Rechtsprechung
   VGH Bayern, 26.06.2018 - 6 ZB 17.2287   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,21055
VGH Bayern, 26.06.2018 - 6 ZB 17.2287 (https://dejure.org/2018,21055)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26.06.2018 - 6 ZB 17.2287 (https://dejure.org/2018,21055)
VGH Bayern, Entscheidung vom 26. Juni 2018 - 6 ZB 17.2287 (https://dejure.org/2018,21055)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,21055) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    GG Art. 33 Abs. 2; BGB § 254, § 839 Abs. 3
    Kein Schadensersatz wegen Nichtberücksichtigung bei Beförderungsrunde

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Fernmeldebetriebsinspektors auf Gewährung von Schadensersatz wegen Nichtberücksichtigung bei einer Beförderungsrunde; Nichtergreifen eines Rechtsmittels zur Durchsetzung seines Bewerbungsverfahrensanspruchs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 33 Abs. 2 ; BGB § 839 Abs. 3
    Anspruch eines Fernmeldebetriebsinspektors auf Gewährung von Schadensersatz wegen Nichtberücksichtigung bei einer Beförderungsrunde; Nichtergreifen eines Rechtsmittels zur Durchsetzung seines Bewerbungsverfahrensanspruchs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 06.08.2019 - 6 ZB 19.584

    Abgelehnter Antrag im Streit um Schadlosstellung

    Nach dem Rechtsgedanken des § 839 Abs. 3 BGB soll nur derjenige Schadensersatz erhalten, der sich in gehörigem und in zumutbarem Maß für seine eigenen Belange eingesetzt und damit den Schaden abzuwenden versucht hat (BVerwG, U.v. 15.6.2018 - 2 C 20.17 - juris Rn. 7; B.v. 3.11.2014 - 2 B 24.14 - juris Rn. 7 m.w.N.; BayVGH, B.v 7.6.2019 - 6 ZB 18.2341 - juris Rn. 22; B.v. 23.8.2018 - 6 ZB 18.1025 - juris Rn. 11; B.v. 26.6.2018 - 6 ZB 17.2287 - juris Rn. 5).
  • VGH Bayern, 07.06.2019 - 6 ZB 18.2341

    Verwaltungsgerichte, Bewerbungsverfahrensanspruch, Schadensersatzansprüche,

    Nach dem Rechtsgedanken des § 839 Abs. 3 BGB soll nur derjenige Schadensersatz erhalten, der sich in gehörigem und in zumutbarem Maß für seine eigenen Belange eingesetzt und damit den Schaden abzuwenden versucht hat (BVerwG, B.v. 3.11.2014 - 2 B 24.14 - juris Rn. 7 m.w.N.; BayVGH, B.v. 26.6.2018 - 6 ZB 17.2287 - juris Rn. 5; 12.9.2017 - 6 ZB 17.587 - juris Rn. 14).
  • VGH Bayern, 10.09.2018 - 6 ZB 18.610

    Statusrechtliche Besserstellung des Bundespolizeibeamten wird abgelehnt

    Der Streitwert bestimmt sich nach der Sonderregelung des § 52 Abs. 6 Satz 4 GKG (vgl. BVerwG, B.v. 26.9.2002 - 2 B 23.02 - NVwZ-RR 2003, 246 f.; s. auch BayVGH, B.v. 26.6.2018 - 6 ZB 17.2287 - juris Rn. 9; B.v. 23.8.2018 - 6 ZB 18.1025 - juris Rn. 13 ff.).
  • VGH Bayern, 23.08.2018 - 6 ZB 18.1025

    Entlassung aus der Bundeswehr

    Nach dem Rechtsgedanken des § 839 Abs. 3 BGB soll nur derjenige Schadensersatz erhalten, der sich in gehörigem und in zumutbarem Maß für seine eigenen Belange eingesetzt und damit den Schaden abzuwenden versucht hat (BVerwG, B.v. 3.11.2014 - 2 B 24.14 - juris Rn. 7 m.w.N.; BayVGH, B.v. 26.6.2018 - 6 ZB 17.2287 - juris Rn. 5; 12.9.2017 - 6 ZB 17.587 - juris Rn. 14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht