Weitere Entscheidungen unten: OLG Brandenburg, 08.12.2011 | OLG Oldenburg, 20.05.2011

Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 07.05.2012 - 6 U 18/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,11779
OLG Karlsruhe, 07.05.2012 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2012,11779)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 07.05.2012 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2012,11779)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 07. Mai 2012 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2012,11779)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,11779) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Spitzenmediziner: "Spitzenstellungsbehauptung" und "als Information getarnte Werbung"

  • bzaek.de

    Alleinstellungs-/Spitzengruppenwerbung auf einer Internetplattform (medicine-guide.com) mit den Hinweisen: "Spitzenmediziner", "führende medizinische Experten", "Top-Experten", "Top-Fachärzte" und "führende Spezialisten"

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbswidrigkeit der Werbung von Ärzten mit einer Spitzenstellung

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Spitzenmediziner

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Mediziner dürfen in Ärzteverzeichnissen nicht als "Top-Experten” bezeichnet werden

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Zur Bezeichnung von Ärzten als Spitzenmediziner in einem Ärzteverzeichnis

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Unzulässige Werbung durch bezahlten Eintrag mit Spitzenstellungsbehauptung in einem Online-Ärzteverzeichnis

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Eine Spitzenstellung unter der deutschen Ärzteschaft

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anforderungen an die Wettbewerbswidrigkeit der Werbung von Ärzten mit einer Spitzenstellung

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Internet-Ärzteverzeichnis mit "Top-Experten"

  • auw.de (Kurzinformation)

    Bezeichnung als Topexperte oder Spitzenmediziner unzulässig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Begriffe "Spitzenmediziner" und "Top-Fachärzte" in Ärzteverzeichnis wettbewerbswidrig

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    OLG Karlsruhe beanstandet Ärzteverzeichnis: Keine Werbung mit Top-Experten

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Werbung mit "Spitzenmediziner" und "Top-Fachärzte" in Ärzteverzeichnis unzulässig

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Zur Bezeichnung von Ärzten als Spitzenmediziner in einem Ärzteverzeichnis

Besprechungen u.ä.

  • christmann-law.de (Entscheidungsbesprechung)

    Werbung des Arztes als Topexperte oder Spitzenmediziner nicht erlaubt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2013, 103
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 19.06.2015 - 6 U 173/14

    Wettbewerbswidrigkeit der Werbung mit "Top Preisen"

    Außerdem ergaben sich die Spitzenstellungsbehauptungen in den angeführten Verfahren gerade nicht nur aus der Verwendung der Vorsilbe "Top", sondern jeweils aus dem Gesamtkontext der Werbung (LG Hamburg, Urteil vom 10.06.2011, 406 HKO 5/11: "Deutschlands beste Augenärzte ... Augenärzte unter den besten in Deutschland ... Die renommierte Verbraucherzeitschrift ... zählt gleich zwei ... Chirurgen zu den Topmedizinern in Deutschland"; OLG Karlsruhe, Urteil vom 07.05.2012, 6 U 18/11: "Spitzenmediziner ... führende medizinische Experten ... Top-Experten ... Top-Fachärzte ... führende Spezialisten"; OLG Hamburg, Urteil vom 09.09.2010, 3 U 58/09: "Immer Top in Preis und Leistung", wobei auf die Spitzenstellungsbehauptung bezüglich der Leistung abgestellt wurde).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 08.12.2011 - 6 U 18/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,2360
OLG Brandenburg, 08.12.2011 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2011,2360)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 08.12.2011 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2011,2360)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 08. Dezember 2011 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2011,2360)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2360) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse (16)

  • brandenburg.de PDF (Pressemitteilung)

    Klinik darf ihre Arbeitnehmer nicht zum Krankenkassenwechsel drängen

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Krankenkassenwechsel - Einstellungsvoraussetzung

  • heise.de (Pressebericht, 18.01.2012)

    Mitarbeiter dürfen Krankenkasse frei wählen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Einfluss auf die Krankenkassenwahl verstößt gegen Wettbewerbsrecht

  • lto.de (Kurzinformation)

    Einfluss auf die Krankenkassenwahl verstößt gegen Wettbewerbsrecht

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Unzulässiger Einfluss auf Krankenkassenwahl des Arbeitnehmers

  • rabüro.de (Pressemitteilung)

    Klinik darf ihre Arbeitnehmer nicht zum Krankenkassenwechsel drängen

  • arbeitsrechtsiegen.de (Kurzinformation)

    Einstellung Arbeitnehmer - Zwang Krankenkassenwechsel

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidrige Einflussnahme auf Krankenkassenwahl des eigenen Arbeitnehmers

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Klinik darf nicht zum Kassenwechsel drängen

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 27.12.2011)

    Klinik darf nicht zum Kassenwechsel drängen

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Klinik darf ihre Arbeitnehmer nicht zum Krankenkassenwechsel drängen

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Arbeitgeber darf Arbeitnehmer nicht durch Ausübung von Druck zur Wahl einer Krankenkasse zwingen

  • anwalt24.de (Pressemitteilung)

    Arbeitgeber darf Arbeitnehmer nicht durch Ausübung von Druck zur Wahl einer Krankenkasse zwingen

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Arbeitgeber hat kein Mitspracherecht bei Kassenwahl

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Klinik darf ihre Arbeitnehmer nicht zum Krankenkassenwechsel drängen - Krankenhaus verlängerte Arbeitsverhältnis einer Arbeitnehmerin wegen "falscher" Krankenkasse nicht

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 20.05.2011 - 6 U 18/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,47495
OLG Oldenburg, 20.05.2011 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2011,47495)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 20.05.2011 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2011,47495)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 20. Mai 2011 - 6 U 18/11 (https://dejure.org/2011,47495)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,47495) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht