Weitere Entscheidungen unten: OLG Brandenburg, 08.10.2019 | OLG Hamburg, 24.10.2019

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 09.08.2018 - 6 U 51/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,33059
OLG Frankfurt, 09.08.2018 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2018,33059)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 09.08.2018 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2018,33059)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 09. August 2018 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2018,33059)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,33059) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unlautere Behinderung durch Abwerbungsgespräche am Arbeitsplatz

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Frage der unlauteren Behinderung durch Abwerbeanrufe am Arbeitsplatz

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com

    Abwerbeverbot, Gezielte Behinderung, Mitbewerber gezielt behindert, nachvertragliches Abwerbeverbot, UWG § 4 Nr. 4

  • arbeitsrechtsiegen.de

    Telefonische Abwerbungsgespräche am Arbeitsplatz unzulässig

  • Der Betrieb(Abodienst, Leitsatz frei)

    Zur Wettbewerbswidrigkeit des Abwerbens eines Arbeitnehmers durch Anrufe während der Arbeitszeit auf einem privaten Mobiltelefon

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 4 Nr. 4
    Wettbewerb; Behinderung; Abwerbung; Mobilfunknummer

  • rechtsportal.de

    UWG § 4 Nr. 4
    Wettbewerbswidrigkeit der Kontaktaufnahme mit Arbeitnehmern unter einer Mobilfunknummer zum Zwecke des Abwerbens

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbsrecht: Unlautere Behinderung durch Abwerbungsgespräche am Arbeitsplatz unter Mobilfunknummer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (14)

  • Justiz Hessen (Pressemitteilung)

    Wettbewerbswidrige Abwerbung von Arbeitnehmern über ihr Privathandy

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Abwerbeanruf auf dem privaten Handy eines Arbeitnehmers kann wettbewerbswidrig sein

  • cmshs-bloggt.de (Pressemitteilung)

    Abwerbung von Arbeitnehmern über das private Mobiltelefon

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Grundsätze zur Wettbewerbswidrigkeit von Abwerbeversuchen am Arbeitsplatz gilt auch bei Anruf über Privathandy

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abwerbung über das Privathandy

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Unlautere Behinderung durch Abwerbungsgespräche am Arbeitsplatz

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Abwerbung von Arbeitnehmern über ihr privates Mobiltelefon ist wettbewerbswidrig

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Abwerbung von Arbeitnehmern über ihr privates Mobiltelefon ist wettbewerbswidrig

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Abwerben am Arbeitsplatz ist tabu

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidrige Abwerbung von Arbeitnehmern über ihr Privathandy

  • medizinrecht-blog.de (Kurzinformation)

    Telefonate am Arbeitsplatz: Beeinträchtigung der ungestörten Betriebsabläufe

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidrige Abwerbung von Arbeitnehmern über ihr Privathandy

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Auch Anruf eines Arbeitnehmers über Privathandy stellt wettbewerbswidrige Abwerbung dar - Kontakte am Arbeitsplatz über den Erstkontakt hinaus müssen nicht unbeschränkt geduldet werden

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2019, 65
  • WM 2019, 226
  • DB 2018, 3116
  • K&R 2018, 805
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 08.08.2019 - 6 W 70/19

    Unlautere Behinderung durch telefonischen Abwerbeversuch am Arbeitsplatz

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshof und des erkennenden Senats (vgl. WRP 2018, 1497 - Kontaktversuch über Privathandy - m.w.N.) stellt die über eine erste kurzfristige Kontaktaufnahme hinausgehende Ansprache eines Arbeitnehmers an seinem Arbeitsplatz zum Zwecke der Abwerbung eine unlautere Behinderung (§ 4 Nr. 4 UWG) des Arbeitgebers dar.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 08.10.2019 - 6 U 51/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,38244
OLG Brandenburg, 08.10.2019 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2019,38244)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 08.10.2019 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2019,38244)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 08. Januar 2019 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2019,38244)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,38244) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2020, 286
  • GRUR-RR 2020, 83
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Rostock, 12.03.2021 - 2 U 15/20

    Glücksspielautomaten - Klagebefugnis eines Wettbewerbsverbandes bezüglich

    Allgemein ist in der wettbewerbsrechtlichen Rechtsprechung anerkannt, dass bei Spielhallen in der Regel nur auf den näheren räumlichen Einzugsbereich - unter Umständen nur auf unmittelbar benachbarte Gemeindegebiete - abzustellen ist, weil die betreffenden Konsumentenkreise in der Regel keine weiten Wege in Kauf nehmen, um dem Glücksspiel nachzugehen ( OLG Brandenburg , Urteil vom 08.10.2019 - 6 U 51/18, GRUR-RR 2020, 83 = NJW-RR 2020, 286 [Juris; Tz. 26]; OLG Frankfurt , Urteil vom 13.06.2019 - 6 U 141/18, GRUR-RR 2019, 438 = ZfWG 2019, 528 [Juris; Tz. 27]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 24.10.2019 - 6 U 51/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,83742
OLG Hamburg, 24.10.2019 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2019,83742)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 24.10.2019 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2019,83742)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 24. Januar 2019 - 6 U 51/18 (https://dejure.org/2019,83742)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,83742) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht