Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 17.06.2003 - 6 V 2563/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,15324
FG Rheinland-Pfalz, 17.06.2003 - 6 V 2563/02 (https://dejure.org/2003,15324)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 17.06.2003 - 6 V 2563/02 (https://dejure.org/2003,15324)
FG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 17. Juni 2003 - 6 V 2563/02 (https://dejure.org/2003,15324)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,15324) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • IWW
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 20 Abs. 1 Nr. 4; EStG § 20 Abs. 1 Nr. 7
    Einkommensteuerrechtliche Behandlung von Erträgen aus einem Schneeballsystem

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • IWW (Kurzinformation)

    Kapitalanlage - Neues zur steuerlichen Behandlung von Anlageerträgen aus Schneeballsystemen

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Im Rahmen eines Schneeballsystems erzielte Erträge als Einkünfte aus Kapitalvermögen oder als nicht steuerbare Spekulationsgewinne; Ernstliche Zweifel am Zufluss von gut geschriebenen Scheinerträgen bei langer Anlagedauer auf in früheren Zeiträumen gut geschriebene ...

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    § 20 EStG
    Einkommensteuer; Erträge aus einem Schneeballsystem

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Rheinland-Pfalz, 06.08.2003 - 2 V 1324/03

    Besteuerung von Scheingewinnen

    Entsprechend seinem Beschluss vom 19. Dezember 2002 (2 V 2333/02), dem Beschluss des FG Rheinland-Pfalz vom 17. Juni 2003 ( 6 V 2563/02) und dem Beschluss des Finanzgerichts des Saarlandes vom 18. Februar 2003 (1 V 445/02) und vom 16. April 2003 (1 V 68/03) hält der Senat daran fest, dass gegen die Annahme steuerpflichtiger Einkünfte aufgrund von Zahlungen der CTS als Schuldnerin auch nicht die Begründung eines Treuhandverhältnisses zwischen den Vertragsparteien spricht.

    Zwar sind bislang keine Verluste festgestellt worden, jedoch ist nach dem Zusammenbruch des Systems noch im Jahre 2001 eine Verpflichtung zur schätzungsweisen Berücksichtigung nicht auszuschließen (vgl. Beschluss des FG des Saarlandes vom 16. April 2003, 1 V 68/03; FG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 17. Juni 2003, 6 V 2563/02).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht