Rechtsprechung
   AG Bad Berleburg, 16.05.2001 - 6 M 576/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,11805
AG Bad Berleburg, 16.05.2001 - 6 M 576/00 (https://dejure.org/2001,11805)
AG Bad Berleburg, Entscheidung vom 16.05.2001 - 6 M 576/00 (https://dejure.org/2001,11805)
AG Bad Berleburg, Entscheidung vom 16. Mai 2001 - 6 M 576/00 (https://dejure.org/2001,11805)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,11805) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Versteigerung durch den Gerichtsvollzieher im Internet

§ 844 ZPO, Verwertung einer Internet-Domain in der Zwangsvollstreckung (hier: www.sedo.de)

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • JurPC

    ZPO § 844
    Verwertung einer Domain im Wege der Versteigerung im Internet

  • aufrecht.de

    Domainpfändung

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Optimale Verwertung einer gepfändeten Internet-Domain

  • beck.de (Leitsatz)

    Zwangsversteigerung einer Domain

Papierfundstellen

  • MMR 2002, 848 (Ls.)
  • Rpfleger 2001, 560
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 20.06.2017 - VII R 27/15

    Pfändung einer Internet-Domain unter Beachtung des

    Die dem Inhaber der Internet-Domain aus dem Registrierungsvertrag zustehenden Ansprüche lassen sich auch verwerten, z.B. durch Überweisung an Zahlungs statt zu einem Schätzwert (BGH-Beschluss in NJW 2005, 3353), durch öffentliche Versteigerung (Beschluss des AG Bad Berleburg vom 16. Mai 2001  6 M 576/00, Rechtspfleger 2001, 560), durch freihändige Veräußerung oder durch entgeltliche Überlassung der Ausübung (Stöber, a.a.O., Rz 1645b).
  • AG Frankfurt/Main, 08.08.2012 - 31 C 2224/11

    IT-Recht: Schadenersatz wegen fehlender Möglichkeit der Verwertung einer

    Ob die Beklagte in Fällen wie dem vorliegenden Drittschuldnerin ist, wurde aber von Instanzgerichten bislang unterschiedlich beurteilt (gegen Drittschuldnereigenschaft der DENIC eG: AG Frankfurt am Main, Urteil vom 26.01.2009 - 32 C 1317/08-22 -, juris, Abs.-Nr. 26 ff.; AG Frankfurt am Main, Urteil vom 22.10.2010 - 32 C 682/10 -18 -, unveröffentl.; für Drittschuldnereigenschaft der DENIC eG: LG Frankfurt am Main, Urteil vom 09.05.2011 - 2-01 S 309/10 -, juris, Abs.-Nr. 23 ff.; LG Düsseldorf, Beschluss vom 16.03.2001 - 25 T 59/01 -, juris, Abs.-Nr. 1 mit Tenor, sowie die dazu ergangene erstinstanzliche Entscheidung: AG Langenfeld, Beschluss vom 21.12.2000 - 14 M 2416/00 -, juris; LG Mönchengladbach, MMR 2005, S. 197; AG Bad Berleburg CR 2003, S. 224; offen lassend: LG Zwickau, Beschluss vom 12.08.2009 - 8 T 228/09 -, juris, Abs.-Nr. 6 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht