Weitere Entscheidung unten: SG Halle, 30.03.2005

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 17.11.2005 - I-6 U 51/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,10825
OLG Düsseldorf, 17.11.2005 - I-6 U 51/05 (https://dejure.org/2005,10825)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 17.11.2005 - I-6 U 51/05 (https://dejure.org/2005,10825)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 17. November 2005 - I-6 U 51/05 (https://dejure.org/2005,10825)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,10825) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Judicialis

    BGB §§ 488 ff.; ; BGB § 488 Abs. 1 Satz 2; ; BGB § 490; ; BGB § 490 Abs. 1 n.F.; ; BGB § 498 n.F.; ; BGB § 498 Abs. 1; ; BGB § 498 Abs. 1 Nr. 2 n.F.; ; VerbrKrG § 12

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 490, § 498
    Kündigung eines Darlehensvertrages aus wichtigem Grund gemäß § 490 BGB

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 2006, 919
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 29.03.2017 - 9 U 223/16

    Immobiliar-Verbraucherdarlehensvertrag: Kündigungsrecht des Darlehensgebers bei

    Das gilt jedenfalls dann, wenn - wie hier - die Kündigung bzw. der Vermögensverfall auf andere Gründen als einen Zahlungsverzug gestützt ist (h.M., vgl. OLG Düsseldorf, Urt. v. 17.11.2005, 6 U 51/05, juris, Rn. 15 ff.; vgl. zu §§ 12, 13 VerbrKrG BGH, Urt. v. 27.09.2000, VIII ZR 155/99, NJW 2001, 292, 298 [Ziff. VIII.2. und VIII.3.] und OLG Karlsruhe, Urt. v. 29.03.2000, 1 U 101/99, juris, Rn. 91; BeckOK-BGB/ Möller , 41. Ed., 01.08.2016, § 498 Rn. 3; Erman/ Westermann , BGB, 14. Aufl. 2014, § 498 Rn. 37; Jauernig/ Berger , BGB, 16. Aufl. 2015, § 498 Rn. 10; Palandt/ Weidenkaff , BGB, 76. Aufl. 2017, § 498 Rn. 1; Staudinger/ Kessal-Wulf , BGB, Neubearbeitung 2012, § 498 Rn. 6 m.w.N.; eingehend Grüneberg , FS Nobbe (2009), 283, 288 ff.; Merz/Rösler , ZIP 2011, 2381, 2393; Nobbe , WM 2011, 625, 632; Regenfus , ZBB 2015, 383, 384; a.A. oder zumindest einschränkend ["Sperrwirkung des § 498 für Tatbestände betreffend die wirtschaftliche Lage des Darlehensnehmers im Vorfeld des Zahlungsverzugs"] Knops , WM 2012, 1649, 1650 f.; MüKo-BGB/ Schürnbrand , 7. Aufl. 2017, § 498 Rn. 24; jurisPK-BGB/ Schwintowski , 8. Aufl. 2017, Stand 01.12.2016, § 490 Rn. 2; Regenfus , ZBB 2015, 383, 384 [Anwendbarkeit des § 490 Abs. 1 BGB nur bei "qualifizierter Vermögensverschlechterung"]).

    Ein solcher kann, muss aber nicht mit einer wesentlichen Vermögensverschlechterung einhergehen (zutr. OLG Düsseldorf, Urt. v. 17.11.2005, 6 U 51/05, juris, Rn. 18; a.A. wohl Knops , WM 2012, 1649, 1651).

    Seine Interessen sind in diesem Fall vorrangig; ihm ist nicht zuzumuten, noch zuzuwarten, bis auch noch die Voraussetzungen der § 498 BGB erfüllt sind, bevor er das Darlehen gesamtfälligstellen darf (OLG Düsseldorf, Urt. v. 17.11.2005, 6 U 51/05, juris, Rn. 18; Staudinger/ Kessal-Wulf , BGB, Neubearbeitung 2012, § 498 Rn. 6).

  • OLG Düsseldorf, 21.04.2020 - 6 U 136/19

    Zur Kündigung eines Darlehensvertrags wegen wesentlicher Verschlechterung bzw.

    Die auch von § 490 Abs. 1 BGB geforderte und in Nr. 26 Abs. 2 AGB der Sparkassen übernommene Wesentlichkeitsgrenze kann allerdings erst dann als überschritten angesehen werden, wenn die Prognose gerechtfertigt ist, dass die eingetretene oder drohende wirtschaftliche Verschlechterung nicht nur vorübergehender Natur ist (Senatsurteil vom 17. November 2005 - I-6 U 51/05, Rn. 18, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   SG Halle, 30.03.2005 - S 6 U 51/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,59848
SG Halle, 30.03.2005 - S 6 U 51/05 (https://dejure.org/2005,59848)
SG Halle, Entscheidung vom 30.03.2005 - S 6 U 51/05 (https://dejure.org/2005,59848)
SG Halle, Entscheidung vom 30. März 2005 - S 6 U 51/05 (https://dejure.org/2005,59848)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,59848) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht