Weitere Entscheidung unten: OLG Hamm, 02.04.2015

Rechtsprechung
   OLG Köln, 19.06.2015 - I-6 U 173/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,14603
OLG Köln, 19.06.2015 - I-6 U 173/14 (https://dejure.org/2015,14603)
OLG Köln, Entscheidung vom 19.06.2015 - I-6 U 173/14 (https://dejure.org/2015,14603)
OLG Köln, Entscheidung vom 19. Juni 2015 - I-6 U 173/14 (https://dejure.org/2015,14603)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,14603) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Die Werbung eines Goldankäufers mit "Top Preisen" ist wettbewerbsrechtlich zulässig

  • online-und-recht.de

    Werbung mit "Top-Preisen" ist nicht identisch mit Werbung mit "Höchstpreisen"

  • kanzlei.biz

    "Top Preise" sind anders als "Höchstpreise" keine Spitzengruppenwerbung

  • kpw-law.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 890; UWG § 5
    Wettbewerbswidrigkeit der Werbung mit "Top Preisen"

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Goldankauf zu "Top Preisen"

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wettbewerbswidrigkeit der Werbung mit "Top Preisen"; Zuwiderhandlung gegen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung hinsichtlich des Goldankaufs zu "Höchstpreisen"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Wettbewerbsrecht: Zur Werbung mit "Höchstpreisen"

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    "Toppreise" sind keine "Höchstpreise"

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Werbung mit "Goldankauf zu Top-Preisen" keine unzulässige Spitzenstellungsbehauptung und auch nicht mit Werbung für "Höchstpreise" gleichzusetzen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Werbung mit Top-Preisen zulässig

  • Jurion (Kurzinformation)

    Werbung mit "Top Preisen" nicht wettbewerbswidrig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    "Top-Preise" sind keine "Höchstpreise" = keine Spitzenstellungswerbung

  • blog-it-recht.de (Kurzinformation)

    "Top-Preise" sind erlaubt

  • onlinehaendler-news.de (Kurzinformation)

    Warum sind Höchstpreise keine Top-Preise?

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Top Preise sind keine Höchstpreise

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Abmahnung durch die Wettbewerbszentrale wegen Werbung mit Höchstpreisen (sog. Preiswerbung)

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Werbung mit "Top-Preis" entspricht nicht Werbung mit "Höchstpreis" - Kein Anspruch auf Vertragsstrafe aufgrund fehlenden Verstoßes gegen strafbewehrte Unterlassungserklärung

Besprechungen u.ä.

  • it-recht-kanzlei.de (Entscheidungsbesprechung)

    Zulässigkeit der Werbung mit "Top-Preisen" und "Höchstpreisen" im Ankauf

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2016, 45
  • MDR 2015, 1089
  • GRUR-RR 2016, 24
  • MIR 2015, Dok. 059
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 02.04.2015 - I-6 U 173/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,22339
OLG Hamm, 02.04.2015 - I-6 U 173/14 (https://dejure.org/2015,22339)
OLG Hamm, Entscheidung vom 02.04.2015 - I-6 U 173/14 (https://dejure.org/2015,22339)
OLG Hamm, Entscheidung vom 02. April 2015 - I-6 U 173/14 (https://dejure.org/2015,22339)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,22339) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rabüro.de

    Zur Fahrer- und Halterhaftung bei einem Fahrzeuggespann aus Zugmaschine und Anhänger

  • rechtsportal.de

    StVG §§ 7, 9, 18; BGB § 823
    Haftung des Halters eines Anhängers

  • Jurion

    Haftung des Halters eines Anhängers

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Halterhaftung für Anhänger beim Rangieren

  • Jurion (Kurzinformation)

    Haftungsverteilung bei Beschädigung eines Fahrzeugs mit Auflieger während Rangiervorgang

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Der Halter eines beschädigten Fahrzeugs trägt ein Mitverschulden von 50 % aufgrund der Haltereigenschaft des schädigenden Anhängers eines von einem Dritten gefahrenen Fahrzeugs - Geschädigter Fahrzeughalter kann nur 50 % seines Schadens ersetzt verlangen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2016, 281
  • MDR 2015, 1064
  • NZV 2016, 219



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BGH, 27.02.2018 - VI ZR 109/17

    Direktanspruch des geschädigten Dritten auf Ersatz seines Schadens im Rahmen der

    Ganz überwiegend wird davon ausgegangen, dass die Fahrerhaftung aus § 18 StVG nicht gegenüber dem Halter besteht, der Halter den Fahrer also nicht aus § 18 Abs. 1 StVG in Anspruch nehmen kann (OLG Hamm, NJW-RR 2016, 281 Rn. 14; BeckOGK/Walter, 1.11.2017, StVG § 18 Rn. 4; Greger/Zwickel in Greger/Zwickel, Haftungsrecht des Straßenverkehrs, 5. Aufl., § 4 Rn. 34; Jahnke in Stiefel/Maier, Kraftfahrtversicherung, 19. Aufl., VVG § 115 Rn. 29; König in Hentschel/König/Dauer, Straßenverkehrsrecht, 44. Aufl., StVG § 18 Rn. 3; Laws/Lohmeyer/Vinke in Freymann/Wellner, jurisPK-Straßenverkehrsrecht, 1. Aufl., § 18 Rn. 44; aA OLG Frankfurt a.M., VersR 1994, 1000, 1001).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht