Weitere Entscheidungen unten: LAG Düsseldorf, 08.04.2008 | LAG Nürnberg, 20.11.2008

Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 24.09.2008 - 6 Ta 167/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,23062
LAG Rheinland-Pfalz, 24.09.2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,23062)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 24.09.2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,23062)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 24. September 2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,23062)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,23062) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 120 Abs 4 S 2 ZPO, § 124 Nr 2 ZPO
    Prozesskostenhilfe: Aufhebung im Nachprüfungsverfahren wegen fehlender Möglichkeit der Nachprüfung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Aufhebung bereits bewilligter Prozesskostenhilfe wegen trotz mehrfacher Aufforderung und Fristsetzung nicht abgegebener Erklärungen zu persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 08.04.2008 - 6 Ta 167/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,9675
LAG Düsseldorf, 08.04.2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,9675)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 08.04.2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,9675)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 08. April 2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,9675)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,9675) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Streitwertfestsetzung für einen Wiedereinstellungsanspruch; Anwendbarkeit von § 42 Abs. 4 S. 1 Gerichtskostengesetz (GKG) für die Bewertung eines Antrags auf Abgabe einer Willenserklärung zur Neubegründung eines Arbeitsverhältnisses

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Baden-Württemberg, 06.08.2010 - 5 Ta 110/10

    Streitwert - Befristungskontrollantrag - Wiedereinstellung - Weiterbeschäftigung

    Da das Abschlussinteresse schwerlich höher als das Bestandsinteresse sein kann, ist unter Berücksichtigung der sozialpolitischen Zwecksetzung der besonderen Kosten- und Streitwertnormen des Arbeitsgerichtsprozesses auch bei dem Wiedereinstellungsanspruch der Wert nach § 42 Abs. 3 Satz 1 GKG als Orientierungspunkt für die Ermessensausübung anzusetzen (vgl. LAG Düsseldorf 8. April 2008 - 6 Ta 167/08 - zu II der Gründe; LAG Berlin 6. März 2006 - 17 Ta (Kost) 6042/06 - MDR 2006, 1319; LAG Berlin 24. Oktober 2002 - 17 Ta 6095/02 - AE 2004, 91 [nur Leitsatz]; LAG Köln 23. Januar 1985 - 6 Ta 228/84 - LAGE ArbGG 1979 § 12 Streitwert Nr. 35; GK-ArbGG/Schleusener 65. Ergänzung § 12 Rn. 336; ErfK/Koch 10. Aufl. § 12 ArbGG Rn. 21; Natter/Groß-Groß ArbGG 1. Aufl. § 12 Rn. 148 Stichwort "Wiedereinstellung"; a. A. LAG Baden-Württemberg 28. Januar 2005 - 3 Ta 5/05 - zitiert nach juris).
  • LAG Baden-Württemberg, 31.03.2010 - 5 Ta 45/10

    Streitwertfestsetzung - Wiedereinstellungsanspruch - Ermessen

    Da das Abschlussinteresse schwerlich höher als das Bestandsinteresse sein kann, ist unter Berücksichtigung der sozialpolitischen Zwecksetzung der besonderen Kosten- und Streitwertnormen des Arbeitsgerichtsprozesses auch bei dem Wiedereinstellungsanspruch der Wert nach § 42 Abs. 3 Satz 1 GKG als Orientierungspunkt für die Ermessensausübung anzusetzen (vgl. LAG Düsseldorf 8. April 2008 - 6 Ta 167/08 - zu II der Gründe; LAG Berlin 6. März 2006 - 17 Ta (Kost) 6042/06 - MDR 2006, 1319; LAG Berlin 24. Oktober 2002 - 17 Ta 6095/02 - AE 2004, 91 [nur Leitsatz]; LAG Köln 23. Januar 1985 - 6 Ta 228/84 - LAGE ArbGG 1979 § 12 Streitwert Nr. 35; GK-ArbGG/Schleusener 65. Ergänzung § 12 Rn. 336; ErfK/Koch 10. Aufl. § 12 ArbGG Rn. 21; Natter/Groß-Groß ArbGG 1. Aufl. § 12 Rn. 148 Stichwort "Wiedereinstellung"; a. A. LAG Baden-Württemberg 28. Januar 2005 - 3 Ta 5/05 - zitiert nach juris).
  • LAG Schleswig-Holstein, 20.03.2015 - 6 Ta 199/14

    Streitwert, Wertfestsetzung, Wiedereinstellungsanspruch, Vierteljahresverdienst

    Ein Wiedereinstellungsanspruch bei veränderter Tatsachenlage während und ausnahmsweise auch nach Ablauf der Kündigungsfrist wird teilweise mit ein bis drei Monatsgehältern bewertet (LAG Hamm 24.06.1999 - 8 Sa 2071/98 -, LAG Hamm, 27.03.2001 - 4 Sa 189/02 - LAG Düsseldorf 08.04.2018 - 6 Ta 167/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LAG Nürnberg, 20.11.2008 - 6 Ta 167/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,35037
LAG Nürnberg, 20.11.2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,35037)
LAG Nürnberg, Entscheidung vom 20.11.2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,35037)
LAG Nürnberg, Entscheidung vom 20. November 2008 - 6 Ta 167/08 (https://dejure.org/2008,35037)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,35037) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

  • ArbG Bamberg - 4 Ha 3/08
  • LAG Nürnberg, 20.11.2008 - 6 Ta 167/08
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Hamm, 23.11.2009 - 14 Ta 357/09

    Erfolgsaussicht der Kündigungsschutzklage bei gleichzeitiger Einreichung des

    Daraus ergebe sich nicht mit der erforderlichen jeden vernünftigen Zweifel ausschließenden Deutlichkeit, dass eine unbedingte Klageerhebung nicht beabsichtigt sei (LAG Nürnberg, 20. November 2008, 6 Ta 167/08, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht