Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 15.02.2013 - 6 Sa 468/12   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • rabüro.de

    Zur Beschreibung der Tätigkeit des Arbeitnehmers in einem qualifizierten Arbeitszeugnis

  • arbeitsrecht-hessen.de

    Tätigkeitsumschreibung im Arbeitszeugnis - "Illustrativ" muss es sein

  • RA Kotz

    Zeugnisberichtigung - Berichtigungsanspruch bei unzutreffender Aufgabenbeschreibung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 611 Abs. 1; GewO § 109
    Berichtigung einer Tätigkeitsbeschreibung im Arbeitszeugnis eines Maurerpoliers

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berichtigung einer Tätigkeitsbeschreibung im Arbeitszeugnis eines Maurerpoliers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Zeugnis - Tätigkeitbeschreibung - Umfang

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Arbeitszeugnis hat die Tätigkeit eines Poliers genau zu beschreiben

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LAG Hessen, 08.09.2016 - 10 Ta 337/16

    Bestimmtheit einer Vergleichsregelung "gute Führungs- und Leistungsbeurteilung"

    Gleichwohl werden sie nach wohl überwiegender Meinung für zu unbestimmt gehalten (vgl. LAG Hessen 19. Februar 2004 -16 Ta 515/03 - Juris; LAG Nürnberg 3. Mai 2016-2 Ta 50/16 -Rn. 9, Juris; LAG Köln 4. Juli 2013 - 4 Ta 155/13 - NZA-RR 2013, 490; ErfK/Müller-Glöge 16. Aufl. § 109 GewO Rn. 76a; Hamacher Antragslexikon Arbeitsrecht "Zeugnis" S. 211; von Muellern ArbR Aktuell 2016, 264, 265; nach LAG Rheinland-Pfalz soll es sich bei dem Hinweis auf die Note "gut" nur um eine Verpflichtung zur Erteilung einer bestimmten Abschlussformulierung handeln, LAG Rheinland-Pfalz 15. Februar 2013-6 Sa 468/12 - Rn. 63, Juris; a.A. wohl LAG München 06. August 2009 - 2 Sa 124/09 - Juris; dort hat das Gericht einen Vergleich im schriftlichen Verfahren protokolliert mit der Klausel, das Zeugnis solle der "Notenstufe 1 - 2" entsprechen).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 23.08.2007 - 9 Sa 411/07

    Zum Schriftformerfordernis bei einer Eigenkündigung - Bedeutung der Bestätigung

    Sammlung an Artikeln und Urteilen aus dem Arbeitsrecht Fristlose Kündigung wegen Körperverletzung im Amt Von Dr. Christian Gerd Kotz LAG Mainz  Az.: 6 Sa 481/12 Urteil vom 25.01.2013 I. Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Arbeitsgerichts Kaiserslautern vom 17.9.2012 - AZ: 2 Ca 807/12 - wird kostenpflichtig... weiterlesen Veröffentlicht unter Arbeitsrecht, F, K | Verschlagwortet mit Arbeitsrecht Kreuztal, Arbeitsrecht Olpe, Arbeitsrecht Siegen, Fachanwalt Arbeitsrecht Siegen, fristlose Kündigung, Kündigung im Amt, Rechtsanwalt Arbeitsrecht Siegen Facebook - Haftung des Arbeitgebers für Werbung eines Mitarbeiters auf dessen privater Facebookseite Von Dr. Christian Gerd Kotz LG Freiburg Az: 12 O 83/13 Urteil vom 4.11.2013 Leitsätze: Wirbt ein als Verkäufer tätiger Mitarbeiter eines Autohauses auf seiner privaten Facebookseite für den Kauf von Kraftfahrzeugen bei dem namentlich... weiterlesen Veröffentlicht unter Arbeitsrecht, W, W | Verschlagwortet mit Arbeitsrecht Kreuztal, Arbeitsrecht Olpe, Arbeitsrecht Siegen, Facebook Werbung, Fachanwalt Arbeitsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht Siegen, Haftung, Rechtsanwalt Arbeitsrecht, Rechtsanwalt Arbeitsrecht Siegen, Rechtsanwalt Kreuztal, Rechtsanwälte Kotz, Werbung Zeugnisberichtigung - Berichtigungsanspruch bei unzutreffender Aufgabenbeschreibung Von Dr. Christian Gerd Kotz LAG Mainz  Az.: 6 Sa 468/12 Urteil vom 15.02.2013 1. Das Urteil des Arbeitsgerichts Ludwigshafen vom 21.08.2012, AZ: 2 Ca 411/12, wird unter Zurückweisung der Berufung im Übrigen abgeändert.
  • LAG Köln, 26.01.2018 - 4 Sa 489/17

    Voraussetzungen des Anspruchs auf Zahlung der Verzugspauschale

                  Ein Arbeitgeber erfüllt den Zeugnisanspruch dann, wenn das von ihm erteilte Zeugnis nach Form und Inhalt den gesetzlichen Anforderungen aus § 109 GewO entspricht (BAG, Urteil vom 15.11.2011 - 9 AZR 386/10 - Rdnr. 9, juris; LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 15.02.2013 - 6 Sa 468/12 -, BeckRS 2013, 67662).
  • ArbG Koblenz, 24.04.2014 - 2 Ca 3399/13

    Korrektur eines Zwischenzeugnisses und Entfernung zweier Abmahnungen aus der

    Greifen nicht alle Wunschformulierungen durch, drohen aber durch Einzelkorrekturen Sinnentstellungen, sind die Gerichte für Arbeitssachen befugt ein Zeugnis neu zu formulieren (vgl. LAG Rheinland-Pfalz 15.2.2013 - 6 Sa 468/12 - zu A II 1 b der Gründe, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht