegen der fehlenden "ausdrücklichen" Zweckbestimmung kann deshalb nicht davon ausgegangen werden, dass das Kindergeld - unabhängig davon, für welches Kind es gezahlt wird - nicht zum Einkommen im Sinne des § 93 Abs. 1 SGB VIII zählt (ebenso: VG Münster, Urteil vom 3.9.2008 - 6 K 795/07 - juris Rn. 18; VG Oldenburg, Urteil vom 31.3.2008 - 13 A 5469/05 - juris Rn. 18; VG Saarlouis, Urteil vom 31.10.2008 - 11 K 455/07 - juris Rn. 44; VG Aachen, Urteil vom 23.6.2009 - 2 K 1817/08 - juris Rn. 30 m. w. N.).
  • VGH Baden-Württemberg, 16.12.2009 - 12 S 1603/07

    Berechnung eines jugendhilferechtlichen Kostenbeitrags - Kindergeld -

    Das VG Münster (Urteil vom 3.9.2008 - 6 K 795/07 - juris Rn. 18) zieht aus derselben Passage des Urteils des BVerwG vom 22.12.1998, auf die sich das Verwaltungsgericht Stuttgart in dem angefochtenen Urteil beruft, den gegenteiligen Schluss (ebenso das VG Oldenburg, Urteil vom 31.3.2008 - 13 A 5469/05 - juris Rn. 18).

    Dient das Kindergeld somit mindestens in der Grundtendenz der Förderung der Familie insgesamt, gibt es keinen Grund, es bei der Berechnung des Kostenbeitrags nicht als Einkommen anzurechnen (im Ergebnis ebenso: VG Münster, Urteil vom 3.9.2008, a. a. O.; VG Oldenburg, Urteil vom 31.3.2008, a. a. O.; VG Saarlouis, Urteil vom 31.10.2008 - 11 K 455/07 - juris Rn. 44; VG Aachen, Urteil vom 23.6.2009 - 2 K 1817/08 - juris Rn. 30 m. w. N.).

  • VG Münster, 12.01.2010 - 6 K 1854/08

    Kostenbeitrag, Kapitallebensversicherung, Kindergeld, Geschwisterkindergeld,

    Zu der Berücksichtigung von Kindergeld/Geschwisterkindergeld hat das erkennende Gericht mit Urteil vom 19. August 2008 - 6 K 795/07 - ausgeführt:.

    Jedoch sind Schuldzinsen für selbst genutztes Wohneigentum nach Abzug eines angemessenen Wohnwertes grundsätzlich berücksichtigungsfähig, vgl. dazu VG Münster, Urteil vom 19. August 2008 - 6 K 795/07 - OVG NRW, Beschluss vom 20. September 2007 - 12 E 812/07 -, juris; VG Augsburg, Urteil vom 25. Februar 2008 - Au 3 S 08.167 -, juris; VG Ansbach, Urteil vom 29. November 2007 - AN 14 K 07.00014 -, juris.

  • VG Stuttgart, 20.12.2019 - 9 K 20080/17

    Kostenbeitrag für Jugendhilfemaßnahme - Berücksichtigung von Immobilien

    Ein Einfamilienhaus verfügt im Gegensatz zu einer Wohnung zumeist über einen Garten und eine Garage, was den Wohnwert sogar erhöht (VG Münster, Urteil vom 03.09.2008 - 6 K 795/07 -, juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.06.2010 - 12 A 2575/09

    Zulassung der Berufung im Zusammenhang mit einem Streit bzgl. der

    vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 17. März 2009 - 12 A 3019/08 -, VG Frankfurt, Urteil vom 28. Oktober 2009 - 7 K 2132/08.F -, juris; VG Ansbach, Urteil vom 2. Juli 2009 - AN 14 K 07.00609 -, juris; VG Bremen, Urteil vom 4. Juni 2009 - 5 K 3572/07 -, juris; VG Saarlouis, Urteil vom 31. Oktober 2008 - 11 K 455/07 - juris; VG Münster, Urteil vom 3. September 2008 - 6 K 795/07 -, juris; Wiesner, SGB VIII, 3. Auflage 2006, § 92 Rn. 20; Schindler, in: FK-SGB VIII, 6. Auflage 2009, § 92 Rn. 32; so auch schon zur vergleichbaren Problematik bei § 88 Abs. 3 BSHG a.F.: BVerwG, Urteil vom 26. Januar 1966 - V C 88.84 -, BVerwGE 23, 149, juris.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2014 - 12 A 2170/13

    Zahlung von Verpflegungszuschüssen des Arbeitgebers und Kindergeld als Einkommen

    vgl. etwa OVG NRW, Beschlüsse vom 24. Juni 2010 - 12 A 2575/09 - und vom 17. März 2009 - 12 A 3019/08 -, VG Frankfurt, Urteil vom 28. Oktober 2009 - 7 K 2132/08.F -, juris; VG Ansbach, Urteil vom 2. Juli 2009 - AN 14 K 07.00609 -, juris; VG Bremen, Urteil vom 4. Juni 2009 - 5 K 3572/07 -, juris; VG Saarlouis, Urteil vom 31. Oktober 2008 - 11 K 455/07 - juris; VG Münster, Urteil vom 3. September 2008 - 6 K 795/07 -, juris; Wiesner, SGB VIII, 4. Auflage 2011, § 92 Rn. 20; Schindler, in: FK-SGB VIII, 7. Auflage 2013, § 92 Rn. 32; so auch schon zur vergleichbaren Problematik bei § 88 Abs. 3 BSHG a.F.: BVerwG, Urteil vom 26. Januar 1966 - V C 88.84 -, BVerwGE 23, 149, juris.
  • VG Saarlouis, 09.07.2009 - 11 K 815/08

    Hilfe zur Erziehung - Kostenbeitrag- keine Anrechnung unwirtschaftlicher

    BVerwG, Urteil vom 26.01.1966 -V C 88.64-, BVerwGE 23, 149; Brandenburgisches OVG, Urteil vom 19.06.2003 -4 A 4/02-, juris-Rdnr. 54, m.w.N.; Hamburgisches OVG, Urteil vom 03.09.1993 -Bf IV 28/92-, juris-Rdnr. 36, m.w.N.; vgl. auch VG Ansbach, Urteil vom Urteil vom 25.09.2008 -AN 14 K 06.03973-, juris-Rdnr. 25, m.w.N.; VG Münster, Urteil vom 03.09.2008 -6 K 795/07-, juris-Rdnr. 19, m.w.N.; VG Osnabrück, Urteil vom 29.06.2007 -6 A 119/06-, juris-Rdnr. 15, m.w.N.; vgl. auch Hauck/Noftz, SGB VIII, § 92 Rdnr. 28, m.w.N. (Stand: V/06); Schellhorn u.a., SGB VIII, 3. Aufl. 2007, § 92 Rdnr. 17, m.w.N.
  • VG Saarlouis, 31.10.2008 - 11 K 455/07

    Jugendhilferecht; Kostenbeitrag; Übergangszeitraum; individueller Abzug;

    Wiesner u.a., a.a.O., § 93 Rdnr. 24; ebenso Münder u.a., FK-SGB VIII, 5. Aufl. 2006, § 93 Rdnr. 30; vgl. auch Kunkel u.a., LPK-SGB VIII, 3. Aufl. 2006, § 93 Rdnr. 17 (wonach Schulden für Wohneigentum - offenbar generell - nicht zu berücksichtigen sein sollen); VG Münster, Urteil vom 03.09.2008 -6 K 795/07-, juris-Rdnr. 19; VG Oldenburg, Urteil vom 31.03.2008 -13 A 5496/05-, juris-Rdnr. 30; VG Augsburg, Beschluss vom 25.02.2008 -Au 3 S 08.167-, juris-Rdnr. 27 f.; VG Neustadt, Urteil vom 19.07.2007 -2 K 15.07.NW-, juris-Rdnrn. 39 f.; VG Ansbach, Urteil vom 29.11.2007 -AN 14 K 07.00014-, juris-Rdnr. 39; VG Stuttgart, Urteil vom 05.06.2007 -9 K 2738/06-, juris-Rdnrn. 31 ff.; VG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 12.06.2006 -15 B 24/06-, juris-Rdnr. 14; a.A. Schellhorn u.a., SGB VIII, a.a.O., § 93 Rdnr. 22, m.w.N.
  • VG Minden, 29.05.2009 - 6 K 2664/08

    Voraussetzung für eine rechtmäßige Heranziehung zu einem Kostenbeitrag in Form

    vgl. Wiesner, a.a.O., § 92 Rdnr. 13, unter Hinweis auf die Gesetzesbegründung; OVG NRW, Beschluss vom 26.6.2008 - 12 E 683/07 -, a.a.O.; VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 19.7.2007 - 2 K 15/07.NW -, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 19.11.2007 - 19 K 3428/07 -, juris; VG Münster, Urteil vom 3.9.2008 - 6 K 795/07 -, juris.
  • VG Saarlouis, 31.10.2008 - 11 K 436/07

    Jugendhilferecht; Kostenbeitrag; Unterrichtung; individueller Abzug; Eigenheim;

  • VG Frankfurt/Main, 28.10.2009 - 7 K 2132/08

    Heranziehung zu Kostenbeitrag im Jugendhilferecht

  • VG Minden, 13.08.2012 - 6 K 1629/12

    Heranziehung eines Elternteils zu den Kosten der vollstationären Leistungen der

  • VG Saarlouis, 17.01.2011 - 3 K 1530/09

    Jugendhilferechtlicher Kostenbeitrag

  • VG Aachen, 21.10.2008 - 2 K 575/07

    Kostenbeitrag der Eltern für Hilfe zur Erziehung in Vollzeitpflege; Kriterien für

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht