Rechtsprechung
   LG Hannover, 11.01.2006 - 6 O 73/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,4597
LG Hannover, 11.01.2006 - 6 O 73/05 (https://dejure.org/2006,4597)
LG Hannover, Entscheidung vom 11.01.2006 - 6 O 73/05 (https://dejure.org/2006,4597)
LG Hannover, Entscheidung vom 11. Januar 2006 - 6 O 73/05 (https://dejure.org/2006,4597)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,4597) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • openjur.de

    Persönlichkeitsrechtsverletzung: Geldentschädigung wegen Ehrverletzung der Teilnehmerin einer Außenwette der Fernsehshow "Wetten, dass...?"

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Persönlichkeitsrechtsverletzung: Geldentschädigung wegen Ehrverletzung der Teilnehmerin einer Außenwette der Fernsehshow "Wetten, dass...?"

  • niedersachsen.de

    Verfahren gegen Oliver Pocher

  • Telemedicus

    Geldentschädigung bei Beleidigung durch Fernsehmoderator

  • aufrecht.de

    Ehrverletzende Äußerungen bei "wetten, dass...?"

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Art. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 GG

  • kanzlei.biz

    Oliver Pocher - Ehrverletzende Äußerungen bei "wetten, dass...?"

  • buskeismus.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 Abs. 1; GG Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1
    Schmerzensgeldanspruch wegen schwerwiegender Verletzung des Persönlichkeitsrechts, Herabwürdigung einer Interviewpartnerin im Fernsehen, Oliver Pocher

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Fernsehunterhalter zu Schmerzensgeldzahlung von 6.000 EUR verurteilt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Beleidigung bei "Wetten, dass...?": Moderator Oliver Pocher zur Zahlung von 6.000,- Euro verurteilt - Schwere Persönlichkeitsrechtsverletzung

Papierfundstellen

  • ZUM 2006, 574
  • afp 2006, 193
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Köln, 16.11.2011 - 123 C 260/11

    Anspruch auf Geldentschädigung liegt vor bei Verletzung des allgemeinen

    Da der Schaden durch Ausstrahlung der Fernsehsendung bereits eingetreten ist, bietet sich keine andere adäquate Ausgleichsmöglichkeit (LG Hannover, Urteil vom 11.01.2006, Az. 6 O 73/05).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht