Rechtsprechung
   LG Potsdam, 12.10.2018 - 6 O 101/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,38685
LG Potsdam, 12.10.2018 - 6 O 101/18 (https://dejure.org/2018,38685)
LG Potsdam, Entscheidung vom 12.10.2018 - 6 O 101/18 (https://dejure.org/2018,38685)
LG Potsdam, Entscheidung vom 12. Januar 2018 - 6 O 101/18 (https://dejure.org/2018,38685)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,38685) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Kassel, 11.12.2018 - 8 O 2210/17
    Die Beklagte hat durch das Inverkehrbringen des von ihr hergestellten Motors des Typs "......" mit der manipulierenden und nach den Vorgaben des KraftfahrtBundesamtes zu beseitigenden Software gegen die guten Sitten verstoßen (vgl. Oberlandesgericht Köln, Beschluss vom 16. Juli 2018 - 27 U 10/18 - LG Potsdam, Urteile vom 16. November 2018 - 6 O 462/17 - und vom 12. Oktober 2018 - 6 O 101/18-; LG Stuttgart, Urteil vom 14. August 2018 - 23 O 80/18 - LG Duisburg, Urteil vom 29. Mai 2018 - 1 O 16/18 - LG Hamburg, Urteil vom 18. Mai 2018 - 308 O 308/17 - LG Kiel, Urteil vom 18. Mai 2018 - 12 O 371/17 - LG Paderborn, Urteil vom 8. Mai 2018 - 2 O 6/18 - LG Bonn, Urteil vom 7. März 2018 - 19 O 327/17 - LG Köln, Urteil vom 26. Februar 2018 - 19 O 109/17 - LG Düsseldorf, Urteil vom 9. Februar 2018 - 7 O 2121/17 - LG Frankental, Urteil vom 30. Januar 2018 - 6 O 373/17 - LG Arnsberg, Urteil vom 12. Januar 2018 - 2 O 1345/17 - LG Frankfurt/M., Urteil vom 20. Oktober 2017 - 2 - 25 O 547/16 - LG Bielefeld, Urteil vom 16. Oktober 2017 - 6 O 149/16 - LG Krefeld, Urteil vom 19. Juli 2017 - 7 O 147//16 - LG Hildesheim, Urteil vom 17. Januar 2017 - 3 O 139/16 -, sämtlich zitiert nach juris, jeweils m.w.N.).

    Die Kammer hat nach vernünftiger Bewertung der Gesamtumstände keinen Zweifel daran, dass ausschließlicher Zweck des Einbaus der manipulierenden Motorsteuerungssoftware bloßes Gewinnstreben (vgl. LG Potsdam, Urteil vom 12. Oktober 2018 - 6 O 101/18 -, Tz. 27; LG Bonn. a.a.O., Tz. 89) bzw. die Erzielung höheren Gewinns durch Ersparnis weiterer Entwicklungskosten oder die Unfähigkeit der Motorenentwickler, zu marktgerechten Preisen nur zulässige Abgaswerte zu verursachen (LG Stuttgart, a.a.O., Tz. 40) bzw. die Verschaffung eines Wettbewerbsvorteils oder die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit (LG Kiel, a.a.O., Tz. 48) war.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht