Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 08.12.2015 - 6 U 199/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,63780
OLG Stuttgart, 08.12.2015 - 6 U 199/14 (https://dejure.org/2015,63780)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 08.12.2015 - 6 U 199/14 (https://dejure.org/2015,63780)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 08. Dezember 2015 - 6 U 199/14 (https://dejure.org/2015,63780)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,63780) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Schadenersatz wegen unzureichender Aufklärung im Zusammenhang mit der Beteiligung an einem geschlossenen Schiffsfonds: Aufklärungspflichten eines Anlagevermittlers; Anforderungen an die Prospektangaben

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    BGB § 280 Abs. 1
    Pflichten des Anlagevermittlers bei Vermittlung einer Kapitalanlage in einen geschlossenen Schiffsfond

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 11.04.2019 - 24 Kap 1/18

    Lloyd Fonds Schiffsportfolio II: Entscheidung im Kapitalanleger-Musterverfahren -

    Der Senat folgt vielmehr der auch von anderen Oberlandesgerichten vertreten Auffassung, dass eine Kalkulation in dieser Größenordnung auch für die Jahre 2006/2007 nicht zu beanstanden ist (vgl. etwa OLG Hamburg, WM 2017, 1096, 1102; OLG Stuttgart, Urteil vom 08.12.2015 - 6 U 199/14 -, Rn. 39, juris; OLG Hamm, Beschluss vom 05. Januar 2016 - 34 U 243/15 -, Rn. 105, juris).
  • OLG Stuttgart, 08.05.2019 - 20 Kap 1/17

    Lloyd Flottenfonds X: Musterentscheid ist ergangen - Musterkläger ohne Erfolg

    Insoweit trägt der Anleger grundsätzlich selbst das Risiko, dass sich seine Anlageentscheidung nachträglich als falsch erweist und die prognostizierte Entwicklung tatsächlich nicht eintritt (BGH, Urt. v. 22.03.2011, XI ZR 33/10; zu einem geschlossenen Schiffsfonds auch OLG Stuttgart, Urt. v. 08.12.2015, 6 U 199/14, juris, Rn. 40).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht